Wieviele Beweise braucht es noch?

11 Dez

„Kriegen sie da bloß NICHTS raus!“

thueringer-lkachef-werner-jakstat-vorwuerfen

Foto: dpa
So unscheinbar sehen Mitverschwörer aus!

Ich habe erstmal ein bisschen was visuelles für dunkle Winterabende zusammengestellt, welches Deutschland allerdings dann mal wieder ein bisschen mehr im Dunkelbraunen dastehen lässt.

Es geht um die Dienste/Polizei/Justiz, die SchattenreGierung, Schattenmacht, rekrutiert und gegründet von und aus Nazis aus dem dritten Reich. Darf man sich da als Deutscher überhaupt über Staatsterrorakte a´la NSU wundern? Natürlich nicht. Auch nicht über Aussagen/Befehle des Thüringer LKA-Präsidenten Jaksta! Die besagen, das die Rechtsterroristen gedeckt werden müssen. Nichts anderes!

Aber auch diesen Mann werden wir in dieser „unseren Republik“ nie in einem Gefängniss sehen. Denn wenn man es genau nimmt, stehen ja die Dienste und Polizeien dieses Landes auf der richtigen Seite, weil ja alle normalen Bürger potentielle Terroristen sind. Also sind sie ja die Guten, die Subjekte der Schattenmacht. Weil sie sich gegen den für sie arbeitenden Pöbel, die potentiellen Terroristen verteidigen, abschotten.Unter anderem, in dem man selber dafür sorgt, das Terroristen in Deutschland jahrelang freie Hand haben.

Und warum? Weil wir es zulassen! Doch zuerst wie gesagt, was zum schauen:

Und nun zu „unserer ja gar nicht fremdbestimmten, gar nicht rechten Justiz/Polizei“. Hier diesmal stellvertretend der Thüringer LKA-Präsidenten Jakstat. 

(SZ) Ein Polizist wirft dem Thüringer LKA-Präsidenten Jakstat vor, die NSU-Ermittlungen behindert zu haben. Der Beamte hatte 2003 einen Zeugen befragt, der den untergetauchten Uwe Böhnhardt in Jena gesehen haben wollte. Zuvor soll er jedoch von höchster Stelle aufgefordert worden sein, nichts zu ermitteln.

Im Juni 2003 gab es einen vielversprechenden Hinweis aus der Szene: Ein Informant gab an, Böhnhardt im August oder September 2002 in Jena getroffen zu haben. Und Böhnhardt sehe immer noch so aus wie zum Zeitpunkt der Flucht.

Zwei Beamte wollten den Zeugen vernehmen. Kurz bevor sie losfuhren, soll ein Vorgesetzter am Telefon die Order gegeben haben: „Fahrt mal raus, damit keiner sagen kann, wir hätten gar nichts gemacht.“ So erinnert sich jedenfalls ein Polizeibeamter an den Auftrag. „Aber wir sollten nichts ermitteln. Es wurde explizit gesagt: Kriegen Sie da nichts raus.“ Sie trafen den Zeugen, fertigten einen Ermittlungsvermerk – und das war es. Der Beamte: „Es gab dann keine weiteren Ermittlungen, weil das von ganz oben unterbunden wurde. Für uns war die Sache damit erledigt.“

Ganz oben – das soll angeblich der damalige Ständige Vertreter des Präsidenten im Landeskriminalamt, Werner Jakstat, gewesen sein. Jakstat ist seit dem 1. Oktober 2010 Präsident der Behörde. Er „kann dazu nichts sagen. Ich kenn‘ das nicht, was Sie da sagen, es gibt kein Interview. Das ist nicht autorisiert“, stotterte er am 5. Dezember vor einem Zeugenauftritt vor dem Thüringer NSU-Untersuchungsausschuss in die Kamera von Report Mainz.

Wieviele „Ermittlungsfehler“, wieviele „Pannen“, wieviele „Koordinierungsschwierigkeiten“, ja wieviele offensichtliche Beweise braucht es noch, bis das Volk aufwacht? Ganz nach der Vorgabe „unseres BigBrothers“ wird unser Land von einer Schattenmacht aus reichen, einflussreichen Subjekten, von Individuen innerhalb der Justiz, der Polizei und Co., und vor allem die von der US-Schattenmacht gesteuerten „deutschen Dienste“ beherrscht.

