Deutschland überrascht und bereit, seine Freiheit aufzugeben, laut Infratest dimap

5 Jul

Infratest dimap 2013-07-05 19-19-44

Da wären wir wieder bei den Umfragen, die die gewollte Meinung der Bürger beeinflussen sollen.

infratest dimap

Experten für die Meinungs- und Wahlforschung

Die Kunden
Heute ist infratest dimap einer der leistungsstärksten Anbieter von Wahl- und Politikforschung in Deutschland. Zu den Kunden gehören neben der ARD und ihren angeschlossenen Rundfunkanstalten eine Reihe führender Tages- und Wochenzeitungen, Zeitschriften und Magazine. Weitere Auftraggeber sind Regierungseinrichtungen, Verbände, Universitäten, Botschaften, internationale Organisationen sowie Wirtschaftsunternehmen.

Und da der Kunde bekanntlich der König ist, wird er auch die Umfrageergebnisse bekommen, die er bezahlt hat. Nun steht da dick ARD, doch die Springer-Welt war Mitauftraggeber, und da die (natürlich auch die durch Zwang finanzierten öffentlich-rechtlichen) Massenmedien, allen voran Springer, die Meinungsbildungsinstitute der „Elite“ sind, wissen wir, was wir von dieser Umfrage zu halten haben. Dies ist nichts als ein weiter Versuch, uns einzureden, das wir doch gerne mehr überwacht werden würden.

Angebliche 36% sind überrascht, das ausgerechnet wir in Deutschland stärker überwacht wurden, vom Big Brother. Ich sage nur, mal wieder, 53. Bundesstaat der USA!

Angebliche 39% sind vom Ausmaß der Überwachung überrascht.

Und „wunderbare“, angebliche 55% sind dafür, ihre Freiheit für angebliche Sicherheit aufzugeben.

Wir fassen zusammen. „Wir“ sind mehrheitlich überrascht und bereit, uns noch mehr bespitzeln zu lassen. Wie soll man damit umgehen? Tun wir mal so, als könnte man dieser Umfrage glauben schenken. Demnach ist also der größere Teil der Bevölkerung von der (natürlich auch von öffentlich-rechtlichen) von Massenmedien verbreiteten Propaganda der „Elite“ so eingelullt, so umprogrammiert, das „wir“ am liebsten einen Live-Stream von unserem Gesicht zum BND, Verfassungsschutz o.ä.  senden würden, um uns wieder sicher zu fühlen.

Zum Glück wissen wir, warum wir diesen Umfragen aber keinen Glauben schenken müssen. Hier wird, wie schon erwähnt, eine Wirklichkeit vorgegaukelt, die „man“ gerne hätte. Per Massenmedien in die Hirnrinde eingebrannt, als Tatsache verkauft.

Wenn diese Umfrage tatsächlich stattgefunden hat, würde mich interessieren, wer dort gefragt wurde. Wenn man natürlich nur themenfremde Menschen befragt, die im tiefsten Bayern oder wo auch immer leben, wo schon als Terrorakt gilt, wenn die vom Bäcker morgens vor die Tür gelegten Brötchen „abhanden“ kommen, kommen auch solche Ergebnisse zustande.

So wie die scheinbar in Stein gehauenen „um die 60%“ Zustimmung für „Erika“. Na klar, wenn man scheinbar nur Ostalgiker(„Naja, se kommt ja auch von drüben„…) und offensichtlich CDU-Mitglieder befragt.

Wenn ich jetzt losziehe, und eine Umfrage starte, wird diese zu hundert Prozent belegen, daß das alte griechiche Scherbengericht wieder eingeführt gehört. Weil ich nämlich genau weiß, wen ich dafür fragen muss, um Zustimmung zu bekommen. So einfach ist das.

