Lassen wir mal “Volksvertreter” zu Wort kommen…Heute-Die elitär korrumpierte Globalisten-Handpuppe Friedrich!

20 Nov

Nun, nachdem ich gestern wegen seiner ausserordentlich guten Rede Gregor Gysi aus der „Volksvertreter“-Kaste den Vorrang liess, lasse ich heute mal „Mr 1984“, „Graf Paranoia“, den Verfolgungswahn in Person, Bürgerbespanner und allseits verachteter Angestellter der US-SchattenreGierung…(Trommelwirbel)…

Hans-Peter „Sheriff“ Friedrich (als erster Redner im Video) zu Wort kommen:

Ich kann es mir leider nicht verkneifen, teilweise direkt zu kommentieren. Und ich werde auch die Stotterer und Versprecher mitschreiben, da diese an bestimmten Stellen sehr aufschlussreich sein können. Denn jemand, der sich sicher ist, das er die Wahrheit spricht, auch aussprechen will, nicht muss, hat keinen Grund zum stottern! Auch werde ich denkwürdige, seltsame, aber auch zum Teil „lustige“ Passagen(wenn das Thema nicht zu ernst wäre) unterstreichen.

Vorsicht! Lügenmärchen und elitäre Überwachungs-Propaganda, mit Vorsicht zu „geniessen“:

2ras

„Unsere Beziehungen sind seit Bestehen der Bundesrepublik eng, sie sind freundschaftlich, sie sind partnerschaftlich, wir haben enge wirtschaftliche Beziehungen, wir haben enge aussenpolitische Beziehungen, ja, Herr Ströbele, seit vielen Jahrzehnten. Wir haben eine gemeinsame Sicherheits- und Aussenpolitik, und es geht auch um die innere Sicherheit in Deutschland und Europa, die es gemeinsam zu schützen gilt…(Anm. BRDAKUT-Wir wissen ja alle, wie freundschaftlich uns die US-Schattenmacht ausspioniert)

Aber, meine sehr verehrten Damen und Herren, es geht doch auch vor allem, und ich glaube, das ist noch sehr viel wichtiger, steht(???), das wir eine Wertegemeinschaft haben, Deutsche, Europäer und Amerikaner. Wir bekennen uns in dieser Wertegemeinschaft zu Demokratie und zu Freiheit(Anm.-Als Kabarettist wäre er echt gut), und das unterscheidet uns, zu manchem anderen, zu manch anderer Region in der Welt, auch das darf man hin und wieder in der Diskussion und in der Debatte erwähnen, und vielleicht zur Kenntnis nehmen.

Aber, meine sehr verehrten Damen und Herren, wahr ist auch, das jedes gute Verhältnis auch immer wieder erneuert, immer wieder erarbeitet, immer wieder gestärkt werden muss, und die Veröffentlichungen der…antiam…, die Dokumente des US-amaikanischen Staatsbürgers Snowden, vom Juni 2013, waren mehr als irritierend.

Sondern, sie waren beunruhigend. was aber noch beunruhigender und irritierender ist, ist das seit der ersten Veröffentlichung, am 5. Juni 2013, die Informationspolitik unserer amaikanischen Freunde leider zu wünschen übrig lässt. Und das, meine sehr verehrten Damen und Herren, auch zum Schaden der Vereinigten Staaten selbst. So konnte beispielsweise, es ist heute schon mal kurz angeklungen ist, im Sommer, über Wochen, in der europäischen Öffentlichkeit behauptet werden, das äh, Millionen von Daten, monatlich, von der NSA in Deutschland erhoben werden, und den Amerikanern zur Verfügung gestellt werden, das hat natürlich zu grosser Aufregung geführt, denn impliziert war da der Vorwurf, es würden Millionen von Bürgern in Deutschland ausgespäht…(Anm.-Der Kerl ist geistig so daneben[MK Ultra? Mind Control?], oder so dreist, tut immer noch so, als sei das alles nicht wahr!)

Und dann hat sich im Laufe des August 2013 herausgestellt, das es sich bei diesen Daten, es sind 500 Millionen Datensätze pro Monat, die dort in Rede standen, um Daten handelte, die der Bundesnachrichtendienst aufgrund gesetzlicher Grundlage der hier im Bundestag verabschiedeten Gesetze, hier, von diesem Parlament verabschiedeten Gesetze, erhoben hat. Und zwar in Krisengebieten!(Anm. -Was jetzt, hat das Parlament diese Gesetze in Krisengebieten verabschiedet? Und „unser“ Innenminister hat also Deutschland schon zum Krisengebiet erklärt? In seinem ferngesteuertem Kopf setzt er wohl schon die Bundeswehr gegen uns Bürger ein! Gut zu wissen!)