Und vielen größenwahnsinnigen Geisteskranken, wie Friedrich oder hier Jakstat scheint es ziemlich egal zu sein, ob sie vom Volk als das entlarvt werden, was sie in Wirklichkeit sind: Verbrecher, Kriminelle! Fremdgesteuerte, korrumpierte, karriere- weil machtgeile Marionetten, Handpuppen. Die genau das Gegenteil von dem tun, wofür sie vom Volk per Steuern zwangsfinanziert werden.

Aber hey, solange der Protest in Deutschland gegen diese offensichtlich sehr, sehr oft nationalsozialistisch eingestellten, staats- wie verfassungsfeindlichen, seit Bestehen der „BRD“ agierenden Elemente nur daraus besteht, das ein paar „Hippies“ mit Plakaten schwenken und Trillerpfeifen bedienen, also aus geduldeter Opposition, solange wir das alles zwangsfinanzieren, solange wird sich auch nichts ändern!

Solange werden diese Elemente ihr perverses, menschenfeindlichen „Spiel“ zu ihren Gunsten weitertreiben, werden sie Menschen töten lassen, um ihre Ziele zu verfolgen. Werden Zeugen ermordet, und dann auch noch so perfide, das man der Vermutung zu erliegen Gefahr läuft, das diese Schattenmacht damit zeigen will, was dem passiert, der sich zu tief in dieses „Spiel“ hereinbegibt, ihren Zielen im Weg steht:

NSU-”Selbstmord” Florian Heilig: Zeuge macht brisante Aussagen!

(friedensblick) Am 5. Dezember meldete sich hier der Zeuge Andreas U. Er musste am 16. September 2013 den (angeblichen) Selbstmord von Florian Heilig direkt mit-ansehen. Seine brisanten Aussagen sind wichtig, auch von der Polizei wird er als entscheidender Zeuge für den Selbstmord angeführt: “Wenn ein Zeuge sieht, wie ein Auto in Flammen aufgeht und keine weitere Person in der Nähe ist, dann ist die Sache für uns klar.” So klar sind jedoch seine Aussagen bei weitem nicht. Die drängenden Fragen sind: Wie wurde der Brandbeschleuniger im Auto gezündet; der Zeuge sah eine 25 cm große Stichflamme verbunden mit einen Knall und eine anschließende Explosion, Bruchteile vor den eigentlichen Verpuffungen und der Flammenhölle. Daher wäre eine genaue Untersuchung des Tatortes vonnöten gewesen, genauso wie eine Autopsie. Angesichts der unzähligen polizeilichen “Pannen” bei den NSU-Ermittlungen kann nicht damit gerechnet werden. Ist Innenminister Reinhold Gall (SPD) über den Sachverhalt informiert und drängt wirklich auf Nachforschungen? (bitte hier weiterlesen)

Naja, jedenfalls kommen immer mehr Beweise ans Licht, wenn es darum geht, die Täterschaft innerhalb „unserer Justiz“

zu suchen, innerhalb von ermittlungsverhindernden Polizeibehörden, von (BigBrother gesteuerten)Geheimdiensten.

Innerhalb der Zirkel der Reichen und Mächtigen, die zu ihrem eigenen Vorteil den finanziellen Teil übernehmen, den die Steuergelder der Bürger und die schwarzen Kassen der staats- wie verfassungs(Grundgesetz???)feindlichen Elemente nicht abdecken.

Viele diese gesichtshinhaltenden, transatlantischen Marionetten stottern dabei nicht einmal, wie Friedrich, weil sie im Gegensatz zu Jakstat für die Öffentlichkeit trainiert sind. Handpuppen wie Friedrich, die Überwachung predigen, wie die Kirche das Wassertrinken, während sie Weinorgien mit kleinen Knaben abhält.

