Heuschrecke Deutsche Annington an der Börse, EZB droht in der BILD dem Verfassungsgericht

10 Jun

Deutsche Annington
Bild : Mieterbund Bonn

Der nächste bürgerfeindliche Konzern geht an die Börse, und Deutschland findet`s toll, zumindest die vorgegebene Meinung soll das suggerieren.

Deutschlands größter privater Wohnungskonzern Deutsche Annington hat am Montag den Startschuss für seinen Börsengang gegeben. Deutsche Annington sei reif für die Börse, sagte der neue Vorstandschef Rolf Buch der Nachrichtenagentur Reuters: „Wir haben unsere Hausaufgaben erledigt.“(reuters)

Hausaufgaben erledigt? Dazu habe ich weiter unten mal ein paar Videos eingebunden, die zeigen, wie stolz man doch als Deutscher sein muss, das

Ein weiteres Schwergewicht an die Frankfurter Börse drängt, die Deutsche Annington.

Für sie ist der Börsengang auch ein Befreiungsschlag. Mit 5,6 Milliarden Euro ist der Konzern derzeit verschuldet, nach dem Börsengang soll nur noch die Hälfte des Verkehrswertes mit Verbindlichkeiten belastet sein. Das ist die Voraussetzung für die nun in Aussicht gestellte „BBB“-Note der Ratingagentur Standard & Poor’s (S&P), mit deren Hilfe die Deutsche Annington künftig Anleihen und Schuldscheine ausgeben will. Das ist Buch zufolge billiger als die verbrieften Hypotheken-Darlehen (CMBS), die Annington 2006 im Volumen von 5,8 Milliarden Euro aufgenommen hatte. „Ein halber Prozentpunkt ist durchaus drin“, sagte der ehemalige Bertelsmann-Manager(!!!) Buch, der sein Amt erst vor zwei Monaten angetreten hat.(reuters)

Na, dann ist ja alles in Butter. Ich häufe jetzt einen großen Haufen Schulden an(für Schrott-Immobilien, deren Mieter dann darunter zu leiden haben, das ich mein Geld für die Börse spare, statt dringend benötigte Sanierungen zu Gunsten meiner Geldgeber, den Mietern vorzunehmen), gehe an die Börse, um die Schulden auf dem Papier um 50% zu verringern, damit ich von einer US-amerikanischen Ratingagentur ein BBB-Rating bekomme. Also auf… aber Hoppla, das funktioniert ja nur bei „Elitens“, nicht bei Steuerzahlerns. Zu dumm. Vor allem für die Mieter dieser Heuschrecke :

Deutsche Annington: „Das sind Heuschrecken!“

Deutsche Annington lässt ihre Wohnungen verkommen- Mieter redeten Klartext mit dem Geschäftsführer

Die Mieter der Deutschen Annington beklagen sich über unhaltbare Zustände ihrer Wohnungen. Schimmel in den Wohnungen, marode Balkons und Risse in der Fassade. „In der Tiefgarage des Nagelshofes brennt das Licht Tag und Nacht. Was das kostet!“

„Die Hotline ist kaum zu erreichen und wenn, ist nur ein Anrufbeantworter dran. Und keiner kümmert sich um die Beschwerden“

„Ich trau mich nicht mehr auf meinen Balkon, in der Hauswand sind Risse, und die Fassade bröckelt.“

Der Hausmüll wurde wochenlang nicht entsorgt, stapelte sich im Schacht der Müllanlage. Ein Hausmeister ist noch in Teilzeit für die Anlagen zuständig, wo früher zwei Männer ganztags tätig waren.

„Die volle Leistung wird bezahlt, aber nicht erbracht. Und das seit Jahren.“

Die haben die Wohnungen mit Mängeln gekauft und wollten sie wahrscheinlich mit Gewinn in Eigentumswohnungen umwandeln und verkaufen. Doch nach der Krise ging das nicht mehr. Jetzt nehmen sie das Geld von den Mietern und machen nichts“, so ein Betroffener hinter vorgehaltener Hand. (elbe-wochenblatt.de)

Doch, sie machen etwas :

Deutsche Annington vor Milliarden-Börsengang

„Wir sind als Vorstand aufgerufen, Wachstum ohne Akquisitionen zu generieren“ – etwa durch die Reduzierung des mit vier Prozent ohnehin niedrigen Leerstands. Im Vordergrund stehe die rund 800 Millionen Euro teure Sanierung der Wohnungen, um sie sparsamer und altersgerechter zu machen. Dann kann die Annington höhere Mieten verlangen. (reuters)

Es ist also alles beim Alten, unter unserer Politikerkaste. Lobby-Konzerne werden hofiert, betrogene, geprellte, gedemütigte, für dumm verkaufte Mieter werden totgeschwiegen. Aber solange der deutsche Steuerzahler sich weiterhin alles gefallen lässt, wird sich auch nichts ändern.

