Nicht Regierungen hören die Welt ab, es ist 1% der Menschheit

22 Jun

Jetzt kommen seit PRISM immer mehr „Neuigkeiten“ ans Tageslicht, die beweisen, das die Bürger dieser unsäglichen, von einem Prozent der Menschheit tyrannisierten Welt, bespitzelt, abgehört, ausgehorcht etc. werden. Da wird berichtet, daß das Übersee-Kabel angezapft wird, das die „Briten“ „Tempora“ betreiben, das Facebook mal wieder „versehentlich“ Millionen an Nutzerdaten in die Welt posaunt.  Es sind aber nicht die „Ami´s“, die „Briten“ o.ä., es ist dieses eine globalisierungswütige Prozent der Menschheit, dessen Willkür 99% ausgesetzt sind.

GCHQ

Auch britischer Geheimdienst späht aus

Nach „Prism“ kommt jetzt Codename „Tempora“: Der britische Geheimdienst GCHQ soll weltweite Telefon- und Internetdaten ausgespäht und gesammelt haben – in noch größerem Stil als der US-Geheimdienst NSA. (ksta)

British spy agency has access to global communications, shares info with NSA

The British spy agency GCHQ has access to the global network of communications, storing calls, Facebook posts and internet histories – and shares this data with the NSA, Edward Snowden has revealed to the Guardian in a new leak. (rt)

Software-PanneFacebook gibt Millionen Daten weiter

Durch eine Software-Panne bei Facebook sind Kontaktdaten von schätzungsweise sechs Millionen Mitgliedern weitergegeben worden. Schuld ist ein technischer Defekt im Archiv. (ksta)

Dann entschuldigt sich Facebook, und kann dann später behaupten, sie hätten keine Daten weitergegeben, zumindest nicht „freiwillig“. Das nennt sich Präventivarbeit.

Daten wurden mit der NSA geteilt

Britischer Geheimdienst zapfte Unterseekabel an

Die letzten Enthüllungen des Whistleblowers Snowden belasten heute den britischen Geheimdienst Government Communications Headquarters (GCHQ) schwer. Erst vor ein paar Tagen hatte Snowden enthüllt, der GCHQ habe 2009 die Delegierten des G20-Gipfel in London wegen politischer Vorteilsnahme abgehört.

Die neuesten Enthüllungen be­schul­di­gen den GCHQ, heimlich Transatlantik-Internetkabel angezapft und riesige Datenmengen gespeichert und analysiert zu haben. Diese Daten habe man mit der NSA geteilt, wie der Guardian am heutigen Freitag berichtete. Über die in Frage stehenden Unterseekabel wird sowohl der weltweite Telefon- als auch der Internet-Verkehr abgewickelt. Snowdens Kommentar dazu: „Sie sind schlimmer als die NSA“. (computerbase.de)

Aber was ist an all dem denn wirklich neu? Man kommt auf die Idee, das nicht zufällig „zugelassen“ wird, das sich überall auf der Welt die Menschen gegen die Obrigkeit auflehnen, das solche „Neuigkeiten“ wie die obigen nicht zufällig genau jetzt durch die Medien gehen, um auch die letzten, bis dato ruhig gebliebenen Menschen auf die Strasse zu bringen.

Also, wie Neu sind diese News ?

On Wed, May 23, 2001 at 04:08:34PM -0700, Steve Bellovin wrote:

There’s a long, fascinating article [below] in the 23 May Wall Street Journal on how NSA is (allegedly) tapping undersea fiber optic cables.  It’s not clear that this is feasible, but the article claims that the USS Jimmy Carter, a nuclear-powered sub, is undergoing a $1 billion, five-year retrofit to equip it to do the taps.  The article points out that even if they can tap the cable, there’s another problem: making sense of that much data.(cryptome.org)

Die USS Jimmy Carter (SSN-23) ist ein Atom-U-Boot der Seawolf-Klasse, das für Spezialoperationen modifiziert wurde. (wikipedia)

USS_Jimmy_Carter_(SSN-23)

1997 haben NSA und Navy vorgeschlagen, das Atom-U-Boot USS Jimmy Carter für “Spezialoperationen” zu modifizieren und zum besten amerikanischen Spionage-U-Boot aufzubauen. 1998 stimmte der Kongress zu, das Boot mit “fortschrittlicher Technologie für spezielle Marinekriegsführung und taktische Überwachung” (Zitat Navy) auszurüsten. Eins der vielen Features ist: state-of-the-art Technologie zum Anzapfen von Untersee-Glasfaserkabeln.

