Meinungsumfragen gleich Meinungsmanipulation ?

28 Feb

Man sollte wirklich mal einen Blick auf die sogenannten „Meinungsumfragen“,die meinem Gefühl nach eher suggerieren,das etwas tatsächlich so ist,wie diese „Umfragen“ es darstellen,um damit gewünschte Meinungen zu bilden.Wer kann/will mir in der heutigen Zeit,wo man doch gerade von der politischen Klasse/Elite belogen,betrogen,ausgenutzt und ausgebeutet wird,glaubhaft machen,das man diesen „Umfragen“ trauen kann.Und wenn diese „Umfragen“ tatsächlich stattfinden,wer wird dann befragt,und wo?Wie kommt es,das die angebliche Meinung der Bürger nicht mit der übereinstimmt,die man selber täglich erfährt?Wer beauftragt und bezahlt diese Umfragen,wer profitiert davon?Mal sehen,was sich in Erfahrung bringen lässt.
Interessant ist der Artikel „Wer die (Forsa-)Wahlumfrage hat, hat die Qual“ auf http://griess.wordpress.com, der sich über die Unstimmigkeiten zwischen den Umfragen von einerseits Forsa und den Anderen,von emnid und Infratest dimap, die Forschungsgruppe Wahlen, die Gesellschaft für Markt- und Sozialforschung (GMS), sowie das Allensbach Institut andererseits beschäftigt.

 

Ich für meinen Teil halte es für sehr befremdlich,das der Forsa-Gründer und Chef überzeugter Anhänger einer Partei ist.Wie weit ist es da noch mit der Neutralität und Unbefangenheit?

 

Dazu Wikipedia :“ Manfred Güllner und der forsa-Gesellschaft wurden in der Vergangenheit eine gewisse Nähe zur SPD vorgeworfen. forsa erwirkte gegen entsprechende Vorwürfe aus der CDU erfolgreich eine einstweilige Verfügung. Güllner selbst ist seit 1964 SPD-Mitglied. Altbundeskanzler Gerhard Schröder schätzte ihn noch als denjenigen, der „mir heute [sagt], was die Menschen in sechs Wochen von uns denken.“Persönlich bekannt sind sich beide seit 1973. Schröder war damals Juso-Vorsitzender im Bezirk Hannover.“

 

Nochmal : Altbundeskanzler Gerhard Schröder schätzte ihn noch als denjenigen, der „mir heute [sagt], was die Menschen in sechs Wochen von uns denken.

 
Um jemandem sagen zu können,wie die Bevölkerung in sechs Wochen denkt,muss er Einfluss auf die Meinungsbildung nehmen!Wobei man allerdings davon ausgehen kann,das da nur per Massenmedien verbreitet wird,was die Bürger angeblich denken,denken sollen.Jedenfalls stärkt diese Parteinähe und Freundschaft zum ehemaligen Lobbyismuskanzler nicht gerade das Vertrauen in dieses „Institut“.

 
Damit kann ich zwar nicht beweisen,das diese dubiosen „Umfragen“ von forsa und anderen Meinungsforschungsinstituten tatsächlich falsch oder gar manipuliert sind.Aber aus der Erfahrung der letzten Jahre heraus,was die Glaubwürdigkeit der politischen Klasse und deren (davon in irgendeiner Weise profitierenden)Lakaien angeht,drängt sich dem Bürger der Gedanke doch auf.

 
Die taz hat sich dem Thema ebenfalls schon gewidmet.Aus einem Artikel vom 16.01.2013 :

„Man muss die Forsa-Zahlen vor allem zur SPD so lesen wie, sagen wir, einen Kommentar in Bild. Es sind strategisch platzierte Meinungsäußerungen, verbreitet im schütteren Kleid der Objektivität. Forsa ist nur das auffälligste Beispiel, wie ungenau, ja willkürlich das Umfragebusiness oft funktioniert.“

 

Auch wurde hier erwähnt,das 2.507 Bürger per Telefon befragt wurden.Man könnte meinen,das sei ein bisschen wenig,um auf mindestens 82 Millionen Bundesbürger hochrechnen zu können.Vor allem kann dann auch gar nicht die Meinung derer einfließen,die gar kein Telefon besitzen,bzw. in keinem Verzeichnis aufgeführt sind,da sie Mobiltelefone besitzen oder einfach ein Stück weit ihr letztes bisschen Anonymität bewahren wollen.Dadurch kann logischerweise auch nicht von einem Durchschnitt der Bevölkerung gesprochen und darauf basierend hochgerechnet werden.

