Berlin, Berlin, alle wollen nach… Berlin???

23 Dez

Nachdem zuerst „Netzaktivisten“ wie Appelbaum ausgerechnet nach Berlin „flohen“, aber Appelbaum dann scheinbar doch das feststellen musste, was ja wohl logisch ist…

Internet-Aktivist in Berlin Snowden-Vertrauter fühlt sich verfolgt

(handelsblatt) Ein Vertrauter von Whistleblower Snowden fühlt sich auch in Berlin nicht sicher. US-Geheimdienste würden ihn systematisch überwachen, klagt Jacob Applebaum. Er hat allen Grund, misstrauisch zu sein.

…weiss ich irgendwie, irgendwie jetzt gar nicht mehr, was ich noch denken soll. Das einzige, das ich weiss ist, das man den ofiziellen Nachrichten keinerlei vertrauen schenken kann/darf. Ist vielleicht jemandem aufgefallen, das es zu offensichtlich ist, wenn man Berlin/Deutschland plötzlich als den demokratischsten, freiheitlichsten Ort der Welt propagiert, und hat Appelbaum deshalb gegensteuern müssen, um nicht komplett an Glaubwürdigkeit zu verlieren?

Oder ist er tatsächlich ein politisch bzw. freiheitlich motivierter „Netzaktivist“, der zeitweise von allen, wirklich allen guten Geistern verlassen gewesen sein muss, als er dachte, es sei eine gute Idee, nach Deutschland(53. US-Bundesstaat) abzuhauen, wenn man sich von Behörden und Diensten in den USA verfolgt fühlt?

Zur Erinnerung:

bild

Diese Grafik zeigt die Länder, in denen die NSA(nur?) am meisten spioniert. Deutschland „gewinnt“…

Das sollte ein „Netzaktivist“ wohl wissen, vor allem, wenn er durch seine Akitivitäten, seine Kontakte zu Snowden zur Aufdeckung dieser Erkenntnisse beiträgt, oder vorgibt beizutragen. Schon seltsam, oder?

Dann hätten wir da den von EU-Deutschland zum Märtyrer hochpropagierten verurteilten Kriminellen, der wegen seinem Widersacher, gegen den er den Kürzeren zog, als ehrlicher, freiheitsliebender, als lupenrein demokratischer „Kreml-Kritiker“ tituliert wird. Chodorkowski. Kein Wort in „unseren“ MSM von den kriminellen Machenschaften. Wieso? Weil es raubkapitalistische, pro-westliche Machenschaften waren?

Und wieso wird er „staatstragend“ nach Berlin hofiert, natürlich im Privatjet, standesgemäß, um dann in der für politische Asylanten bekannten „Absteige“ Adlon(Preis pro Nacht: ab 420 Euro,12.500 Euro für die Präsidentensuite, Butler- und Limousinenservice inklusive.Stand2010) zu gastieren.

Als angeblicher EX(!!!)-Millirdär! Wer bezahlt das alles eigentlich, wenn er ja kein Geld mehr hat, offiziell? Wohl der deutsche Steuerzahler. Entweder das, oder er deckt seine eigene Lüge vom Armsein auf. Nun gut, ER wird wissen, das Berlin für ihn in etwa genau so sicher ist wie Washington oder Texas, weil von den gleichen Subjekten überwacht, „sicher gemacht“.

Wie sieht das aus? Wer kennt nicht den Spruch aus Filmen: „…aber wir lassen keinesfalls unsere Verletzten zurück!“ Doch hier sieht es aus, als würde „Rambo“ Kriegsegfangene befreien, westlich gesteuerte Agenten, deren Tarnung nicht hielt. OK, Chodorkowski war damals einen Tick schneller(mit wessen Hilfe?) als Putin, und hat sein Vermögen gemacht. Wie man Vermögen halt so macht, in so kurzer Zeit und in diesen Dimensionen. Illegal!

Doch Putin als oberster „KGB“-Mann hat halt die Macht, die dem Neu-Oligarchen fehlte, und so verlor er dieses Duell. Wenn es denn so war, und nicht auch wieder alles nur Theater. Vor Jahren habe ich irgendwo mal gelesen, das Chodorkowski a`la Escobar aus dem Knast rein- und rausspaziert, per Hinterausgang. Ich meine mich erinnern zu können, das da sogar ein Foto dabei war. Wundern würde es mich nicht! Aber obs stimmt, wer weiss?

Und jetzt werden die seltsamen „Künstlerinnen“ von Pussy Riot auch begnadigt, eine ist frei. Ob die wohl schon ein Ticket nach Berlin in der Tasche haben? Schliesslich werden sie ja bei uns als freiheitlich-orientierte „Künstlerinnen“ tituliert. Dann sollte man mal nach den von ihnen erschaffenen „Kunstwerken“ ausschau halten. Das „musikalische Kunstwerk“, bei dem sich wohl jeder Punk schämt, wenn da von Punkmusik gesprochen wird, wurde von wem bezahlt?