Wo wir dann mal wieder bei dem Outing einer transatlantischen, durch den Anus fremdgesteuerten Handpuppe wären, die den Posten eines Bundesstaatsanwalt bekleiden darf:

„NSA-Spähaffäre? Gibt es nicht,sagt der Bundesanwalt!“

Generalbundesanwalt-Harald-Range-3-

Foto: dpa
So sehen die wirklich gefährlichen Leute aus, unscheinbar und in Gender-Uniform

Hier nehme ich jetzt mal das Springer-Propaganda-Schwesterchen der BILD,

die WELT zur „Hilfe“:

(welt) Für den Lauschangriff auf Angela Merkel sieht der Generalbundesanwalt keinerlei Belege. Auch das massenhafte illegale Abschöpfen von Daten – wie Edward Snowden behauptet – habe es nicht gegeben.

Nicht nur, das sich diese Leute in der Öffentlichkeit der Lächerlichkeit preisgeben, man müsste tatsächlich an der Geistesverfassung solcher Propagandisten, Lügner, rosa-rote Brillen-Verteiler, Matrixaufrechterhalter zweifeln, wüsste man als wacher Mensch nicht, das diese Leute mit Geld/Macht korrumpiert sind, und deshalb diesen Ehrverlust innerlich lächelnd hinnehmen.

Von einer SchattenreGierung aus Übersee korrumpiert, die alle Deutschen als unfreie, nicht souveräne Vasallen betrachtet, behandelt. Für die wir immer noch der Feind sind, denn es gab ja soviel ich weiss, keinen Friedensvertrag, den Deutschland je unterzeichnet hätte. Wenn ich da falsch liege, kann man das ja in einem Kommentar richtigstellen, ich werde dies dann ändern.

Wenn man dann folgendes erfährt, kommt einem der Gedanke, das dies keine Prophezeiung ist, sondern eine Ankündigung von den Elementen, die das alles steuern:

Doch zurück zurück zum „ehrenwerten“ Generalbundesanwalt Harald Range:

Die Bundesanwaltschaft sieht in der NSA-Affäre bislang keinen Anlass für die Eröffnung eines Ermittlungsverfahrens. „Dieser Komplex entwickelt sich noch dynamisch“, sagte Generalbundesanwalt Harald Range auf der Jahrespressekonferenz seiner Behörde in Karlsruhe.

Was sich dynamisch entwickelt, ist die Wut der unter dieser elitären Spionage leidenden Bevölkerung, zumindest bei ein paar wenigen wachen Bürgern innerhalb der riesigen Herde von gesteuerten Schlafschafen. Und der Geheimdienst-Komplex entwickelt sich viel zu dynamisch!

Dieses betrifft neben dem US-Geheimdienst NSA auch die britische Spionagebehörde GCHQ. „Wir tun alles, was wir rechtlich dürfen“, beteuerte Range. Bislang gebe es jedoch keine konkreten Anhaltspunkte dafür, „dass die NSA oder das GCHQ den deutschen Telefon- und Internetverkehr systematisch überwacht haben“. Dies gelte etwa für die Überwachung von Internetknotenpunkten und den Zugriff auf Glasfaserkabel in Deutschland, über den Medien berichtet hatten.

Ich würde mal gerne wissen, wieviel oder was oder welchen Posten man dafür bekommt, wenn man sich allen Ernstes in die Öffentlichkeit begibt, und so einen Stuss von sich lässt!

Deutschlands oberster Strafverfolger weist exemplarisch auf einen Fall hin, der von Medien als besonders gravierend dargestellt worden war: die angebliche Abschöpfung sensibler Daten durch die NSA auf einer Radarstation im bayerischen Bad Aibling. Entsprechende Berichte hatten sich dabei auf Unterlagen des Ex-NSA-Mitarbeiters Edward Snowden gestützt. Doch Range ist inzwischen davon überzeugt, dass keine illegale Abschöpfung stattgefunden hat.

Ist ja schön(eher nicht), wenn das seine persönliche Überzeugung ist. Doch was hat das mit der mittlerweile allseits bekannten Realität zu tun? Richtig, nicht das Geringste! Und dieser offensichtlich korrumpierte Lügner ist Deutschlands oberster Strafverfolger! Hoffentlich kapieren jetzt noch ein paar Leute mehr, welches miese Spiel mit uns allen gespielt wird, für das wir auch noch bezahlen, mit Geld, mit unserer Lebenszeit!