Unter anderem in Afghanistan, wo es darum geht, auch den Schutz unserer Soldatinnen und Soldaten sicherzustellen(Anm.-irgendwann mal, nach wirtschaftlichen und sicherheitstechnischen Angelegenheiten!). Unserer Polizeibehörden und Polizeibeamten, und, meine sehr verehrten Damen und Herren, ich glaube, das wir gemeinsam auch diese Aufgabe haben, das zu tun, denn wenn wir schon unsere Männer und Frauen in diese Krisengebiete schicken, um Frieden dort herzustellen(Anm.-..um die Schwarzen Kassen der CIA durch Drogenanbau und -Handel zu füllen…), und auch die Interessen Deutschlands und Europas dort zu vertreten, und der freien westlichen Welt.(Anm.-„Unsere Sicherheit wird nicht nur, aber auch am Hindukusch verteidigt.“ – Regierungserklärung, Berlin, 11. März 2004, oft zitiert als: „Deutschlands Freiheit wird am Hindukusch verteidigt.“)

Dann müssen wir sie auch schützen, und das ist dadurch geschehen das der BND Kommunikationsdaten aus diesem Krisengebiet erhoben hat, und gemeinsam auch mit den amerikanischen Freunden und Partnern ausgewertet hat. Meine sehr verehrten Damen und Herren, ich sage ausdrücklich, es hat stattgefunden auf der Grundlage von Gesetzen. Weil unsere Behörden, sowohl der Verfassungsschutz wie auch der Bundesnachrichtendienst, aufgrung gesetzlicher Vorschriften handeln.

Und wenn der Bundesdatenschutzbeauftragte heute sagt, es gäbe so etwas wie einen kontrollfreien Raum der Nachrichtendienste, so muss ich, muss ich dem ausdrücklich widersprechen(Anm.-Genau hier wurde gross die „Kanzlerin eingeblendet. Zufall?). Der Bundestag hat, in äh, einem sehr engen Geflecht an Kontrollmöglichkeiten sichergestellt, das zu jeder Zeit die Geheimdienste in diesem Land kontrolliert werden(Anm.-Hier gab es die ersten Aufschreie und Lacher im Raum).

Da gibt es, da gibt es das parlamentarische Kontrollgremium, da können sie lachen, aber die Kollegen, die dort drinsitzen, Woche für Woche, jedenfalls in Sitzungswochen, hinter verschlossenen Türen, sich stundenlang die Berichte anhören, der Nachrichtendienstpräsidenten, die haben auch den Res(ch)pekt dieses Hauses verdient, die Kollegen gehen nämlich ihrer Aufgabe dort nach.

Und, meine sehr verehrten Damen und Herren, dann gibt es die G10-Kommission, eingesetzt von diesem deutschen Bundestag, die sich ausführlich mit den Details und Fragestellungen befasst, wann Nachrichtendienste unter welchen, äh, Umständen Nachrichtendienste auch, äh, auch öh, äh, handeln können. Und deswegen, meine sehr verehrten Damen und Herren, irrt der Bundesdatenschutzbeauftragte , wenn er glaubt, er sozusagen die Überkontrollbehörde über alle wäre. Nein, neben dem PKGR, neben der G10 gibt es auch den Bundesdatenschutzbeauftragten, das wollte ich nur sagen, weil diese Kritik heute über die Agenturen ging, und meines Erachtens nicht gerechtfertigt ist.

Aber nun zum Schweigen unserer amerikanischen Freunde, die leider da…, das leider dazu führt, das es allerhand

„VERSCHWÖRUNGSTHEORIEN“

gibt(Anm.-Gelächter im Hintergrund), und das es in der Zwischenzeit ein Misstrauen, sowohl in der Wirtschaft, als auch in der Politik, auch in der Bevölkerung(Anm.-Man beachte die Reihenfolge der Aufzählung!) gibt. deswegen kann man, glaube ich, mit Fug und Recht davon sprechen,das das Vertrauen, das notwendig ist, um zwischen Deutschland und Amerika, auf äh, guter Basis auch in der Zukunft weiter..zumachen, gestört ist, und wieder hergestellt werden muss.