06.05.2011

Facebook ist CIA Spionage-Maschine

Wikileaks-Gründer Julian Assange: Facebook ist eine CIA Spionage-Maschine. Google, Yahoo und Facebook als „Hilfstruppen des CIA“. „Facebook ist die schrecklichste Spionage-Maschine die jemals entwickelt wurde.“ – Direkte Schnittstellen zum Geheimdienst, direkter Zugriff zu persönlichen Daten und Suchverhalten. (mmnews)

facebook-1984

This document describes the procedure for requesting data from Facebook, Inc.and its corporate affiliates (“Facebook”) along with the types of data available.

Please note that this document is dated February 2008. If it is more than 6months old, please contact Facebook atsubpoena@facebook.com for any updates.(http://cryptome.org/isp-spy/facebook-spy.pdf)

„Alle“ reden über PRISM, aber niemand über ECHELON.

39285_1

Schon vor 9/11

war klar, dass die NSA im Verbund mit anderen Geheimdiensten weltweit abhört, daran hat sich nichts geändert, nur die Dimensionen wurden größer

Was war es für eine Erregung in der Welt vor 9/11, als sich herausstellte, dass der US-Geheimdienst NSA zusammen mit Geheimdiensten anderer Länder wie denen Großbritanniens, Australiens. Kanadas oder Neuseelands, ein globales Überwachungssystem namens Echelon aufgebaut hatten. Abgehört wurden alle über Satellitenverbindungen laufenden Telefongespräche, Fax-Sendungen und Internetverbindungen. Auch in Deutschland hatte die NSA in Bad Aibling eine Lauschstation. (heise)

Bad_Aibling_Echelon

Die sich in Bad Aibling (Bayern) befindliche Echelonbasis Bad Aibling Station konnte bis 2004 große Bereiche Europas abdecken; abhören konnte man aber wie in allen Fällen nur Kommunikation, die über Richtfunkstrecken oder Satelliten geleitet wurde; kabelgebundene Kommunikation wie z. B. die Internet-Backbones können mit dieser Technik nicht abgehört werden.[5] In dem zitierten EU-Report wurde festgestellt, dass diese Anlage nach dem Ende des Kalten Krieges mehrheitlich der Wirtschaftsspionage diente, und es wurde vorgeschlagen, diese zu schließen. Bedingt durch die Terroranschläge des 11. September 2001 wurde dieser Beschluss erst verspätet im Jahre 2004 umgesetzt.

stationbadaiblingen

In seinem Bericht an das EU-Parlament am 5. September 2001 stellte der „Berichterstatter des nicht ständigen EU-Untersuchungsausschusses zu Echelon“ Gerhard Schmid nochmals fest, dass innereuropäische Kommunikation kaum betroffen ist, sondern hauptsächlich transatlantische Verbindungen über Satellit.[5] Als Ersatz für die Anlage in Bad Aibling stand von 2004 bis 2008 am Rand des ehemaligen August-Euler-Flugplatzes (von den USA auch “Dagger Complex” genannt) in Darmstadt ein System mit fünf Radomen, das laut einigen Quellen ebenfalls Abhörzwecken gedient haben soll. Die Anlage wurde im Frühjahr 2004 fertiggestellt[11]; im Sommer 2008 wurden die Radome wieder demontiert.[12]Die heutige Bedeutung des Netzwerkes ist aufgrund mangelnder zugänglicher Informationen unklar.(wikipedia)

Dokumentation: Der offizielle Echelon-Bericht von Gerhard Schmid an das EU-Parlament

Am 5. September 2001 stellte Gerhard Schmid, Berichterstatter des nicht ständigen EU-Untersuchungsausschusses zu Echelon, seinen Bericht im EU-Parlament zur Abstimmung. Seiner Rede, die wir hier ungekürzt wiedergeben, folgte die Abstimmung: Das Parlament segnete den Bericht mit einer satten Zwei-Drittel-Mehrheit ab. Mit dieser Rede wurde die Existenz von Echelon „amtlich“. (spon)

Also, NEU sind diese Neuigkeiten nicht gerade. Wer hätte auch gedacht, das z.B. das Internet, das im Besitz von Konzernen ist, nicht alles und jeden überwacht, alles speichert, Profile erstellt, etc.? Wohl niemand, der erkennt, das sogar „Fritz Müller“ von nebenan seine 20qm „Wohnraum“ nach allen Seiten, aussen wie innen, mit Funkkameras überwacht, man nicht mehr auf öffentliche Verkehrsmittel zurückgreifen kann, Innenstädte meiden sollte, Kaufhäuser, Supermärkte etc.