Angebliche NSA-Daten stammen vom BND

Tja, und wer steuert den BND? Sowie kanadische, schwedische uva. Dienste! Wieder richtig, angeblich die NSA, oder besser die Leute, die sie finanzieren und ihnen die Möglichkeit geben, ausserhalb jeglicher Gesetze überall auf der Welt zu agieren.

Auch für den mutmaßlichen Lauschangriff auf das Handy von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) gibt es für Range bislang keine gesicherten Tatsachen. Ein in deutschen Medien veröffentlichtes angebliches NSA-Dokument genüge jedenfalls nicht, um damit einen Anfangsverdacht zu begründen. Seine Behörde werde prüfen, von wem das Dokument stammt „und ob es authentisch und inhaltlich plausibel ist“.

Nachdem die NSA all diese Vorwürfe längst eingeräumt hat? Wen willst du hier verarschen, Range? Oberster deutscher Strafverfolger. Würde er seinen Beruf ernstnehmen, müsste er seit dieser Aussage nur noch im Kreis laufen. Wie ein Hund der seinen eigene Schwanz jagd, müsste er sich selber strafverfolgen! Aber da (negative)Gesetze ja nur fürs Volk gelten…

Und dann arbeitet er schwer daran, die Anti-Muslim-Terror-Matrix aufrechtzuerhalten, die den „Sicherheits“behörden jegliche Befugnisse gibt, die sich die Dienste der „Elite“ wünschen, um die totale Überwachung immer totaler zu machen:

Furcht vor dem „Terror von nebenan“

Besondere Sorge bereitet dem Generalbundesanwalt der religiös motivierte „Home grown“-Terrorismus, ein Begriff, den er mit „Terror von nebenan“ übersetzt.

Also, wenn man jemanden, hier religiös verblendete Menschen, jahrelang in der Welt als das Böse schlechthin verschreit. Dinge unterstellt, die nie geschehen sind. In nicht-christliche Länder einfällt und Leid, Armut und Unterdrückung, boshaft Demokratie und Freiheit genannt, verbreitet.

Wenn man also eine Gruppe von Menschen per Propaganda und False-Flag-Attacken als den neuen Todfeind aufbaut, weil der Russe als Feind nicht mehr zog, muss man, darf man sich dann wundern, wenn aus diesen Reihen Menschen heranwachsen, die sich das alles nicht mehr gefallen lassen wollen, können, dürfen. Die in Wahrheit, aus welchen religiös verblendeten Motiven auch immer, gegen die wahren Terroristen kämpfen.

Man kann jemanden nur solange terrorisieren, bis die Wut auf den Terroristen Initiative beim terrorisierten auslöst. Genau das ist hier geschehen! Und wird in Zukunft hoffentlich nicht nur bei religiös verblendeten Götzenanbetern geschehen.

Seine Protagonisten seien in der Regel in Deutschland geborene junge Männer, die keinen unmittelbaren Auftrag von Terrororganisationen wie al-Qaida benötigten.

Eben, die Wut auf eine Welt, die auf den Lügen des Imperiums aufgebaut ist, braucht keine Befehlsgeber. Wie gesagt, Terror schlägt dann zurück, wenn es nicht mehr anders geht. Das ist der Lauf der Dinge. Wenn man es auf die Spitze getrieben hat, wird das Fundament der Pyramide gesprengt. Der Krug geht solange zum Brunnen, bis er bricht.

Und da wir ja in Deutschland sind, wo es bestimmt irgendwo noch ein paar Krüge aus der Zeit gibt, in der „Deutsche Wertarbeit“ in der Welt propagiert werden musste, weil verständlicher niemand was von den Deutschen kaufen wollte, gehen diese Krüge ja angeblich ein bisschen öfter zum Brunnen, bevor sie brechen…

Range machte deutlich: „Sie müssen kein Ausbildungslager einer Terrororganisation im Ausland durchlaufen. Alles, was sie benötigen, halten das Internet und der Elektrofachmarkt bereit.“

Auf deutsch: Es wird angestrebt, in vielleicht 10 Jahren den Besuch von Bau- und Elektrofachmärkten nur nach genauester Durchleuchtung durch den „Staat“ zugänglich für Normalbürger zu machen, da sich ja sonst potentielle Terroristen zur Verteidigung gegen die amoklaufende „Elite“ ausrüsten könnten! Hoffentlich habe ich die jetzt auf keine Idee gebracht, wenn dies nicht tatsächlich eines der Ziele sein sollte, abwegig wäre es ja nicht…

Solche autonomen Gruppen mit radikalisierten Einzeltätern werden nach Einschätzung der Bundesanwaltschaft künftig an Bedeutung gewinnen.

