Lampedusa-Frontex verhinderte Rettung der Flüchtlinge

7 Okt

german-u-boat-night

Wie zur Bestätigung meiner Anschuldigen gegen die FRONTEX in dem Artikel

Lampedusa-jetzt müssen sogar die Propagandamedien der reichen, westlichen Industriestaaten berichten

Und wieviele sind gestorben, weil sie z.B. von Booten der Frontex gerammt wurden? Wieviele starben, als man(Frontex) ihnen NICHT half, als sie untergingen? Weil man sie zurückdrängte!“

werden jetzt Anschuldigungen eines Fischers gegen die Frontex laut, die genau das bestätigen, was ich in meinem Artikel anriss. Somit ist wohl auch bestätigt, das es sich keineswegs um Einzelfälle handelt.

frontex6

Die Festung Europa zieht das Tor hoch, und der Wassergraben ist mit Krokodilen(FRONTEX) gefüllt!

Retter kritisiert Küstenwache vor Lampedusa

(Zeit) Ein Fischer wirft der Küstenwache ein verspätetes Eingreifen und sogar die Behinderung seiner Rettungsaktion vor.

Ein Fischer hat nach dem Flüchtlingsdrama vor Lampedusa schwere Vorwürfe gegen die Rettungskräfte erhoben. Die Küstenwache habe 45 Minuten gebraucht, bis sie den etwa 500 Meter vor der Küste gelegenen Unglücksort erreicht habe, sagte Marcello Nizza, der am frühen Donnerstagmorgen mit einem Fischerboot in der Nähe des gekenterten Schiffs unterwegs war. Zusammen mit seinen sieben Begleitern kam er den Opfern zu Hilfe.

Sie hätten um 6.30 Uhr damit begonnen, die Schiffbrüchigen auf ihr Boot zu ziehen und eine Viertelstunde später die Küstenwache alarmiert, sagte Nizza. Die Küstenwache wies dies zurück. Der erste Notruf sei um 7 Uhr eingegangen, 20 Minuten später seien die Retter vor Ort gewesen.

Nizza beschuldigte die Küstenwache auch, die Rettung weiterer Überlebender behindert zu haben. Mit 47 Überlebenden habe sein Boot den Hafen von Lampedusa erreicht. Er sei dann aber daran gehindert worden, wieder aufs Meer zu fahren, weil hierfür keine offizielle Erlaubnis vorgelegen habe. „Ich hätte mehr Menschen retten können“, sagte Nizza.

Der Gouverneur der Region Sizilien, Rosario Crocetta, zeigte sich fassungslos über die EU-Grenzschutz-Agentur Frontex. Es sei unverständlich, dass Frontex das Flüchtlingsschiff nicht bemerkt habe. „Wo war Frontex am Donnerstagmorgen?“ fragte er.

Die Bürgermeisterin von Lampedusa, Giusi Nicolini, übte heftige Kritik an einem italienischen Gesetz, wonach Helfer für die Rettung illegaler Einwanderer bestraft werden können. Mehrere Fischerboote hätten daher abgedreht, ohne den Schiffbrüchigen zu helfen. „Die Regierung muss diese unmenschlichen Normen ändern“, sagte Nicolini.

So sind sie, die ReGierungen der Festung Europa, in den vor Nächstenliebe doch nur so trotzenden „christlichen“(Sekten) Staaten. Gerade Italien, in dessen Territorium diese Sekte ihren „Staat“ gebildet hat. Lampedusa wurde vom Obersten Popen kurz nach seiner „Wahl“ nur dafür ausgenutzt, der Welt per Massenmedien zu verkünden: Seht alle her, ich bin anders als die anderen alten Sekten-Säcke vor mir! Propaganda halt! Soviel zur Religion.

Die Frontex sind die Türsteher Europas. Und verhalten sich wie deutsche Türsteher: Schwarze Haare-Kein Eintritt! Hier wird offensichtlich das dies alles, was dort seit Jahren vor oder auf Lampedusa passiert, genauso gewollt ist von den Herrschern Europas, den Herrschern über Leben und Tod, der Globalisten-„Elite“!

Kabinett

Und Friedrich, ja „unser Herr Friedrich“ ist ein Lakai dieser wahnsinnigen Globalisten, und stellt zu seinem und zu dem Vorteil seiner wahren Arbeitgeber( das ist nicht das deutsche Volk, obwohl es das ja eigentlich wäre, in einem freien Land) das gesamte deutsche Volk als etwas dar, das es so in Wahrheit gar nicht gibt! Denn in manchen Ländern, bei gutgläubigen Menschen, geht man immer noch davon aus, das „Volksvertreter“ das Volk vertreten, also dessen Meinung wiedergeben!

Wie kann also ein von uns alimentierter „Volksvertreter“ seine Interessen als die unseren, die der Bürger in der Welt verkaufen? Warum lassen wir das zu? Schließlich sterben deshalb Menschen wegen dieser reudigen, scheinheiligen Politik einer größenwahnsinnigen „Elite“! Und die Deutschen(Normalbürger!!!) werden immer mehr zum Hassobjekt, weil durch „falsche Propheten“ falsch Zeugnis in der Welt über uns abgelegt wird!

AUFWACHEN!!!

Advertisements

Eine Antwort to “Lampedusa-Frontex verhinderte Rettung der Flüchtlinge”

  1. saschirulo Oktober 7, 2013 um 19:41 #

    Hat dies auf Ohne Armut Leben rebloggt und kommentierte:
    Europa bedeutet Terror gegen alle Menschen.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s