Warum, wenn die komplette Welt im Überwachungswahn ist, sollte denn bitteschön das Internet jemals davon ausgenommen gewesen sein? Das musste ich nur loswerden, da ich es einfach nicht ertrage, das uns so etwas als reisserische, weltbewegende, durch Whistleblower wie Snowden ans Licht gekommene „Neuigkeiten“ verkauft werden.

Ist es denn nicht eher so, das uns Errungenschaften wie Computer und Internet „gewährt“ werden, damit man genau das mit uns machen kann, uns überwachen, ausspionieren und profilieren. Warum sind technische Geräte wie PC´s denn so erschwinglich, das sie sich wirklich fast jeder leisten kann, wenn nicht als Neuware, dann zumindest gebraucht? Warum ist das Internet denn noch vergleichsweise günstig, im Gegensatz zu einem Kinobesuch heutzutage, zum Beispiel? Warum rennt schon jedes 6-10jährige Kind mit einem Smart-Phone durch die Weltgeschichte, diese jedoch nur auf dem Display des Smartphones „wahrnehmend“?

Weil wir genau das tun sollen!

Wir sollen doch bitte so dämlich sein, unseren Internet-Zugang, E-Mail-Adressen, Youtube und Google-Accounts mit Klarnamen anzumelden, und vor allem sollen wir so bescheuert sein, uns unter Klarnamen und mit Fotos zur Gesichtserkennung bei Facebook anzumelden, und den „Diensten des einen Prozentes“ freiwillig alles über uns zu erzählen(Twitter ist auch so ein Fall…).

Was ärgern sich Ex-StaSi´s heute, das sie vor ein paar Jahren noch richtig arbeiten mussten, während heute alles von alleine läuft…

Ebenso verhält es sich mit Smart-Phones und den Lockangeboten in diesem Markt. Ein 500Euro „Handy“ für nen Euro, Hauptsache, man setzt sich der kompletten Überwachung mit Klarnamen, im Regelfall für mindestens 2 Jahre aus, ist immer und überall zu orten, verfolgbar, abhörbar. So kriegt man auch die, die nicht den ganzen Tag vor PC, XBox, Playstation oder TV mit Webcam und Internet-Zugang sitzen!

Und auch die, die schlau genug waren, folgendes zu tun :

Denn „wir“ setzen uns dem allem ja freiwillig aus, um „dazu zu gehören“. Das Dumme ist nur, das tatsächlich die Mehrzahl der Menschen, die sich dem aussetzen, das wirklich in dem Glauben tun, sie würden nicht überwacht, bespitzelt etc.

Ansonsten ist der „Aufschrei der Empörung“, der gerade durch die Medien geht, nicht zu erklären. Es muss ja tatsächlich für Millionen von BRDGmbH-Personal NEU sein. Das wäre traurig. Was mich zurück zu meinem Gedanken bringt, ob das nicht alles eine Kampagne der „Eliten“-gesteuerten Massenmedien ist, um tatsächlich die globale Krise auszulösen? Ich meine, „man“(Elite) hat Jahrzehnte, wenn nicht Jahrhunderte oder länger im voraus gearbeitet, dahin zu kommen, wo wir heute sind :

1% der Menschheit diktiert 99% der Menschheit ihr Leben, führt sich als ihr Herrscher auf.

Warum, wenn man doch „Herrscher“ über die Massenmedien ist, lässt man ausgerechnet jetzt zu, wo immer mehr Krisenherde durch soziale Unruhen weltweit entstehen, das durch solche angeblich neuen „Sensationsmeldungen“ Feuer ins Öl gegossen wird? Die brennende Lunte, die schon kurz vor Erreichen des Pulverfasses steht, noch mit Pusten zum schnelleren Abbrennen zu bewegen, ist entweder Selbstmord, oder aber geplant. 

