Warum die Zufriedenheit der deutschen trügerisch ist, und wie der Focus uns Merkel schönreden will…

11 Sep

Locus

Hinter der Fassade brodelt es

Warum die Zufriedenheit der Deutschen trügerisch ist

(Locus) Glaubt man den jüngsten Studien der Meinungsforschung waren die Deutschen selten so zufrieden wie jetzt. Die mittlere Generation liebe ihre Unabhängigkeit. Doch hinter der Fassade sieht es anders aus.

Was sind das denn für Meinungsforschungen, wer wird denn da angeblich gefragt. Wenn man natürlich seine Befragungen unter den oberen 10% abhält, ist klar, warum die DEUTSCHEN selten so zufrieden waren, wie heute. Die mittlere Generation liebe ihre „Unabhängigkeit“? Welche Unabhängigkeit? Unabhängig wovon, von wem? Doch hinter der Fassade sehe es anders aus. Ja was denn jetzt, so zufrieden wie selten oder sieht es hinter der Fassade anders aus? Geht denn beides? Wie kann es hinter meiner Fassade brodeln, wenn ich so zufrieden wie selten bin?

Doch da scheinen die „Herrschenden“ in Deutschland ja Glück zu haben. Hier ist es natürlich genau, wie bei unserem BigBrother US of A, das Aufrechterhalten der Fassade ist scheinbar wichtiger als alles andere. Und so brauchen die „Herrscher“ sich auch keine Sorgen zu machen, das diese Fassade der deutschen Bürger einmal bröckeln wird. Die wird erst zerbröckeln, wenn die Leiche darunter verfault. So ist zumindest mein Eindruck.

https://i2.wp.com/www.rheingold-online.de/rg-institut.png

Die Forscher des Kölner Marktforschungsinstitut rheingold haben den Wähler auf die Couch gelegt und durch qualitative Tiefeninterviews die Stimmung im Lande ausgelotet. Das, was andere als Zufriedenheit bezeichnen, entpuppt sich als ein Brodeln unter der Decke. Das „Schreckgespenst Krise“ bedroht viele Bürger. Denn es haben sich ungelöste und unfassbare Probleme angesammelt.

Das, was sehr wahrscheinlich die „Elite“ als Zufriedenheit verkaufen will, entpuppt sich als ein Brodeln unter der Decke. Das ist wohl nicht verwunderlich, wenn man sich ansieht, was die sogenannte „Elite“ auf Kosten der Bürger alles kaputtmacht, um ihren Globalisierungstraum weiterträumen zu können. Und dafür, das das Schreckgespenst Krise unfassbare und von der „Elite“ nicht mit der Lösung bedachte Probleme aufgetan hat, dafür hätte man keine Meinungsumfragen-Institut beauftragen müssen. Da hätte es gereicht, mal die Leute beim einkaufen, beim arbeiten in Leih/Zeit/Sklavenjobs oder die, die bei der ARGE sitzen müssen, oder Wohnungssuchende, oder, oder, oder zu fragen, ganz einfach das NORMALE steuerzahlende Volk!

Doch jetzt kommt es ganz Dicke, festhalten:

Dieses Schreckgespenst könne scheinbar nur durch den unermüdlichen Einsatz der Kanzlerin einigermaßen in Schach gehalten werden, meinen sowohl Unions- als auch viele SPD-Wähler.

Nach wessen Meinung denn, der des Locus oder der des Meinungsforschungsinstitutes? Wer hat diese Umfrage in Auftrag gegeben, wer dafür bezahlt? Seltsam ist, das wenn man NORMALE Menschen fragt, mit ihnen ins Gespräch kommt, hat so gut wie niemand diese Meinung. Merkel als Superheldin, die den Globus auf dem Rücken trägt. Vielmehr sehen sehr viele das Bild von der unsichtbaren, tatenlosen Merkel, die Wirtschaft, Börse und Industrie hofiert, und den Steuerzahler dies alles bezahlen lässt.

Beteuerungen und Bemühungen der Opposition, um mehr Gerechtigkeit in Deutschland, teilen etwa 80 Prozent der Menschen.

In Wahrheit müssten es genau 90% sein, in Deutschland, 99% weltweit! Aber wie kann man Beteuerungen denn teilen? Soll heissen, wenn uns jemand etwas verspricht, sollen wir es gefälligst auch glauben. Bemühungen der Opposition. Welcher Opposition? Die aus der SPDCDUGRÜNEFDP-Einheitsbrei-Partei? Bemühungen. Pah! Ja, das Volk zu verhöhnen.

Und doch bestätigt sich eine deutliche Zunahme von Ressentiments. Diese sind, wie die Forscher in Köln erstaunt feststellten, von einer Aggressivität getragen, die sie in den letzten 25 Jahren nicht erlebt haben.