Die Amaikaner müssen aufklären, sie dürfen sich nicht in Widersprüche vertstr..verstricken, das gilt im übrigen auch für die Vorwürfe, die in den Raum gestellt sind(Anm.-Ströbele eingeblendet), was äh, die ANGEBLICHE Abhöraktion gegen das Handy der Frau Bundeskanzlerin angeht… Und ich möchte an der…, ich möchte an der Stelle sagen, das es auch dazu bisher keine ausreichenden Einlassungen und Informationen der amerikanischen Partner gibt…(Anm.-So verhalten sich wohl freundschaftliche Partner, Sheriff…)

Aber ich kann ihnen auch sagen, das egal, wer ein Handy abhört, egal wer Kommunikation in Deutschland abhört, ob die Kommunikation von Bürgern, die Kommunikation von Behörden oder von ReGierungsmitgliedern , sich strafbar macht. Und wann immer strafbares Handeln im Raum steht, sind unsere Ermittlungsbehörden dran und gehen diesen strafbaren Handlungen nach, nehmen Ermittlungen ..b.. auf, wenn ein hinreichender Anfangsverdacht besteht.(Anm.-Empörung im Hintergrund)

Und deswegen wird auch in der Frage, abhören des Handy´s beispielsweise, die zuständiche Staatsanwaltschaft, oder der Generalbundesa..nwaltschaft entscheiden, wie zu ermitteln ist. Das ist in einem Rechtsstaat so vorgesehen, das macht nicht die Politik, sondern das machen rechtsstaatliche Stellen, Staatsanwälte, Generalstaatsanwälte(Anm.-Also die „Elite“), wenn sie Verdacht haben, und vernehmen auch Zeugen(Anm.-Jemand wird eingeblendet, der mit einem nicht sicheren Spy-Phone spielt), wenn von diesen Zeugen etwas zu erwarten ist.(Anm.-Soll wohl suggerieren, das von Snowden nichts zu erwarten wäre!)

Meine sehr verehrten Damen und Herren(Anm.-Und wieder ein Fünfer fürs Phrasenschwein), die Aufklärungsermühun..bemühungen der BundesreGierung sind, ebenso wie der europäischen Union, umfangreich(Anm.-Wie wäre es dann langsam mal damit, die angeblich unendlichen Bemühungen sein zu lassen, und Taten sprechen zu lassen? Lächerlich). Wir haben schriftliche Anfragen gestellt, sowohl die Justizministerin als auch ich schon im Juni, wir haben einen Teil dieser Anfragen bisher beantwortet bekommen, wir haben umfangreiche Delegationsreisen(Anm.-Steuergeld verbrannt, gut geurlaubt, da erfolglos) in die eine wie in die andere Richtung unternommen, und wir haben hochrangische Gespräche geführt, die immerhin dazu geführt haben, das die amaikanische ReGierung sehr frühzeitig auch problembewusst geworden ist…(Anm.-Tumulte im Hintergrund)

Und wenn heute der amaikanische Aussenminister eine Reise nach Europa plant, dann glaube ich, ist es auch ein Zeichen dafür, das es gewirkt hat. Und, meine sehr verehrten Damen und Herren(Phrasenschwein-Fünfer),wir haben eine umfangreiche technische Sonderprüfung unser..durch unsern Verfassungsschutz vornehmen lassen. Wo immer irgendwelche Vorwürfe im Raum stehen, hat der Verfassungsschutz(Anm.-Der eins der grössten Probleme in Deutschland ist, Stichwort Schattenmacht) umgehend Ermittlungen aufgenommen.

