Deutschland gibt Daten an NSA weiter-Was weiß Merkel?

30 Jun

wir machen weiter

Es ist ja nicht so, das wir es nicht wissen würden, oder zumindest vermuten, das Merkel im „Wahlkampf“-Modus nur empört tut und angebliche Aufklärung fordert, was die Überwachungs-Affäre angeht, und nur so tut, als sei das alles Neu für sie. Wie ich schon öfter erwähnte, kann das entweder nicht sein, das sie nichts wußte, oder „unsere“ Dienste wie die Cyber-Abwehr sind völlig überflüssig, weil nutzlos.

Beim besten Willen kann ich mir nicht vorstellen, das dem im 53. US-amerikanischen Bundesstaat so sei.

Deutschland und andere europäische Länder haben regelmäßig aus digitaler Kommunikation gewonnene Daten an den US-amerikanischen Geheimdienst NSA weitergegeben, berichtet „privacysurgeon.org“. Dabei stützt sich der Blog auf ausführliche Aussagen eines ehemaligen NSA-Mitarbeiters.

Angaben des Ex-NSA-Mitarbeiters Wayne Madsen zufolge sollen neben Deutschland und Großbritannien auch Dänemark, die Niederlande, Frankreich, Spanien und Italien entsprechende „geheime Deals“ mit Washington haben. Sie sollen sich verpflichtet haben, auf Aufforderung Daten aus der Internet- und Mobilfunkkommunikation an die NSA auszuhändigen.

Alle sieben genannten Länder hätten Zugang zu einem transatlantischen Glasfaserkabel, das ihnen erlaube, große Datenmengen, darunter Informationen über Telefonate, E-Mails und die Nutzung von Websites abzuzapfen, sagte Madsen. Er wirft zudem Bundeskanzlerin Merkel vor, die Öffentlichkeit zu täuschen.

Ich verstehe nicht, wie Angela Merkel keine Miene verziehen kann, während sie von Obama und Großbritannien Versprechen fordert, während Deutschland exakt die gleichen Beziehungen unterhält„,

so Madsen.(ntv)

drei-affen

Nun ja, Herr Madsen, Lügen ohne eine Miene zu verziehen, dafü gibt es Schauspiel, Gestik+Mimik-Unterricht für „Politiker“. Ich bin ihnen nur dankbar dafür, das sie den Namen „unserer allseits geschätzten“ FDJ-Sekretärin für Agitation und Propaganda aka „Herr Bundeskanzlerin“(Gender-Wink mit Zaunpfahl…) mal öffentlich ins Spiel gebracht haben.

Merkel sei als Angehörige der sowjetisch geprägten Wissenschaftselite des SED-Staates zielbewusst gewesen und habe sich system-konform verhalten. Die Autoren belegen, dass Angela Merkel dem DDR-System näher stand als bislang bekannt sei. „Während ihrer Tätigkeit an der Akademie der Wissenschaften der DDR war sie an ihrem Institut Funktionärin, beispielsweise von 1981 an als FDJ-Sekretärin für Agitation und Propaganda, was sie bis heute bestreitet.(pi-news.net)

Die politische Agitation (von lateinisch agitare, „aufregen, aufwiegeln“) bezeichnet

  • (abwertend) die meist aggressive Beeinflussung anderer in politischer Hinsicht. Der Begriff wird in der Umgangssprache, aber auch in journalistischen Kommentaren bisweilen abwertend benutzt. Der Agitator wird oft gleichgesetzt mit einem Aufwiegler, Anstifter, Hetzer und Unruhestifter (siehe Demagoge);
  • politische Aufklärungsarbeit oder Werbung für politische oder soziale Ziele.

