Innenminister Friedrich´s Roma und Sinti-Bashing

20 Feb

Innenminister Friedrich,als Träger seines Amtes auch erster Verantwortlicher in der NSU-Affäre hetzt, natürlich mit breiter Unterstützung unserer Qualitätsmedien,gegen Bürger der EU-Mitglieder Rumänien und Bulgarien.In erster Linie zielt diese Hetze auf Roma und Sinti ab.Man schickt seit Jahren Kinder romastämmiger Kosovaren,die ihr ganzes Leben in Deutschland verbracht haben,hier zur Schule gingen,teilweise in der Lehre waren und nur deutsch sprechen,zurück in den Kosovo,wo sie kein Leben erwartet,sondern nur ein existieren.In einem für sie fremden Land,in dem sie sich nicht verständigen können,keine Schule besuchen können,keinen Beruf ergreifen.Dazu müssen sie ständig Angst vor romafeindlichen Übergriffen haben.

Jetzt wird also(mal wieder) direkt und offen gegen Bürger der EU-Länder Bulgarien und Rumänien Stimmung gemacht.Und das zu einer Zeit,in der der deutsche Staat gut daran täte,zumindest so zu tun,als würde man jetzt gegen rechtes Gedankengut und rechtsradikalen Terrorismus vorgehen.“Zumindest so zu tun“,weil man von unserer Politikerkaste nicht erwarten kann,tatsächlich etwas zu tun.Vor allem nicht den Gedanken,Gefühlen und Begehren der Mehrzahl der Bürger entsprechend.Aber im Wahljahr fischt der Herr Minister am rechten Rand nach Wählerstimmen.Die „Elite“ wollte doch mit allen Mitteln so schnell wie möglich so viele Mitgliedsstaaten in der EU,um ihnen später den Euro aufdrücken zu können.Dieses ganze politische EU-Debakel hat keiner der Bürger gewollt.Und jetzt maßen sich Staaten wie Frankreich und Deutschland an,romastämmige Menschen zu vertreiben.Schon mal von ethnischer Säuberung gehört?Ihr,Politikerkaste und „Eliten“,ihr habt uns die Suppe eingebrockt.Wir Bürger wollen keinen EU-Superstaat!Jetzt wird versucht,sich die Rosinen rauszupicken.Ja,wir haben zwar Reisefreiheit in der EU,aber die sollte nach dem Willen von Innenminister Friedrich nicht für Bulgaren und Rumänen gelten.
Friedrich am Dienstag im ZDF-„heute journal“:
Ein Teil der Zuwanderer aus beiden EU-Ländern komme nur deshalb nach Deutschland, um Sozialleistungen zu bekommen. „Das können wir nicht akzeptieren. Wenn ein solcher Betrug nachgewiesen werden kann, und das ist Aufgabe auch der Behörden vor Ort, dann kann man die Ausreise dieser Personen verlangen.“Sollten sie sofort nach der Abschiebung wieder einreisten, müsse erreicht werden, „dass wir für solche Menschen eine Einreisesperre nach Deutschland bekommen“. Das müsse jetzt mit den EU-Partnern besprochen werden. „Notfalls muss es auf europäischer Ebene härtere Bandagen geben in dieser Frage.Die Länder müssen davor sorgen, dass ihre Menschen daheim ordentliche Verhältnisse haben, so dass sie keinen Grund haben, nach Deutschland zu kommen.“ Und: „Wir geben eine Menge Geld an die Europäische Union zum Zwecke auch der Hilfe für die Länder aus Osteuropa. Und das muss dann auch entsprechend genutzt werden. Wir zahlen nicht zweimal. Nicht einmal über die Europäische Union und ein zweites Mal durch Sozialleistungen hier.“