Jedenfalls darf man keine Angst haben, PC´s und das Internet zu nutzen, man sollte nur besonnen vorgehen. In Deutschland verhält es sich doch so, das jeder für sich alleine „kämpft“, soll heissen, das man teilweise nicht einmal seine direkten Nachbarn kennt, deswegen nie mit ihnen spricht. Warum um alles in der Welt erzählt man dann wildfremden Menschen weltweit ALLES über sich, per Web? Warum Klarnamen benutzen, warum Bilder von sich verbreiten?

Meiner Meinung nach wurde dies wiederum von den „Eliten“-geführten Massenmedien mit ihren Castingshows z.B. eingefädelt. Eine ganze heranwachsende Generation wurde ihr Leben lang mit dem Gedanken infiltriert, es reiche, irgendwie ins Fernseh zu kommen, um Erfolg zu haben, „Prominent“ zu werden. Und die, die es nicht schaffen, sich vor TV-Publikum zum Affen zu machen, weichen halt auf´s Internet aus. Es ist dieser moderne, anerzogene Selbstdarstellungsdrang, der Menschen weniger denken, dafür alles von sich preisgeben lässt.

Man schafft sich seinen eigenen, kleinen, persönlichen Ruhm, in dem man sich Selbst darstellt. Sein kleines Erfolgserlebniss, auf das man im heutigen, realen Leben warten kann, bis man tot umfällt. Naja, wer es nötig hat…

Jedenfalls kann man mit kleinen Massnahmen schon viel tun, um sich zum größten Teil diesem ganzen Überwachungsquatsch zu entziehen. Niemals Klarnamen(Internet gibt es per Stick,7,2Mbit/s. Die reale Durchschnittsgeschwindigkeit(Festnetz) in der BRDGmbH beträgt 6Mbit/s) benutzen, keine Bilder von sich posten, einfach nichts von sich preisgeben. Mehr braucht es nicht.

Beim Handy oder Smartphone(wenn man denn so süchtig nach Internet ist) genau das Gleiche. PrePaid-Karte, entsperrtes, (von jemand anders vorher)benutztes, gebrauchtes Smartphone verwenden. Fertig!

Facebook und Co. links liegenlassen. Was ich meinen engsten Verwandten nicht erzählen würde, geht auch keinen anderen auf der Welt etwas an. Was interessiert es die Welt(die Reale, nicht die Welt der „Dienste“, der Konzerne), wann ich aufstehe, auf Toilette gehe, wann ich was esse, wo ich hingehe, wann ich wiederkomme, wie lange ich wohin in Urlaub fahre…, ausser Kriminelle?

Jedenfalls muss man sich nicht von der durch die Massenmedien propagierten, angeblich neuen Überwachungs-Aufdeckungs-Massenhysterie anstecken lassen, wenn einem das wirklich neu sein sollte. Da es ja schon immer passiert. Und wenn man damit umzugehen weiss, ist alles halb so wild. Man weiss ja auch, das man in Bussen, Bahnen, Taxen , Geschäften, auf Strassen, im Endeffekt auf Schritt und Tritt videoüberwacht wird. Trotzdem geht man ja noch raus. Man verhält sich nur anders, geschickter.

Was allerdings die Tatsache nicht schmälert, das ein Prozent der Menschheit sich so verhält, das es an der Zeit ist, das sich etwas ändert. Doch man muss geschickter vorgehen. Wenn jemanden stört, was welcher Sender sendet…muss ich die Sendeanlage zerstören, und nicht Orte, an denen sich Empfangsgeräte befinden!

Aufwachen!

Danke, Deutschland

2 Antworten to “Nicht Regierungen hören die Welt ab, es ist 1% der Menschheit”

  1. drbruddler Juni 22, 2013 um 17:04 #

    Wann geht endlich ein Ruck durchs Land und wir sprechen mal wieder miteinander.

    • drbruddler Juni 23, 2013 um 12:04 #

      und genau deswegen bringt auch die ganze Schreiberei nichts.
      Wie wärs mal mit der klärenden Frage, wer dient eigentlich wem?

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s