Sachen gibt´s. Es gibt tatsächlich noch eine andere Meinung als die in der BILD oder der TagesschauShow. „Man“ kann es fast nicht fassen. Und wundern, das diese Meinung, hier Vorbehalte genannt, von einer Aggressivität getragen werden, wie sie in den letzten 25 Jahren von diesem Meinungsforschungsinstitut nicht zu erleben war, braucht „man“ sich da auch nicht:

Vor 25 Jahren war 1988. Kurz vor dem endgültigen Durchstarten der Turbo-Globalisierung, den dadurch nötigen Fall der DDR und der UDSSR. Vor 25 Jahren hatten wir noch echtes Geld, das einen Wert hatte, wir hatten eine unprivatisierte DB, die fuhr. Es gab Geld für die Arbeit, und Freizeit hatte man auch noch. Man konnte etwas auf Seite legen, sich vielleicht sogar ein Häuschen bauen/kaufen. Auto, Urlaub, kein Problem. Damals hat man in der Schule noch etwas gelernt, zumindest das wichtigste, wie Deutsch, Mathematik, ein bis zwei Fremdsprachen und den Umgang miteinander. Wer wollte, konnte eine Lehre machen, wer nicht, konnte auch als Ungelernter gut leben, etwas aufbauen. Das war vor 25 Jahren, da war Deutschland noch das Land, in dem Milch und Honig flossen(im Gegensatz zu heute!).

Diese Ressentiments sind psychologisch durch tiefe Ohnmachtsgefühle motiviert, sich abstrakten und globalen Gefahren ausgeliefert zu sehen und nichts konkret dagegen tun zu können.

Diese Ohnmachtsgefühle entstehen durch unsere „freien Wahlen“. Warum in Gänsefüsschen? Weil es keine Wahl ist, wenn man keine Wahl hat! Um uns ein Gefühl der Freiheit vorzugaukeln, dürfen wir alle vier Jahre, immer und immer wieder, zwischen Tod und Teufel wählen. Mit dem Ergebniss, das dann entweder Tod oder Teufel die nächsten vier Jahre über unsere Köpfe hinwegherrscht, und wir ohnmächtig alles über uns ergehen lassen müssen, was der „Elite“ und ihren Lakaien so einfällt.

Nochmal, und danach dann auf deutsch:

Diese Ressentiments sind psychologisch durch tiefe Ohnmachtsgefühle motiviert, sich abstrakten und globalen Gefahren ausgeliefert zu sehen und nichts konkret dagegen tun zu können.

Das Volk hat die Schnauze voll davon, der „Elite“ hilflos ausgeliefert zu sein, und nur noch als deren Nutzvieh, Goldesel zu fungieren.

Jetzt wird es wieder Unfassbar für die Meinungsverbieger:

Ebenso erstaunlich ist, dass diese Ressentiments vehement angeprangert, unmissverständlich vorgetragen werden.

Unglaublich! Das Volk hat langsam aber sicher die Schnauze voll, und sagt es auch noch. Ist das zu fassen?

Aber jetzt, jetzt kommt der Hammer:

Merkel als Schutzengel

Das steht da echt!

Wie fühlt der deutsche Wähler und wie reagieren die Parteien auf ihn? Sicher ist, dass die Menschen Merkel als „wehrhaften Schutzengel“ erleben, der es im Unterschied zu den Spitzenkandidaten der anderen Parteien richten würde und den „stabilen Versorgungsrahmen“ garantiere.

Also, gefallener Engel würde schon etwas besser passen! Stabiler Versorgungsrahmen? Aber nur für Bankster, Lobbyisten, die Globalisierung und natürlich das eigene Wohlergehen. Lieber Locus, hier wird aber ganz tief in Erikas unterschwelliger Propaganda-Kiste gekramt! Wohl gedacht, das fällt keinem auf, wie?

Man weiß schon gar nicht mehr, ob da jetzt das Institut zitiert wird, oder ob der Locus selber das Merkel propagiert. Jedenfalls, sind geschickt platzierte, fett gedruckte Headlines wie

Merkel als Schutzengel

nichts anderes als der billige Versuch, Merkel unterbewusst als Heilsbringerin darzustellen(mache ich hier etwa gerade dasselbe???)! Wohl ein bisschen dem erhofften Sympathie-Faktor geschuldet, dieser billige Versuch einer unterschwelligen Meinungsbeeinflussung.

Warum aber missverstehen die anderen Parteien die Wähler und reden in vagen Begriffen wie „die Neue Mitte“ oder ergehen sich in althergebrachten demographischen, soziologischen Begriffen, wie rechts, links und liberal?

Wie bitte, NUR die anderen Parteien missverstehen den Wähler? NUR die anderen Parteien sprechen NEUSPRECH? Nur Merkels CDUSPDFDPGRÜNE-Einheitsbrei-Partei versteht den Wähler. „Lieber“ Locus oder „liebes“ MFI( immer noch keine Ahnung, wer hier spricht oder zitiert…), was habt ihr dafür gekriegt, den Versuch zu starten, die Meinung deutscher Bürger zu manipulieren? Geld, Schecks, Sex und noch`n Becks(Champagner), die ganze Welt?