Wie kann man von Betrug sprechen.Diese Menschen reisen doch ganz legal hier ein,und haben dann halt Anspruch auf Sozialleistungen.Wer hat denn diese Gesetze geschrieben?Wer wollte denn diese politische EU?Und warum sind es ausgerechnet Bulgaren,Rumänen,Sinti und Roma.Ist das unser europäisches Mexico?Wenn man Angst davor hat,das EU-Bürger nach Deutschland kommen um Sozialleistungen zu erhalten,meint man damit doch Menschen aus ärmeren Ländern.Was ist aber dann mit den Griechen,Portugiesen,Spaniern usw.Dann müsste man ja diese Leute auch des Betruges bezichtigen,Stimmung gegen sie machen.Es ist klar,das die „Eliten“ gegen Sozialabgaben sind,das dürfte wohl auch jeder deutsche Hartz4-Empfänger,Prekärjobber und Hilfebedürftige am eigenen Körper und Geist schon erfahren haben.Warum Menschen helfen,das schmälert doch die eigenen Vorteile.
Friedrich sagt :“ Wir zahlen nicht zweimal. Nicht einmal über die Europäische Union und ein zweites Mal durch Sozialleistungen hier.“
Ach so!Aber wir werfen immer mehr Steuergeld zur Rettung der Banken aus dem Fenster,und spannen immer weitere „Rettungsschirme“,um „klamme Staaten“ der von uns nicht gewollten politischen EU zu „retten“.Wir haben schon mehr als zweimal bezahlt,sehr verachtete Politische Klasse und „Eliten“.Allerdings nicht zur Hilfe anderer Menschen,was vielen Steuerzahlern wahrscheinlich lieber wäre.
Und: „Wir geben eine Menge Geld an die Europäische Union zum Zwecke auch der Hilfe für die Länder aus Osteuropa.Und das muss dann auch entsprechend genutzt werden.“
Und wieder die Frage,warum dann nicht auch gegen Griechen,Spanier,Portugiesen,Iren usw. gehetzt wird.Die bekommen ja auch Geld.Warum nicht lieber gegen Steuerhinterzieher,Bänker,Politiker,Manager,Lobbyisten,Waffenhändler,Kriegstreiber oder von mehreren Ländern gesuchte Kriegsverbrecher wie Henry Kissinger,der unbescholten Spiele von Greuther Fürth verfolgen kann usw.Nein,es fällt auf,das es im Endeffekt immer Roma und Sinti sind.Am liebsten würde die EU diese Menschen wohl nach Indien zurückschicken?So wie die Europäer damals nach dem Krieg die Juden in die Wüste nach Israel schicken konnten,ins „Geheiligte Land“,nur mit dem Unterschied,das diese das auch aufgrund ihrer „Religion“ meist wollten.
Auch sagt er : „Wenn ein solcher Betrug nachgewiesen werden kann, und das ist Aufgabe auch der Behörden(!) vor Ort, dann kann man die Ausreise dieser Personen verlangen.“
Was nichts anderes bedeuten wird,als die verstärkte Überwachung dieser Menschen zu fordern,und alles daran zu setzen,sie aus Deutschland zu vertreiben.Da scheint der Wind sehr stark von rechts zu wehen..Nur Wahlkampfgetue,oder kommt da der Arier zum Vorschein,so ein kleines bisschen?Der Eindruck drängt sich doch auf.Und da man im Ausland höchstens die Stimmen „unserer Politiker“ zu hören bekommt,und nicht die der Bürger,ist es auch kein Wunder,wenn Deutschland als Naziland in der Welt dasteht.das ist das gleiche wie in Israel.Wir denken hier,die Israelis sind gewalttätige,religiös verblendete Kriegstreiber.Das sind aber nicht die Israelis,also das Volk,sondern das ist die israelische Politikerkaste mit ihren religiösen Hardlinern,die „Elite“.Wir hören hier nichts davon,das das Volk ganz andere Ansichten hat.
Genauso verhält es sich auch mit uns im Ausland.
Also bitte,Herr Innenminister,hören Sie sofort damit auf,ein ganzes Volk,nämlich ihren Arbeitgeber,in der Welt als Ausländerfeindlich darzustellen aufgrund Ihrer Aussagen.Sorgen Sie lieber mal dafür,das NSU-Gate nicht in Vergessenheit gerät,und vielleicht ALLE Beteiligten,auch für die in den Ämtern und Behörden,für die sie als Innenminister verantwortlich sind,was Sie ja einschliesst,bekanntgemacht,vor Gericht gestellt,und verurteilt werden.Und nach Verbüßung ihrer Haftstrafe könnte man diese ja aus dem Land jagen,was wohl im Sinne der Bürger wäre.Doch eher würde man wohl einen Wasserhahn durch streicheln zum Krähen bringen,als einen deutschen Politiker dazu,den Ansprüchen seiner Arbeitgeber gerecht zu werden(vor allem,wenn es ihn selber betrifft).Und da unsere „Qualitätsmedien“ größtenteils durch die „Eliten“ gesteuert und daher gleichgeschaltet sind,tragen diese genau so dazu bei,ihr eigenes Volk,ihre eigenen Kunden,in der restlichen Welt fälschlicherweise als rechtes Gesocks darzustellen.
Hier mal ein paar Beispiele :

Friedrich will Armutszuwanderer stoppenhttp://www.fr-online.de
Zuletzt hatten Kommunal- und Landespolitiker gewarnt, dass eine massive Zunahme der Armutseinwanderung in deutsche Großstädte von den Sozialsystemen nicht mehr zu bewältigen sei. Vom 1. Januar 2014 an gilt die volle Arbeitnehmerfreizügigkeit für Bulgaren und Rumänen in Europa.

Roma aus Südosteuropa-Friedrich will stärker gegen Armutseinwanderung vorgehen http://www.faz.net
Nach Angaben von Städten und Kommunen ist in den vergangenen Jahren der Zuzug aus Bulgarien und Rumänien stark angestiegen. Es handelt sich dabei vielfach um Roma.

Für Rumänien und Bulgarien:Minister Friedrich will Grenzöffnung stoppenhttp://www.rp-online.de
Nun müsse nur noch das Europäische Parlament dieser Rechtsänderung zustimmen. „Ich hoffe, dass das noch im Laufe des Jahres erfolgt“, sagte der Innenminister.
Er zielt insbesondere auf Griechenland ab, das mit der Grenzkontrolle überfordert zu sein scheint(!). „Wir versuchen mit aller Kraft, den Griechen dabei zu helfen, das Schlupfloch nach Europa zu schließen„, unterstrich der CSU-Politiker

Veto geplant:Schengen-Stopp für Bulgarien und Rumänien?http://www.bild.de
Die EU will Bulgarien und Rumänien trotz alarmierender Korruptionsberichte in den Schengen-Raum (Visa- und Reisefreiheit) aufnehmen.

Halt überall das Gleiche.Bei der dpa kopiert,einige Wörter verändert,und fertig sind unsere „Qualitätsmedien“.Da ich es so gut es geht vermeiden möchte,TV zu schauen,kann ich nichts über die heutige „Berichterstattung“ dort sagen,aber da ist ja auch fast alles gleichgeschaltet.

Hier noch ein paar interessante Dokumentationen und Berichte :






Zur EU-Aussengrenze :






Advertisements

2 Antworten to “Innenminister Friedrich´s Roma und Sinti-Bashing”

  1. papacfish Februar 21, 2013 um 08:53 #

    Reblogged this on inklusionsgerecht.

  2. marikaschmiedt Februar 21, 2013 um 08:09 #

    Reblogged this on marikaschmiedt.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s