Vielleicht müssen in der heutigen Zeit nicht mehr irgendwelche Punks irgendwelche leerstehenden Gebäude besetzen, sondern die betrogenen Mieter einfach keine Miete mehr zahlen, bis die Mißstände ausgeräumt sind, und sich zum Schutz vor Zwangsräumungen in ihren eigenen Mietshäusern verbarrikadieren, aktiv fordern, was ihnen zusteht, sich nicht mehr ausnutzen und bestehlen lassen.

Denn die uns anerzogene Passivität, der anerzogene Egoismus,die treudumme deutsche Obrigkeitshörigkeit, das schier grenzenlose Vertrauen in „unsere“ Qualitätsmedien(BILD*,siehe weiter unten), das krampfhafte Aufrechterhalten einer Fassade, egal wie schlecht es uns wirklich geht, all das macht es den „Oberen 10%“ möglich, so mit uns umzuspringen. Die halbe Türkei brennt, Ursprung Umweltschutz in einem Park! Dort haben sich sogar die verfeindeten Hooligans der Istanbuler Clubs zusammengetan, um gegen „Die da Oben“ zu kämpfen. Das nenne ich „Wir-Gefühl“!

Und bei uns werden alle paar Wochen vom Volk gewählte und alimentierte „Politiker“ der Lüge überführt, immer zu Ungunsten der Bürger, da für und durch diese Subjekte Steuergeld verbrannt wurde, das wir Steuerzahler erarbeitet haben. Und diese Subjekte kooperieren mit eben diesen Großkonzernen, da das wahre Ziel einer deutschen „Politikerkarriere“ wohl ist, einen Aufsichtsratposten bei irgendeinem dieser Konzerne zu ergattern, nach ihrer Zeit der politischen Gräueltaten. Und so werden immer weiter lobbygesteuerte Gesetze erlassen, zum Nachteil der Steuerzahler.

Aber wie gesagt, dafür müsste der deutsche Michel zuerst seine Passivität ablegen und ein „Wir-Gefühl“ auch außerhalb von Fussball-Arenen, Massenbesäufnissen und sonstigen durch die Propaganda-Presse gepushten „Wir sind…“-Bezeugungen entwickeln, statt „Wir sind Pabst“, „Wir sind Welt- und Europameister der Herzen“ und ähnlichem Schund(„Wir sind Hollywood“, in Anspielung auf Diane Krüger, die aber in den deutschen „Qualitätsmedien“ seltsamerweise „Deiänn Kruuhga“ heisst…) anheim zu fallen.

Wir sind das Volk.

Wie wäre es denn damit? Wir sind Millionen. MILLIONEN! Wäre es da nicht langsam an der Zeit, „Denen da Oben“ zu zeigen, wer durch schiere Übermacht wirklich etwas bewegen, verändern kann. Das Alte beseitigen, damit etwas Neues erblühen kann, die toten, verdorrten Zweige abschneiden, die nur unnötigen Ballast bedeuten. Und damit meine ich nicht das 4-jährliche „Wählengehen“, was vergleichbar ist mit, ich entschuldige mich im voraus für meine Wortwahl, dem Griff in einen Sack voller Scheisse. Egal, wen man da herauszieht, man hat immer Scheisse an der Hand! Und nicht nur an der Hand, sondern auch an der Backe, und zwar wieder für vier Jahre. Das hat nichts mit freier Wahl zu tun! 

*BILD. Da war doch noch etwas. Ach ja :

EZB warnt vor Folgen einer Ohrfeige aus Karlsruhe

Berlin/Stuttgart (Reuters) – Die Europäische Zentralbank (EZB) hat das Bundesverfassungsgericht eindringlich vor einem Urteil gegen ihre Anti-Krisenpolitik gewarnt.

Einen Tag vor Beginn der Verhandlung über das Staatsanleihen-Kaufprogramm der EZB rief EZB-Direktor Jörg Asmussen die Richter in der „Bild-Zeitung“ (Montagausgabe) in ungewohnt deutlichen Worten dazu auf, die Folgen ihrer Entscheidung zu bedenken. Auch das unabhängige Bundesverfassungsgericht handele nicht im luftleeren Raum. „Wenn das Aufkauf-Programm zurückgenommen werden müsste, hätte das erhebliche Konsequenzen„, betonte Asmussen.