Wir haben die Proweider(Provider) informiert, wir haben versucht herauszufinden, ob es an irgendwelchen Knotenpunkten tatsächlich unerlaubte Zugriffe gegeben hat, all diese Dinge sind erfolgt.(Anm.-Ergebnisse???) Meine sehr verehrten Damen und Herren(Phrasenschwein-Fünfer), Demokratie kennt aber auch noch weitere Mechanismen, und wir sehen das derzeit in den Vereinigten Staaten(Anm.-Die näher an einem zweiten Bürgerkrieg sind, als je zuvor). Wir haben eine breite Diskussion, im amaikanischen Parlament, im amaikanischen Kongress genauso wie in der Öffentlichkeit, wo die Frage gestellt wird, was dürfen die amaikanischen Geheimdienste, so wie wir in unserem Bundestag diese Fragen stellen, wa.., wo ist die Verhältnismässigkeit…

Und, äh, wie geht man mit Freunden um? Und, meine sehr verehrten Damen und Herren(wenn ich diese verlogene, geheuchelte, arschkriecherische Phrase noch öfter schreiben muss, flippe ich aus!Phrasenschwein-Fünfer!), daran können sie erkennen, das Demokratien verschiedene Wege haben, diesen Selbstreinigungsprozess, wo er notwendig ist, auch durchzuführen, und das der amaikanische Präsident höchstpersönlich einen Bericht über die Tätigkeiten, über die Spionagetätigkeit, äh, seiner Behörden angeordnet hat und dieser Bericht am 15.12. vorliegen soll(Anm.-Da sind wir ja mal gespannt, auf diese Lügen und Verschweigungen), ist glaube ich ein wichtiger Punkt. Wir erwarten natürlich auch umfangreiche Informationen aus diesem Bericht.

Meine sehr verehrten Damen und Herren(…Phrasenschwein-Fünfer), was haben wir veranlasst und was planen wir(Anm.-Wer? Korrumpelstilzchen Friedrich und die US-SchattenreGierung, für die er offensichtlich arbeitet?), um die Spionageabwehr zu verstärken? Zum ersten, das Bundesamt für Verfassungsschutz(Anm.-BfVerfassungssturz! Welcher Verfassung überhaupt, wir haben ein Grundgesetz) hat in einem Reformprozess , äh, vom Frühjahr angestossen, angefangen schon im April, Mai, personell, organisatorisch, technologisch die Spionageabwehr zu verstärken, wir haben, ahm, dafür gesorgt, das in einem engen Dialog mit der Internetwirtschaft, seit äh, vielen Jahren, angestossen durch die Bundeskanzlerin, in einem IT, äh, Gipfelprozess, die Fragen der Sicherheit in der…ö..i..im Netz,(Anm.-Wieder eine Einblendung eines nicht sicheren Spy-Phones) im Internet, äh, erörtert werden, und auch auf ihre techologische Machbarkeit hin überprüft werden.

Wir brauchen mehr und bessere Verschlüsselung(Anm.-Wofür denn, wenn der „Schlüsselträger“ treuergeben, wie es sich für einen Vasallen gehört, die Daten an die US-SchattenreGierung weitergibt?), und das ist ein wichtiger Punkt, dafür brauchen wir aber auch vertrauenswürdische Hersteller und Dienstleister, und ich glaube, das ist eine zentrale Aufgabe auch, die wir gemeinsam angehen müssen, wir können die Souveränität Europas(Anm.-Spricht er nicht gerade vor dem DEUTSCHEN BUNDESTAG, geht es hier nicht um Deutschland, um die millionenfache Rechtsverletzung gegen deutsche, steuerzahlende Bürger?), die digitale Souveränität Europas, nur dann erhalten, wenn es uns auch gelingt, die technologische Souveränität über die Netzinfrastruktur und die Netztechnik in der Zukunft zu erlangen, und zu verstärken.(Anm,-Hier bekommt er Applaus von seinen elitären Überwachungs-Amigos)

(unverständlich) …eine wichtige Aufgabe für die Europäische Union. Wenn man nach den grossen europäischen Themen und Aufgaben fragt(Anm.-Tut keiner, hier geht es immer noch um die flächendeckende Bespitzelung der Steuerzahler in Deutschland!), dann ist das eine wichtige Aufgabe. Die technologische Souveränität Europas herzustellen(Anm.-Wie denn, Euronet statt Internet, oder wie?), auch in der Netzpolitik, um sicherzustellen, das wir in der digitalen Welt ebenfalls souverän bleiben(Anm.-Was denn jetzt, souverän werden, oder bleiben? Entscheide dich, Sheriff!)