Ja, sicher, alleine schon physikalisch begründet: Aktion erzeugt Reaktion! Nur hat das meines Erachtens nicht mehr viel mit stilisierten, „religiösen“ Gruppierungen zu tun, in Zukunft. Man erinnere sich an das CIA/Bürgerkriegsszenario. Man braucht eine weltweite Krise, um danach die Neue Weltordnung komplett zu installieren. Also werden alle Menschen gegeneinander ausgespielt, aufgehetzt, daran gehindert zueinander zu finden, sich zu verbünden, verbrüdern.

Doch immer mehr und mehr Menschen weltweit(Deutschland hinkt wie immer hinterher) wachen auf, und fallen darauf hoffentlich bald nicht mehr herein. Und diese Menschen, keine kleinen Gruppierungen, sondern die Masse der betrogenen, belogenen, ausgenutzten, ausgebeuteten, als Nutztiere missbrauchte Melkkühe, Roboter der „Elite“ wird dann an Bedeutung gewinnen.

Ermittlungen gegen sechs mutmaßliche Islamisten, die sich am syrischen Bürgerkrieg beteiligten und dort militärisch ausbilden ließen, hat die Bundesanwaltschaft bereits aufgenommen. Es gebe aber „keine belastbaren Angaben für Anschlagspläne in Deutschland„, sagte Range.

Der Generalbundesanwalt sieht hier aber eine „neue Gefahr“ heraufziehen. Er verwies darauf, dass mehr als 200 junge Männer nach Syrien gereist sind, um sich möglicherweise am dortigen Bürgerkrieg zu beteiligen. Es sei aber noch unklar, inwieweit sie sich am sogenannten Dschihad, dem Heiligen Krieg, beteiligten oder humanitären Aktivitäten nachgingen.

Kein Wort über Nazi-„Kameradschaften“ etc., rechte, paramilitärische Kommandos, die in Deutschland rekrutiert und  trainiert werden. Was für ein ZUFALL! Die sind also keine Gefahr? So läuft das Spiel hier in Deutschland, dem 53. US(oder UN?)-Bundesstaat.

Mehr Befugnisse als Lehre aus NSU-Terror

Wenige Tage bevor Harald Range sein Amt am 17. November 2011 antrat, hatten sich die mutmaßlichen NSU-Rechtsterroristen Uwe Böhnhardt und Uwe Mundlos nach einem Banküberfall in ihrem Wohnwagen erschossen.

Es ist schon pervers, wenn sich die Drahtzieher der NSU-Morde  durch diesen SchattenreGierungs-Terrorakt selber zum Dank dafür mit immer mehr Befugnissen ausstatten lassen, um die Bürger, die dafür zahlen, zu tyrannisieren. Das kann man doch nur mit einem Volk machen, dem alles, aber auch wirklich alles, am Allerwertesten vorbeigeht…

Nicht vergessen, das mit dem Selbstmord behauptet die gesteuerte Springer-Presse! Die Realität sieht wohl, auch laut Zeugen- wie den Aussagen eines Waffenexperten, ein bisschen anders aus. Aber was will man von einem Propaganda-Organ auch anderes erwarten, es macht seine Arbeit.

Nun müssen sich Gesinnungsgenossin Beate Zschäpe und mehrere mögliche NSU-Unterstützer bereits seit einem Dreivierteljahr vor dem Oberlandesgericht München verantworten.

Jetzt kommt noch ein „Guter„:

Sehr zufrieden“ ist Range mit dem bisherigen Prozessverlauf, denn der spiegele die Ermittlungsergebnisse seiner Behörde wider.