Warum wohl wurde diese „Interview“, bzw. die Drohung der EU-Zentralbank gegen das Verfassungsgericht der BRDGmbH, einen Tag vor Beginn der Verhandlungen ausgerechnet in der SPRINGER-BILD veröffentlicht? Propaganda! Hirnwäsche, damit der unbedarfte Leser des Massenmeinungsmachers BILD seine dort erlernten Weisheiten im Stile von Dittsche in seiner Stammkneipe verbreiten kann. Und durch Alkohol vernebelte Menschen sind eher bereit, jeden Schund zu glauben, usw. So wird das Spiel gespielt!

Denn in der BILD erzählt der „ehrenwerte“ Herr Asmussen :

Asmussen: Als wir das Programm angekündigt haben, stand die Euro-Zone kurz vor dem unkontrollierten Zerfall. Ernst zu nehmende Unternehmen und Banken fingen an, sich darauf vorzubereiten. Zu diesem Zeitpunkt war die EZB die einzige voll handlungsfähige europäische Institution und musste jedem Spekulanten klar machen: Legt Euch nicht mit der EZB an. Der Euro wird verteidigt.

Die Märkte haben diese Lektion gelernt. Dabei haben wir keine Anleihe tatsächlich kaufen müssen. Das Programm war ökonomisch notwendig, rechtlich zulässig und von der Wirkung her effizient.

Was dem unbedarften BILD-Leser(vielleicht nicht Jedem) schlicht zu hoch sein dürfte, deshalb streut man Wörter wie – notwendig, rechtlich zulässig und effizient – ein, gepaart mit EZB und Euro, fertig ist die unterbewusst geschaffene Meinung. Denn wenn wir ehrlich sind, wird die BILD doch nicht gelesen, sondern konsumiert.

Und das meist beim Essen in der Pause, abgelenkt und unter Zeitdruck, oder aber auf der Toilette(wo dieses „Medium“ auch hingehört, jedoch nicht als Lesematerial), meist auch unter Zeit-, aber durchaus unter Druck, und dadurch abgelenkt. Das ist nichts anderes als unterbewusste Manipulation, bewusst genutzt durch die Herausgeber dieses „Mediums“, als auch von den dort wiedergegebenen Individuen.

Aber wie kommt das „ehrenwerte“ Mitglied des Direktoriums der EZB dazu, durch die Blume und BILD dem deutschen Verfassungsgericht zu drohen. Hätte da Mario Draghi nicht besser gepasst?

Liegt es schlicht und einfach daran, das Deutschland eine Firma, die 

ugzf

ist, und deshalb eine Bank dem deutschen Verfassungsgericht kurz vor einer Verhandlung drohen kann?

Danke, Deutschland

Advertisements

2 Antworten to “Heuschrecke Deutsche Annington an der Börse, EZB droht in der BILD dem Verfassungsgericht”

  1. Kraeutermume Juni 10, 2013 um 17:46 #

    zu Annington : Das ist die allerletzte Immobilienverwaltung, die am Markt ist…

    zu EZB droht in der Bild dem Verfassungsgericht:
    EZB ? Zionistenbank wagt es ? Im größten Schmierblatt Deutschlands dem Verfassungsgericht (welche Verfassung???) zu drohen? Der Komiker von der EZB scheint zu vergessen, er ist lediglich der Handlanger der Zionisten und die Firma „Verfassungsgericht“ ist illegal…wo ist da der Unterschied???
    Und sollte ein Gericht nicht unabhängig sein in seinem Urteil und frei entscheiden können? Doch das ist schlichtweg Erpressung zum Nachteil des Deutschen Volkes, das „Ur-Teil“ wieder Gehorsamskonform für die Zionisten abzunicken….eine Krankheit – wie eine Epedemie, die hier jeden Banker,solgenannte POlitiker, Scheinrichter etc. zu befallen scheint…sie greift rasant unter der Bevölkerung um sich…
    Abnicken – aus Geld,-oder Machtgier, aus Obrighörigkeit, aus Unwissenheit (welche nicht vor Strafe schützt!) oder Speichelleckerei…
    Charakter, Mut, Rückgrat – Worte, die aus deren Sprachgebrauch gestrichen sind.Traurig! Wann steht der Deutsche Michel endlich auf und macht dem Kaspertheater ein Ende, es ist an der Zeit!

Trackbacks/Pingbacks

  1. Heuschrecke Deutsche Annington an der Börse, EZB droht in der BILD dem Verfassungsgericht - Juni 10, 2013

    […] Warum wohl wurde diese “Interview”, bzw. die Drohung der EU-Zentralbank gegen das Verfassungsgericht der BRDGmbH, einen Tag vor Beginn der Verhandlungen ausgerechnet in der SPRINGER-BILD veröffentlicht? Net News Express Feed […]

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s