 
Auf Duckhome war ebenfalls ein sehr interessanter Artikel zu lesen :

Forsa ist Bertelsmann stets gern zu Diensten – langsam wird es lächerlich

 

Der Lobbyismus ist allgegenwärtig!
Aber es geht ja nicht nur um Wahlumfragen,sondern auch „Zufriedenheitsumfragen“ a`la :
Wie zufrieden sind sie mit der Krisenarbeit der Kanzlerin,Wie zufrieden sind sie mit der Regierungsarbeit der Kanzlerin usw.Eine Schlagzeile von heute lautet : Knapp sieben Monate vor der Bundestagswahl kann sich Angela Merkel neuer Beliebtheit erfreuen.

 
Der Focus(Fakten,Fakten,Fakten…?!?) heute dazu :
„Kanzlerin Angela Merkel genießt ein so hohes Ansehen wie lange nicht mehr. Mit 66 von maximal 100 Punkten führt sie das Politiker-Ranking des Magazins „Stern“ mit großem Vorsprung an, ihrem höchsten Wert seit Juli 2009 Knapp sieben Monate vor der Bundestagswahl kann sich Angela Merkel neuer Beliebtheit erfreuen. Jedoch steht nur die Kanzlerin hoch im Kurs der Wähler – ihre Partei sackt in einer Umfrage ab.“

 
Da sind sie wieder,die seltsamen,scheinbar unvermeidlichen Merkel`chen „um die 60%“ bei Meinungsumfragen.Wobei sich mir die Frage stellt,ob diese Umfragen im Büro der Bundeskanzlerin gemacht werden,oder in den von privaten Sicherheitsdiensten bewachten Bessergestellten-,Beamten-,Politiker-,Elitensiedlungen wie z.B. dem Hahnwald in Köln.Jedenfalls werden diese angeblichen „Umfragen“ nicht an prekären Arbeitsplätzen,nicht unter Rentnern und Mietern,nicht bei der ARGE,nicht im Supermarkt an der Fleischtheke,nicht beim Arzt oder im Krankenhaus,oder eben einfach nicht auf der Strasse beim gemeinen Volk erstellt.Denn ausgerechnet jetzt,wo die „Krisenarbeit“ der Kanzlerin,nämlich dem Verzögern des unvermeidlichen kompletten durchschlagens der Banken-,Finanz- und Eurokrise auf alle Bereiche in Deutschland,als das erkannt wird,was es ist,nichts als Augenwischerei,steigt die Kanzlerin in der Beliebtheitsskala?Also nochmal,wenn denn diese Umfragen tatsächlich stattfinden und stimmen,kann unmöglich das deutsche Volk befragt worden sein.Oder eben nur die 10% der Bevölkerung,die auf Kosten der restlichen selbstarbeitenden und nicht das ererbte Geld arbeiten lassenden,steuerzahlenden Bürger und der Bevorzugung der politischen Klasse von dieser Klientelpolitik profitieren.Ausgerechnet jetzt,wo immer mehr Menschen von ihrer Arbeit nicht mehr leben können,aufgrund dessen aus ihrem Wohnraum verdrängt werden,wir nur noch Müll als Lebensmittel angeboten bekommen,sich kaum mehr einer eine vernünftige Krankenvorsorge oder die von schlechtem „Menschenfutter“ bedingte nötige Behandlung leisten kann,in Zeiten von NSU-Gate,in Zeiten,in der der Beliebtheitsgrad Deutschlands in anderen Ländern rasend abnimmt,steigt also die Beliebtheit der Bundeskanzlerin?Wem das nicht zu denken gibt…
Um es mal mit den Worten von Thomas Wieczorek zu sagen :
„Wie schafft man es,ein noch nicht einmal in sich schlüssiges Zerrbild der Wirklichkeit zum „Allgemeinwissen“ zu machen?Im Prinzip kein Problem,wie schon ein Blick auf die Menschheitsgeschichte zeigt.Unsere Vorfahren hielten Donner und Blitz für Wutanfälle der Götter,deren Wohnsitz sie in Flughöhe der heutigen Passagiermaschinen vermuteten.Bis zu Galilei wusste die Menschheit,dass die Sonne sich um die Erde dreht,und noch heute gehen süddeutsche Naturvölker und „strenggläubige“ Katholiken davon aus,Jungfrauen könnten ohne Intimverkehr schwanger werden.Man kann also jedem Volk grundsätzlich fast alles einreden,wenn man es clever anstellt.“

