Pferdefleisch,Ilse Aigner und die „Geiz ist Geil-Mentalität“

19 Feb

Das Geschrei in den „Qualitätsmedien“ ist groß,doch wenn man ehrlich ist,weiß man das als (Zwangs)Verbraucher doch sowieso.Ich für meinen Teil bin mir sicher,das wir schon lange nicht mehr das essen,von dem wir denken,wir würden es essen.Jetzt also Pferdefleisch.Nun gut,bei uns im Rheinland nichts besonderes.Viele Menschen sagen jetzt,Pferde sind so süße,liebe Tiere,die kann man doch nicht essen.Aber was ist mit Rindern,Schafen,Hühnern.Die kann man sich ruhig kredenzen lassen,auf denen reitet man ja nicht.Man fragt sich sowieso,wann rauskommt,das wir Hund und Katze verspeisen.Wäre auch kein Wunder.Denn in dem Land,in dem alles geregelt ist,alles kontrolliert und überwacht wird(was den steuerzahlenden Bürger betrifft),will niemand mitbekommen haben,das Pferdefleisch verarbeitet wurde.Schlachter/Metzger sollen also nicht bekommen haben,das sie Pferd statt Rind verarbeiten.Ich würde sagen Beruf verfehlt!Aber an dem ist es natürlich nicht.Bewußt wurde auf Grund von Gewinnmaximierung Pferd statt Rind verarbeitet.Denn Pferd ist bis zu 80% billiger als Rind.
Viele Verbraucher machen sich jetzt sorgen,weil am Anfang neben England auch Rumänien genannt wurde,mit welchen Substanzen diese Pferde wohl vollgepumpt waren.Heute wissen wir,das auch mindestens ein deutscher Betrieb beteiligt ist.Ich denke,da braucht man sich nicht mehr Sorgen zu machen als bei anderen Fleischsorten.Es wird so ziemlich alles gleich verseucht sein.
Und das auf die (erzwungene) sogenannte,angebliche „Geiz ist Geil-Mentalität“ der Deutschen zu schieben,weil wir immer alles billig haben wollen?Die meisten können gar nicht anders.Wenn Pferd statt Rind verarbeitet wird,wird es doch für den Verbraucher nicht billiger.Nur der Profit des Herstellers maximiert sich.Der Verbraucher verliert sogar zweimal.Beim Preis und beim falsch deklariertem Fleisch.
Die Massenmedien fangen wieder an,fragwürdige Umfragen zu starten,mit dem Tenor : Ist die Geiz ist Geil-Mentalität der Deutschen schuld?Die Verblendungskampagne läuft auf vollen Touren,und immer die Schuld auf andere abwälzen.Jetzt soll also der Verbraucher schuld sein,weil er wegen prekären,unterbezahlten Jobs,horrenden Mieten usw. auf billige Lebensmittel zurückgreifen muss.Und schnell und einfach sollte es auch sein,denn wenn man nach Überstunden und stressiger Arbeit,womöglich noch an „BurnOut“ leidend, nach 8 Stunden bis Ende offen nach Hause kommt,hat man nicht mehr die Energie zu kochen und zu spülen.Wer an Schicht-,Zeit,Leiharbeit und EinEuro- sowie 450Euro Jobs leidet,ist dazu gezwungen,sich schlecht zu ernähren.Was wiederum der Pharmalobby in die Arme spielt.Wer gesund is(s)t,muss nicht zum Arzt und braucht keine Medikamente.
Der Verbraucher soll Schuld sein,wenn Konzerne mit falschen Etiketten und billigem Pferd betrügen?Wenn das so einfach ist,könnte ich ja eine Bank überfallen,und weil die Politik dafür sorgt,das man mit ehrlicher Arbeit  kein Geld mehr verdient,würde die Regierung statt meiner ins Gefängnis gesteckt,wenn ich erwischt werde.Wäre doch die logische Schlußfolgerung,oder?
Wie gesagt,hier in Deutschland wird alles geregelt,kontrolliert und überwacht.Aber leider nur mit Sicht auf den Steuerzahler.Da gibt es Menschen,die in Mülltonnen wühlen,ob der Müll richtig getrennt ist.Obwohl jeder weiß,das am Ende alles zusammengekippt und von Maschinen getrennt wird.Das nur als kleines Beispiel.Aber Betrug in diesem Ausmaße ist nicht entdeckt worden.Wer das glaubt,kann auch an den lieben Gott glauben.
Vielmehr kommt der Verdacht auf,das alle möglichen „Kontrollen“ zu Gunsten des Profits von Grosskonzernen und zum Nachteil der Bürger ausfallen.Wer ist denn als erstes für das ganze verantwortlich,dafür zuständig.Dafür gibt es eine Bundesministerin für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz,Ilse Aigner.
Anhand von ein paar Videos und Links(siehe unten) wird sehr schnell deutlich,für wen diese Frau in Wirklichkeit arbeitet.Und wenn man als Bundesministerin für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz für Lobbyisten arbeitet,obwohl man einen Schwur abgelegt hat,für das Volk zu dienen,braucht sich der Bürger nicht zu wundern,wenn er „krankernährt“ wird,und warum niemand von solchen Vorgängen etwas mitbekommen will.Es ist ja nicht der erste Lebensmittelskandal in der Ära Aigner(Gammelfleisch, Dioxin und Ehec).Da fragt man sich als Steuerzahler,was diese Person in den letzten 3 Jahren für das Volk erarbeitet hat.Meiner Meinung nach nichts.Die einzigen,die sich etwas positives an die Fahne heften können,sind Verbraucherbetrügerkonzerne.
Nun stellt diese Person also einen Nationalen Aktionsplan (pdf hier) vor.
Sogar das Massenmedium Stern.de berichtet dazu: Darin ist viel von „Prüfung“ die Rede, „Handlungsbedarf“ und „Verbrauchertäuschung“. So wie in den Aktionsplänen zu den vorherigen Lebensmittelskandalen. Jutta Jaksche, Referentin für Lebensmittelqualität des Bundesverbandes der Verbraucherzentralen, formuliert es höflich: „Viele Maßnahmen erwecken die Erinnerung an vergangene Skandale – und sind daher nicht unbekannt“. Nicole Maisch, verbraucherpolitische Sprecherin der Grünen, sagt stern.de: „Die eine Hälfte sind Sachen, die sie längst hätte tun können. Und dann gibt es Punkte, die völlig diffus sind.“ Sprich: Es geht nicht um Aktion. Sondern um die Simulation derselben.
Was diese Person da treibt,das ist Verbraucher-nämlich Wählertäuschung,und im Jargon von Verkehrsbetrieben zu sprechen kommt auch noch das „Erschleichen von Leistungen“,nämlich von Steuergeld hinzu.

Ihr könnt ja selber mal – Ilse Aigner Lobbyismus – bei Youtube eingeben

andere Links :

http://foodwatch.de/nachrichten/kinderernaehrung/index_ger.html

http://www.zeit.de/2011/35/Ministerium-Sponsoring

http://www.greenpeace-magazin.de/magazin/archiv/5-11/ilse-aigner/

http://www.informelles.de/2012/02/07/ilse-aigner-die-lobby-ministerin/

http://www.zwangsbejagung-ade.de/downloads/offener-brief-an-ilse-aigner-07.01.2013.pdf

http://www.taz.de/!108102/

http://www.news.de/politik/831639231/abgefuellt-und-auf-einer-linie/1/

http://standpunkte.blogsport.de/2013/01/18/wie-die-ministerin-aigner-den-obersten-lebensmittel-lobbyisten-beim-schwindeln-deckt/

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s