Wer noch nichts gemerkt hat, muss den Satz so oft lesen, und sich Gedanken über Geäussertes machen, bis es klingelt. Na, wenn eine Realitätsverweigerer zum Schaden des deutschen Steuerzahlervolkes „sehr Zufrieden“ mit dem NSU-Prozessverlauf ist, weil er die Ermittlungsergebnisse seiner Behörde widerspiegelt, dann heisst das was?

Das alles nach dem Plan der Verschwörer läuft! Und niemand bis jetzt auch nur annähernd die Wahrheit erfahren hat!

Zur Aufarbeitung der zahlreichen Ermittlungspannen bei dem NSU-Komplex hatte der Bundestag einen Untersuchungsausschuss eingesetzt. Einer seiner Empfehlungen lautete: Die Rolle der Bundesanwaltschaft soll gestärkt werden.

Nun, wieviele Beweise braucht es denn jetzt noch?

Mehr Kompetenzen für seine Behörde hatte zuvor auch schon Range gefordert.

Ich gehe mal davon aus, die gutdotierten Popagandisten der Springer-Welt meinten:

Mehr Kompetenzen für seine Behörde hatte Range auch schon zuvor gefordert.

Aber wenn man den Kopf nur voller Propaganda hat…

Nun sieht die Vereinbarung im Koalitionsvertrag von Union und SPD vor, die Empfehlungen des NSU-Untersuchungsausschusses umzusetzen – einschließlich einer Ausweitung der Befugnisse für die Bundesanwaltschaft. Range begrüßte das verständlicherweise: „Wir sind bereit, zusätzliche Verantwortung zu übernehmen.“

Jedes Volk bekommt die ReGierung, die es verdient. Im Grunde völlig verkehrt, da niemand in Freiheit und Gerechtigkeit leben kann, solange von einer kleinen Gruppe von Subjekten über das Leben der Massen bestimmt, doch auf Deutschland bezogen denke ich manchmal, dieser Spruch trifft voll ins Schwarze.

Erinert ihr euch noch folgendes, herrliche und zugleich traurige, weil die Wahrheit darstellende Bild von qpress:

CDU-SPD-Deutschland-gefiXXt-bundestagswahl-2013-ergebnis-vorschau-keine-wahl-qpress

Ich habe, soviel ich jedenfalls weiss, noch keine Kinder in die Welt gesetzt. Deshalb bräuchte ich mir gar nicht so einen Kopf zu machen, könnte sagen: Nach mir die Sintflut! Doch irgendetwas hält mich davon ab, ich will wohl einfach nicht noch im Sarg die rosa-rote Brille tragen, in einer Simulation, „dumm“, unwissend sterben.

Und dann frage ich mich, was ist mit all denen, deren Kinder in Zukunft in dieser Welt leben müssen? Warum kümmert es Millionen von Menschen deutschlandweit, Milliarden weltweit nicht, was in Wahrheit in dieser „Schönen Neuen Welt“ gespielt wird? Liegt es nur an der Propaganda, oder sind wir alle schon auch durch andere Mittel und Wege so programmiert, so gesteuert, das wir lethargisch, mit offenen Augen ins Verderben rennen? Um „unsere“ Kinder ihrem Schicksal, welches in den Händen einer „Elite“ liegt, zu überlassen?

Die paar wachen Menschen mal ausgenommen, die jedoch nur einen Bruchteil der Masse darstellen, die benötigt wird, um endlich laut und deutlich NEIN sagen zu können, BIS HIER, UND NICHT WEITER! Und wenn es damit nicht getan ist, dann wird die Macht der Masse auch befähigt sein, alles andere Nötige zu tun. Denn viel schlimmer, als die offensichtliche Zukunft, die mit rasenden Schritten auf uns zuhält, wird es wohl kaum noch kommen können.

AUFWACHEN!!!

Advertisements

3 Antworten to “Wieviele Beweise braucht es noch?”

  1. haunebu7 Dezember 13, 2013 um 14:28 #

    Reblogged this on Haunebu7's Blog .

  2. Runenkrieger11 Dezember 13, 2013 um 12:43 #

    Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s