 

Wenn man also den (gutgläubigen)Bürgern jede Woche angebliche „Umfragen“ präsentiert,die der Kanzlerin immer um die 60% Beliebtheit bei den deutschen Steuerzahlern bescheinigt,per Massenmedien unter die Nase reibt,dann muss es ja wohl auch stimmen.Denn die Bürgermanipulation scheint bestens zu funktionieren,da nicht jeder mit (Über)Leben beschäftigte Steuerzahler begriffen hat,das unsere Medien gleichgeschaltet und von der „Elite“ dahingehend kontrolliert sind,unsere Meinung zu deren Gunsten beinflussen.Wenn man etwas in der Öffentlichkeit immer und immer wiederholt,wird es dadurch zwar nicht wahr,setzt sich aber in den Köpfen der mit anderen Dingen beschäftigten Menschen unterbewusst als Wahrheit ab.Denn das Fernsehen und all die Zeitungen werden ja wohl die Realität wiederspiegeln,oder?

 
Auch die ständig präsenten Telefon-Umfragen der Pro7-N24 oder der RTL-N`TV „Qualitätsnachrichtensender“,dienen einem ganz anderen Grund ,nämlich der Abzocke.50 Cent für das Gefühl,meine Meinung wäre tatsächlich gefragt,ich würde mich am öffentlichen Leben beteiligen.Man weiß ja nicht,wieviele leicht umnächtigte Menschen dort tatsächlich anrufen.Aber angenommen,es wären nur drei,was der Zuschauer solcher Manipulationsfabriken ja nicht wissen kann,was wäre dann diese „Umfrage“ für denjenigen wert,wie gehaltvoll wäre sie?Und falls doch viele Menschen dort anrufen sollten,verdienen sich diese Sender an der (antrainierten)Naivität der Bevölkerung noch ein kleines(?) Extra dazu.Jedenfalls werden morgens,wenn die Mehrzahl der Menschen arbeiten muss,wohl vermehrt Rentner und Hausfrauen ihre „Meinung“ kundtun,was dann auch nicht dem Durchschnitt der Bevölkerung entspricht.

 
Schlußendlich kommt man zu der Erkenntnis,das der aufgeklärte,interessierte Bürger sowieso nicht auf die Beeinflussung durch angebliche „Meinungen des Bevölkerungsdurchschnitts“ der sich jeweils dazu in der Lage dazu befindlichen Kräfte hereinfällt,aber leider ist das nur ein sehr geringer Teil der Bevölkerung.Denn der größte Teil hat den Kopf so voller Probleme,durch die politische Klasse und die „Eliten“ bewusst(?)ausgelöst.Wer mit seinem eigenen (Über)Leben beschäftigt ist,gestresst und ausgebrannt,zum Egoisten programmiert,vielleicht sogar betrunken zum Abschalten können,der hat nicht die Muße und die Zeit,oder den klaren Blick,über seinen eigenen Tellerrand hinauszuschauen.Welch Zufall,das genau das der politischen Klasse und den „Eliten“ in die Hände spielt.

 
Diese „Umfragen“ sind aber leider nur ein Teil des Volksbeeinflussungsprogramms.Aber all diese kleinen Teile zusammengefügt ergeben halt ein großes,diesmal in sich schlüssiges Bild der Volksbeeinflussung durch die „herrschende Klasse“!
Also kann man nur jedem seiner Mitmenschen raten,nicht auf diese Verhohnepiepelung des Volkes hereinzufallen,den Fernseher abzuschalten und die BILD zum Altpapier zu geben,oder zumindest zu lernen,mit diesen Medien umzugehen,in dem man den Mitmenschen begreiflich macht,das diese nur den „Eliten“ dienen,das Volk manipulieren und hinter`s Licht führen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s