(Anm.-Spyphone-Süchtige eingeblendet)

Und wir müssen das Vertrauen der Wirtschaft stärken(Anm.-Wessen Vertrauen auch sonst, in der Finanzagentur Deutschland, etwa das der steuerzahlenden Bürger?), meine sehr verehrten Damen und Herren(…Phrasenschwein-Fünfer), die Allianz für Seiber(Cyber)-Sicherheit hat dafür gesorgt, das wir auch pragmatische uh, äh Lösungen mit den mittelständischen Unternehmen, und mit den grossen Unternehmen führen können…

Ich habe bereits im, zum Beginn des Jahres vorgelegt, ein IT-Sicherheits-Gesetzentwurf, bei dem es darum geht, zusammen mit den Betreibern kritischer Infrastruktur, jederzeit ein Lagebild über die Angriffe auf die Netze und Sabotage gegen die Netze ausfindig zu machen. Ich hoffe, das wir dieses Sicherheitsgesetz schnell in diesem Hause verabschieden können(Anm,-Hoffentlich bleibt da der Wunsch der Vater des Gedanken)

Und, meine sehr verehrten Damen und Herren(ihr wisst, was kommt….Phrasenschwein), wir prüfen, in welchem Maße es möglich ist, und auch unter Kostengesichtspunkten sinnvoll ist, das wir ein europäisches Ruting(Routing), also die Lei…, das Durchleiten von Daten nur über europäische Netze(Anm,-Sage ich doch, das Supergrundrechts-Überwachungsei will ein Euronet), in der Zukunft als Möglichkeit anbieten, ich glaube(Anm.-Wie oft er etwas glaubt, statt es zu wissen. Glauben kann er in der Kirche), das das wichtig ist, ich habe in der vergangen…en Woche mich, äh, mit, äh, Kommissarin (Anm.-Trös?Grös? kann ich nicht raushören) über die Frage einer europäischen Cloud, also einer sicheren Cloud(Anm.-…mit der mit Sicherheit sichergestellt wird, das ja auch alle europäischen Dienste Zugriff auf alles haben…), für… die… Aufbewahrung von… Daten(Anm,-Die man dann ja auch direkt an die Familien Bush, Cheney, Rockefeller, und wie sie alle heissen, schicken kann) europäischer Bürger, äh, ich glaube(Anm.-Kirche/Märchen!!!) das das eine wichtige Aufgabe der Europäischen Union in der Zukunft sein kann…

Einen Rechtsraum, einen Wirtschaftsraum, einen Sicherheitsraum(Anm.-Den hat er garantiert auch zu Hause;Panic Room),äh im,  zum Schutz der Daten, ähm, herzustellen, und, meine sehr verehrten Damen und Herren(ihr wisst schon…), wir müssen auf europäischer Ebene die Datenschutzgrund, äh, -verordnung sehr schnell umsetzen. Ein wichtiger Punkt(Anm.-Wieviele kommen denn noch, meine Güte)  in dieser Datenschutzverordnung für uns ist es, das sichergestellt sein muss, das man immer, wenn Daten ausgeliefert werden, europäische  Bürger, an Behörden ausländischer… Staaten(Anm.-Wollte er Dienste sagen?), das das Transparent gemacht werden muss, und das jeder Bürger auch das Recht haben muss, gegen eine solche Auslieferung vorgehen zu können(Anm.-Wie, wenn man vom „Staat“ erst im nachhinein gesagt bekommt, das man, und wie lange man bespitzelt wurde?).

Und schliesslich, meine sehr verehrten Damen und Herren(Anm.-Ich kotze!), ist es wichtig, das wir auch im Verhältnis mit unseren amaikanischen Freunden, insbesondere auch bei unseren Beziehungen in wirtschaftlicher und sicherheitspolitischer Hinsicht deutlich machen, das wir ein gemeinsames Verständnis von Datenschutz, und Datensicherheit entwickeln müssen.(Anm.-Einspruch der Präsidentin, die Redezeit betreffend)

…ich komme zum Ende(Anm.-Ja, und ich BIN am Ende, nach all den Märchen, Lügen, all der Propaganda), und deswegen ist es wichtig, das wir eine Art digitale Grundrechtscharta auf den Weg bringen, und ein gemeinsames Verständnis entwickeln. Aber über allem, meine sehr verehrten Damen und Herren(Anm.-Ich kann wirklich nicht mehr…), steht das wir die enge Partnerschaft, mit unseren amaikanischen Freunden und Partnern brauchen, auch um die Sicherheit der Bürger in diesem Land in Zukunft gewährleisten zu können.“

Bin ich froh, das es eine begrenzte Redezeit gibt. Noch mehr „öhs“, „ähs“, „glaube ich´s“, „amaikanische Freunde“ und „Meine sehr verehrten Damen und Herren“, also pro (US-)SchattenreGierungs-Propaganda, hätte ich geistig wie körperlich nicht verkraftet! Das war jetzt ,glaube ich(ist doch nur Spass), anstrengender, als einen Marathon rückwärts in der Bestzeit eines Vorwärtsläufers zu laufen!