Die WELT dazu, wir wissen ja wem sie dient :

Deutsche Bürger finden Datenüberwachung okay

Die Deutschen haben nicht prinzipiell etwas gegen eine geheimdienstliche Datenüberwachung. Solange es sich um Terrorbekämpfung handelt. Wer will, dass drohende Terrorakte schon im Vorfeld verhindert werden, muss damit leben, dass die Geheimdienste großflächig Daten sammeln: Das finden nach dem neuesten Deutschlandtrend von Infratest Dimap im Auftrag von ARD-„Tagesthemen“ und der „Welt“ etwa 55 Prozent der Bundesbürger.

Wenn das nun tatsächlich der Wahrheit entspräche, hätten die meisten Deutschen mal wieder nichts aus der Geschichte gelernt, vor allem der Jüngeren. Der Geheimdienst soll also vor Terrorakten schützen? Hallo, die NSU und den Verfassungsschutz schon wieder vergessen? Wie soll der Drahtzieher von Terrorakten vor Terrorakten schützen? Kann mir das mal jemand plausibel erklären? Ich hoffe doch, das diese angebliche Einstellung deutscher Bürger nur ein propagandistisches Schreckgespenst ist.

Aber ich vergaß, wenn man von Terrorangst spricht, spricht man ja von bärtigen Muslimen, nicht von deutschen Rechtsextremisten. Das sind ja scheinbar gar keine richtigen Terroristen, zumindest nicht, wenn man als Deutscher nicht von den Terrorakten betroffen ist. Denn niemand denkt bei Terrorismus zuerst an die Nazi-Braut und ihre ergebenen, hohlköpfigen Sexspielzeuge.

Nein, dank globalistisch-imperialistischer, transatlantisch beauftragter Propaganda haben die meisten Bürger wohl immer noch Flugzeuge im Kopf, die in Wolkenkratzer fliegen, statt sich vor Nazi- oder Staatsterror zu fürchten. Ständige Überwachung ist ein Instrument, durch das sich einige Bürger der BRDGmbH terrorisiert und tyrannisiert fühlen.

Ich meine, was bringt denn die ganze Überwachungskiste, wenn der Überwacher aus eigennützigen Gründen(als Auftraggeber) sein Wissen verschweigt, siehe NSU? Und da soll man sich sicherer fühlen, wenn man jederzeit seiner Identität beraubt werden könnte, um sich nachher als Pädophiler, Vergewaltiger, Nazi, „Terrorist“ etc. in den Massen-Medien wiederzufinden, wenn man denen da Oben zu unbequem wird, weil man vielleicht eine eigene Meinung hat?

Oder einfach so, sein Kind als Mordopfer eines angeblichen Amokläufers in den Medien findet. Weil das Bild von einem „sozialen“ Netzwerk gestohlen wurde.

Was für eine Sicherheit soll das denn sein, bitteschön? Mit Sicherheit wissen wir, das wir von allen Seiten bespitzelt, beobachtet werden.Warum installiert man als Privatperson eine Videokamera? Weil man Angst hat! Angst vor Einbrechern meistens.

Warum installiert der „Staat“, die da Oben, überall Überwachungstechnik? Weil er Angst hat! Angst vor seinen Bürgern! Warum sollte man diese denn sonst bespitzeln, und zulassen, das sie von anderen bespitzelt werden? Angst, weil die „Herren der Globalisierung“ genau wussten, was auf sie zukommen könnte, treibt man die Turbo-Globalisierung so weiter, wie bisher. So wie sie vieles im voraus wissen, da sie es sind, die die Strippen ziehen. Da muss man sich auch klar darüber gewesen sein, das es den normalen Menschen irgendwann reichen wird, sie regelrecht ausflippen werden, wie ja weltweit zu beobachten ist.

Und nur aus diesem Grund bespitzeln die da Oben, die „Elite“, oder besser die, die sich dafür halten, ihre Nutztiere, ihre „Dukatenscheisser“. Damit es nicht zum Aufstand der Tiere kommt!

Aufwachen!!!

Danke, Deutschland

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s