Es kommt aber noch härter:

Die Wähler nehmen sich die Kanzlerin zum rettenden Vorbild.

Jetzt wird mir langsam schlecht, speiübel! Zum Glück kann man diesen Stuss online lesen, und muss nicht dafür bezahlen!

Sie identifizieren sich mit ihr.

Also, wenn das echt so wäre, dann wäre aber kaum noch einer bei der Arbeit zu sehen! Alle Energie würde dann nur noch für das eigene Wohl, und das der Seinesgleichen investiert. Was interessiert es, was der Chef dazu sagt. In Merkels Fall wäre der Chef eigentlich das deutsche Steuerzahler-Volk. Wäre. In einer Demokratie. Leider leben wir in einer Elitokratie!

Dies ist ein emotionaler Vorgang und Emotionen sind das Treibmittel bei der Wahl. Nicht die Sachinhalte oder Parteiprogramme überzeugen, sondern lediglich die Politiker als Menschen, in ihrem (emotionalen) Ausdruck.

Wie bitte? So hätte es die „Elite“ wohl gerne! Lassen wir mal jemand anders sprechen:

https://brdakut.files.wordpress.com/2013/04/ow.jpg

Nicht die Sachinhalte zählen, sondern die Deutschland-Kette von Erika, oder wie? Ist das Angreifen von Intelligenz mit Körperverletzung gleichzusetzen? Wenn ja, zeige ich den Locus an. Das ist Verdummungs-Propaganda hoch Zehn! Den Leuten einreden wollen, den zu wählen, der symphatischer(Merkel=FrauenMutti-Bonus) auf sie wirkt! Euch gehts wohl zu gut?

Politik muss sich auf emotionale Milieus in der Gesellschaft einstellen

Es ist also zu vermuten und durch die rheingold-Studie bestätigt, dass sich unter dem Etikett „Zufriedenheit“ kollektive Emotionen verbergen.

Natürlich verbirgt sich hinter Zufriedenheit eine Emotion. Wenn man sich zufrieden fühlt… Gehts auch ohne NEUSPRECH, das viel redet, aber nichts sagt?

Hierunter ist das Zusammenspiel von Denken, Fühlen und Handeln zu verstehen. Gruppen ähnlicher Emotionalität können auch als emotionale Milieus bezeichnet werden.

AHA! Dann gehöre ich also dem emotionalen Millieu der 99%. Man könnte auch Mensch sagen.

Den Rest den Geschwafels erspare ich euch lieber! Jedenfalls ist es immer gut zu wissen, aus welchem Lager Propaganda für wen kommt…

Fazit:

Warum die „Zufriedenheit“ der deutschen trügerisch ist? Ganz einfach, weil sie gar nicht zufrieden sind! Warum sollte es denn sonst „hinter der Fassade brodeln“? Alles Lug und Trug, womit wir täglich bombardiert werden! Propaganda halt! Wir sind unzufrieden, weil wir arbeiten ,aber nichts verdienen, weil wir Mieten bezahlen ,die Jenseits von Gut und Böse in die Höhe schnellen. Weil wir nur noch Müll(physisch wie psychisch) zu fressen bekommen. Weil wir behandelt werden, wie dumme kleine unmündige Kinder! Aber ackern und Steuern zahlen wie verantwortungsvolle Erwachsene, das müssen wir! Denn die „Elite“ lässt das Rad, in dem wir alle tagein, tagaus laufen müssen, um deren Utopia zu schaffen, mit immer besseren Kugellagern ausstatten, damit es immer schneller läuft und läuft und läuft, während wir schlafen, schlafen, schlafen…

http://ueberwachungsbuerger.files.wordpress.com/2011/03/they_live_we_sleep.jpg

AUFWACHEN!!!

Advertisements

Eine Antwort to “Warum die Zufriedenheit der deutschen trügerisch ist, und wie der Focus uns Merkel schönreden will…”

  1. sunnyday4569 September 25, 2013 um 10:45 #

    Die Daten der Studien sind sehr häufig manipuliert. Daher wissen wir nicht mehr und die Unsicherheit darüber steigert, ob die Zeitungen bzw. Magazinen die Wahrheit sagen oder nicht. Ich gehe davon aus, dass alles eine Meinung ist und dass alles gleichzeitig 50% wahr und 50% lüge sein kann. So bin ich immer skeptischer geworden.
    Ich hab aber das Gefühl, dass die Deutschen immer unzufriedener sind. Allgemein sind Menschen unzufriedener, desto mehr sie haben.
    Eine Seite, die mir gefällt und die sich mit ganz verschiedenen psychologischen Themen beschäftigt, ist die von psycheplus. Sie handeln die Themen ganz unterschiedlich und sehr vorsichtig. Sie stimmen nie was zu, wenn sie es nicht von einer sicheren Quelle gelesen haben bzw. wenn sie nicht sicher sind, ob es wirklich stimmt.
    Liebe Grüße,
    Sandra.

    p.s. die Website ist die folgende sorry: https://www.psycheplus.de

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s