Vorher konnte ich ihn ja auch nicht leiden(wie auch, beim besten Willen, aber…), doch jetzt würde ich ihn glatt…. ich weiss doch, das mitgelesen wird 😉 ! Er spricht mehr über Europa und die „Freunde“ der US-SchattenreGierung, statt über Deutschland und die deutschen Bürger. Ein typischer, elitär korrumpierter Globalisten-Marionetten-Hans-Wurst!

Sogar der MSM-RTL-Sender ntv macht sich lustig über Friedrich. Wie kommt´s? Hat RTL diesen Monat keinen Scheck, keine Zuwendung erhalten?

„Angebliche“ Abhöraktionen, „angebliche“ Dokumente von Whistleblowern – Innenminister Friedrich banalisiert den NSA-Skandal. Davon sind SPD, Linke und Grüne überzeugt. In einer Sondersitzung des Bundestags entlädt sich ihre Wut und ihr Spott über den CSU-Politiker.

Sogar das ehemals gute Gulli-Board meldet sich zu Wort:

Friedrich bezeichnet Kritik an NSA als „Verschwörungstheorie“

Der Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich hält die Kontrolle der Geheimdienste in Deutschland für ausreichend. Es gebe keinen kontrollfreien Raum, sagte er in einer Bundestagsdebatte. Gleichzeitig sieht er die USA in der Pflicht, um „Verschwörungstheorien“ zu zerstreuen.

The European sagt:

Merkels Prätorianer in der NSA-Falle

Von den diplomatischen Fragen unberührt muss es auch in Deutschland Konsequenzen geben. Es gibt Grund genug, mindestens zwei Herren schnellstmöglich aus ihren Ämtern zu entfernen.

Der einzige, der wirklich wohl gar nichts mehr merkt, ist der Sheriff. Und wir Bürger lassen zu, das ein unzurechnungsfähiger, paranoider, vom Verfolgungswahn geplagter, in „Eliten“-Ärsche kriechender, Volksverräter , Wahlbetrüger, Amtseidbrecher, notorischer Lügner, Steuergeldverbrenner, Bürger-Voyeur , eine solche Machtposition bekleidet?

Das ist ähnlich, als würde man Chuck Norris den Koffer mit dem roten Knopf überlassen!

Was sind wir nur für arme Gestalten, alle zusammen, wir deutschen Steuerzahler!

Früher oder später bleibt uns Bürgern nichts mehr anderes, als das Recht in die eigenen Hände zu nehmen! Man braucht diesen Individuen, diesen Globalisten doch nur einmal GENAU zuzuhören, um zu erkennen, was hier läuft. Der Vogel propagiert hier in der Rede im Bundestag am 18.11.2013 über Deutschlands Nicht-Souveränität und den NSA-Skandal für mehr Überwachung. Für einen Ausbau der „Freundschaft“ und „Partnerschaft“ zur US-SchattenreGierung, vor allem in wirtschaftlichen wie sicherheitstechnischen Angelegenheiten.

Für einen geheimdienst- und konzerngesteuerten, elitären Überwachungsstaat!

Einer, nur einer hat den Knall nicht gehört, weil er augenscheinlich in einer anderen Welt lebt! Ich denke, wir wissen jetzt alle, wer das war!

Also, „meine sehr verehrten Damen und Herren“  😉 Leser meiner Artikel:

AUFWACHEN!!!

Advertisements

4 Antworten to “Lassen wir mal “Volksvertreter” zu Wort kommen…Heute-Die elitär korrumpierte Globalisten-Handpuppe Friedrich!”

  1. kaffeekippekoks November 21, 2013 um 20:44 #

    kleiner Fehler …Und deswegen, meine sehr verehrten Damen und Herren, wird (er sagt irrt; passt auch zum Sinn) der Bundesdatenschutzbeauftragte , wenn er glaubt, …

  2. Runenkrieger11 November 20, 2013 um 17:00 #

    Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s