Wendt(GdP) warnt mal wieder vor Terror, diesmal bei tatsächlicher Syrien-„Intervention“

27 Aug

Es wird kein Grund, und sei es auch nur ein Gründchen ausgelassen, um uns Terror-Angst einzujagen. Der Grund, der hier genannt wird? Die wohl kommende imperialistische Syrien-„Intervention. Schließlich muss der Weg zum Iran ja „frei“ sein. Und das wir natürlich mit Racheakten zu rechnen haben, schließlich sei Deutschland in der NATO. Der Direktor der GdP hat aber wohl vergessen, das Kriminelle(OK, Mafia usw.) und sogenannte „Terroristen“ Deutschland doch als bequemen Zufluchtsort bevorzugen, muss man irgendwo untertauchen, in der sogenannten Zivilisation.

Warum sollte man also gerade das Land angreifen, in dem man sich bequem und ohne viel Aufhebens unerkannt, zumindest weitestgehend unbehelligt niederlassen kann? Man sägt doch nicht den Ast ab, auf den man sich flüchten kann. Nachdem die letzte Angst-Mach-Aktion ziemlich lächerlich im Sande verlaufen ist, weil unglaubwürdig oder BILD-Ente, muss man jetzt also nachlegen. Schließlich warten wir heute noch auf explodierende Schnellzüge in Europa, oder wurden diese „Anschläge“ mal wieder von den Diensten und ihrer überragenden Leistung im voraus, natürlich heimlich, vereitelt?

Nun nimmt man also den drohenden Überfall auf Syrien als Anlass, um schonmal im voraus zu warnen. Was weiß er, was wir nicht wissen? Weiß er sicher, was wir alle mal stark annehmen, das die USA/NATO Syrien überfällt, um den Weg zum Iran freizumachen? Natürlich kann man von drohenden Racheakten sprechen, aber warum wurde dann nicht z.B. vor somalischen Racheakten gewarnt, BW-Horn von Afrika-Piratenjagd? Warum warnt er, wenn doch, wie er selbst angeblich begrüßt, Deutschland sich an keinem Kampfeinsatz beteiligen werde.

Dann frage ich mich, was die BW-Patriots in der Türkei an der Grenze zu Syrien machen, wenn der Tanz losgeht? Kaffe trinken, Kippchen rauchen und zugucken?

terror

Bei Syrien-Intervention

Polizeigewerkschaft befürchtet erhöhte Terrorgefahr

(handelsblatt)

Schon in der Überschrift verrät sich die Absicht selbst. Während die Syrien-„Intervention“(Neusprech für kriegerischer Überfall) kleinstmöglich gedruckt wird, offenbart sich die Angstmache im Gegensatz dazu in Riesenlettern. Immer und immer wieder die ständigen Wiederholungen. Nur gut, das die Globalisten-Elite die Presse nicht fest im Griff hat…

Die Polizeigewerkschaft sieht eine steigende Gefahr der Terroranschläge auf Deutschland zukommen, sollte ein Militärschlag gegen Syrien erfolgen. Die Sicherheitsbehörden wären zusätzlich gefordert.

Die Polizeigewerkschaft, Verfassungsschutz, das Innenministerium, der BND und wie all diese volksfremden „Behörden“ so heissen, sehen ja auch hinter jedem Busch, besser vermuten hinter jedem deutschen Telefon- und Internetanschluss „Terroristen“. Diese lebensarmen Gesellen sind ja förmlich von Terroristen umzingelt. Die muss man natürlich alle überwachen!

„Sollte“ ein Militärschlag erfolgen. Die Sicherheitsbehörden wären zusätzlich gefordert. Würde wohl besser heissen, wenn der Militärschlag erfolgt, sind die „Sicherheitsbehörden“ zusätzlich gefordert. Zusätzlich wozu? Zum rechte Terrorakte organisieren, decken ,vertuschen, zum Akten schreddern…, um das Al Quaida-Gespenst um muslimische Terroristen am Leben zu erhalten… die Bürger zu bespannen, bespitzeln, auszuhorchen, abzuhören, also zu überwachen und kontrollieren, und um dann dem BigBrother in Overseas alles brühwarm zu übermitteln? Natürlich nur im Dienste des Krieges gegen den Terror und zu unserem Besten!

Quelle: dapd

Ein Militärschlag gegen Syrien könnte nach Einschätzung des Vorsitzenden der Deutschen Polizeigewerkschaft, Rainer Wendt, eine Welle von Terrorakten weltweit auslösen.

Es könnte auch sein, das dir beim einparken ein UFO in letzter Sekunde den Platz wegschnappt. Hätte, könnte, wollte, würde vielleicht, wo sind wir denn hier? Schon wieder beim Minority Report? Reichen blosse, von Paranoia verbreiten wollenden Global-Elitisten oder deren Handlangern/Lakaien angestellte Vermutungen, um die sogenannten Grundrechte der Bürger weiter auszuhöhlen, langsam aber sicher zu terminieren? Aber ich vergaß, wir befinden uns ja im 53. US Bundesstaat

Zwar sei die deutsche Zurückhaltung hinsichtlich einer Beteiligung an einer Militärintervention in Syrien zu begrüßen und liege in der Tradition deutscher Bündnispolitik der vergangenen Jahrzehnte.

Nach aussen hin MUSS Deutschland ja wegen seiner nicht gerade ruhmreichen Geschichte auf militärisch zurückhaltend machen! Was die deutschen „Volksvertreter“ allerdings nicht davon abhält zuzulassen, das zum Beispiel der BND wichtige Daten wie Bomben/Raketenanschlagsziele an die aktiven Aggressoren weiterzugeben. Von Afghanistan brauchen wir gar nicht zu reden, dort sind wir ja auf Befehl der USA. Der Welt wird nur vorgegaukelt, Deutschland wäre an all diesen imperialistischen Globalisierungskriegen nicht wirklich, nicht aktiv beteiligt! Sonst wäre der Aufschrei, zu Recht, riesig: Da, schon wieder die Deutschen, hat die Welt denn gar nichts gelernt?

„Das bedeutet aber nicht, dass Deutschland als Freund und Partner der USA und treuer Bündnispartner in der Nato von Terroristen geschont würde, wenn es dazu käme, Ziele für Vergeltungsanschläge zu suchen“, sagte Wendt Handelsblatt Online. „Insofern würde in einer solchen Situation auch in Deutschland die Terrorgefahr zunehmen, und die Sicherheitsbehörden wären zusätzlich gefordert.“

Ich denke, das soll im Klartext heissen, das nun natürlich noch mehr für den Krieg gegen den Terror getan wird, werden muss. Das die Sicherheitsstufe mal wieder steigen wird, der Bürger als potentieller Terrorist noch mehr unter Beobachtung zu stellen sein wird. Schleichend, still und leise wird vorbereitet, was auf uns zukommen wird, wenn diesen wahnsinnigen Globalisten nicht das Handwerk gelegt wird:

AUFWACHEN!!!

 

 

 

Advertisements

2 Antworten to “Wendt(GdP) warnt mal wieder vor Terror, diesmal bei tatsächlicher Syrien-„Intervention“”

  1. einkritischerblick August 31, 2013 um 14:57 #

    Hat dies auf einkritischerblick rebloggt.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s