Ein Agitator will insbesondere durch motivierende, anspornende oder aufrührerische Reden und Veröffentlichungen eine größere Anzahl an Menschen zu einer gemeinsamen Aktion oder Reaktion bewegen (meist im Hinblick auf einen politischen Gegner).(wikipedia)

Propaganda bezeichnet einen absichtlichen und systematischen Versuch, Sichtweisen zu formen, Erkenntnisse zu manipulieren und Verhalten zum Zwecke der Erzeugung einer vom Propagandisten erwünschten Reaktion zu steuern. Der Begriff „Propaganda“ wird vor allem in politischen Zusammenhängen benutzt; in wirtschaftlichen spricht man eher von „Werbung“, in religiösen von „Missionierung“.(wikipedia)

Und diese feine, „unsere“ Herr Bundeskanzerin, in einem Überwachungsstaat system-konform und zielbewusst aufgewachsen, will uns allen Ernstes verkaufen, das sie von der Überwachung „ihrer“ eigenen Steuerzahler nichts gewusst hat. Die Märchen vom lieben Gott, Weihnachtsmann und Osterhasen sind da glaubwürdiger!

Als Herr Agitatorin(Aufwieglerin, Anstifter, Hetzerin und Unruhestifterin) hat sie in Europa ja ganze Arbeit geleistet, wie man an ihre „Krisenarbeit“ sieht.

Als Herr Propagandistin ebenso, beim Sichtweisen formen, Erkenntnisse manipulieren und Verhalten zum Zwecke der Erzeugung einer vom Propagandisten erwünschten Reaktion zu steuern. Mit den Massenmedien und Umfrage-Institutionen im Rücken,die ihr immer um die 60% vorhersagen…

Also, was sie gelernt hat, kann sie scheinbar. Blöde kann sie ja auch nicht sein, sie musste keine Schulbildung a´la „Die Jetzige“ „genießen“. Sie lernte tatsächlich noch etwas. Wie man ja sieht!

Jedenfalls ist das wohl einzig Gute an der ganzen aktuellen Überwachungs-Geschichte, das jetzt so gut wie jeder davon weiss(ob´s jeden interessiert, ob`s jeder kapiert hat, sei mal dahingestellt…), und sich die Verhaltensweise der Menschen im Telekommunikationsbereich(Telefonie, Internet etc.), im öffentlichen Raum(Videoüberwachung, Kennzeichen-Scans etc.) nun (hoffentlich) ändern wird.

Einen Joint in der Innenstadt rauchen, so wie Millionen andere ihre Droge(Alkohol) im öffentlichen Raum geniessen, wäre daher nicht so ratsam, da es durchaus im Bereich des Möglichen liegt, das man nach ein paar Zügen „Besuch“ von der Obrigkeit bekommt.

Will man Dinge besprechen, die nicht für fremde Ohren bestimmt sind, trifft man sich, ganz so wie in grauer Vorzeit, und entfernt während des Gespräches den Akku aus dem Handy.

Finger weg von Facebook, Skype etc. unter Klarnamen, ebenso wie überhaupt den Internet-Zugang unter Klarnamen anzulegen. Das kostet ein wenig(ca. 60 Euro/ganzer Monat) mehr, ist aber durchaus möglich.

Dadurch, das man z.B. auf Facebook Bilder von sich unter Klarnamen veröffentlicht, und sein ganzes Leben vor der ganzen Welt ausbreitet, macht man sich zum idealen Angriffsziel für Identitätsdiebstahl, der gerne von „Diensten“ benutzt wird. Plötzlich findest du dich dann z.B. als toter Flugzeugentführer, der angeblich in die WTC raste, auf den Titelseiten der Weltpresse wieder, während du beim Einkaufen bist.

Es sind also nur ein paar Kleinigkeiten nötig, um den „Diensten“ den Spass zu vermiesen, wenn sie dann nur noch nutzlose Daten auswerten dürfen…

Aufwachen!!!

Danke, Deutschland

Advertisements

Eine Antwort to “Deutschland gibt Daten an NSA weiter-Was weiß Merkel?”

Trackbacks/Pingbacks

  1. Deutschland gibt Daten an NSA weiter-Was weiß Merkel? | Maria Lourdes Blog - Juni 30, 2013

    […] hier weiterlesen bei brdakut […]

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s