Dabei wissen wir mittlerweile, diese Band,(…), um angeblich gegen Diktatur, Chauvinismus und den Kult der Macht zu protestieren, wird vom US-Aussenministerium finanziell unterstützt. Die „Pussy Riot“ Kampagne wird von Oksana Chelysheva angeführt, von der „Russisch-Tschetschenischen-Freundschafts- gesellschaft“, die wiederum vom US-Aussenministerium gesponsort wird.

Hinter der russischen Protestbewegung stehen ausländische NGOs, die von den westlichen Medien als „unabhängig“ hingestellt werden (lach), aber in Wahrheit direkt vom US-Aussenministerium über das National Endowment for Democracy (NED) finanziert und kontrolliert werden. Im Finanzjahr 2010 waren es 118 Millionen Dollar die zur „Förderung der Demokratie“ verteilt wurden.

„Pussy Riot“ ist keine Punk-Band, sondern eine Maskerade, die sich nur als Musiker geben. Es ist ein vom US-Aussenministerium unterstütztes Instrument zur Durchsetzung der Hegemonie, benutzt um die russische Regierung in den Schmutz zu ziehen, die der Dominanz der Finanzelite und der Konzerndiktatur im Wege steht. (ASR)

Sind das denn nicht beste Voraussetzungen, um nach Berlin zu „fliehen“?

Update:

Pussy Riot

Auch Tolokonnikowa ist frei

(ksta) Die nach Kritik an Kremlchef Wladimir Putin zu zwei Jahren Straflager verurteilte Aktivistin Nadeschda Tolokonnikowa von der Punkband Pussy Riot ist in Freiheit. Zuvor war bereits Maria Aljochina aus dem Straflager worden.

Und wenn sie dann hier wären, würde ich mich fragen, was passiert, wenn sie in einem Berliner Museum am hellichten Tag rumvögeln(aus Protest natürlich, oder jetzt doch Kunst, oder beides, oder wie?),während Besucher mit kleinen Kindern und Schulklassen das Museum frequentieren!

prm

Und dann auch noch schwanger, sodas man nicht einmal hingucken möchte?

Und ihr von den westlichen Medien „Punk-Gebet“ genanntes Gebrülle und Gehampel z.B. im Kölner Dom aufführen. Aus dem ja sogar wegen Chemotherapie an Haarausfall leidende Krebspatienten rausgeschmissen werden, weil sie aus diesem Grund eine Kopfbedeckung tragen.

Ekelerregende, doppelmoralische Heuchlerei! Geschieht das in Russland gegen Putin, ist alles wunderbar für die westlichen Medien, die westliche „Politik“, würde das in Deutschland geschehen, gegen die Eiserne IM, ja, was wäre dann?

Was wäre mit Chodorkowski passiert, wenn er sein Spielchen in Deutschland, nach dem Zusammenbruch der DDR gespielt hätte? Wegen Mangels an Öl und Gas mit Grundbesitz und Immobilien? Aber Moment mal, da wäre ihm wohl gar nichts passiert, denn wieviele haben dieses Spiel in der Ex-DDR getrieben, ohne je dafür belangt zu werden? Eine reiche Krähe hakt der anderen kein Auge aus! Wer ist denn jetzt wirklich ein Rechts-, und wer ein Unrechtsstaat?

Das kommt wohl immer nur auf die Richtung an, aus der man schaut, bzw. aus der man seinen Obulus empfängt. Aber jetzt kommt es noch besser. Also nicht besser, sondern es wir immer unglaubwürdiger. Was meinen Verdacht nährt, das entweder diese folgendeAussage von Snowden niemals gemacht wurde, oder das irgendwas an der ganzen Snowden-NSA-Sache stinkt:

Snowden will in Deutschland Asyl

(rianovosti) Der Whistleblower Edward Snowden hat in seiner E-Mail-Korrespondenz mit dem „Stern“ erneut erklärt, dass er sich vorstellen kann, in Deutschland zu leben, sofern er ein entsprechendes Asylangebot bekommt.

Er wäre auch bereit, nach Deutschland auszureisen, wo seine Enthüllungen für viel Aufsehen gesorgt hatten. Snowden versicherte, er wolle Deutschland bei der Aufklärung des Überwachungsskandals helfen, wenn ihm ein sicherer Aufenthalt in Deutschland gewährleistet werde.

Das setzt ja wohl der Unglaubwürdigkeit in dieser Geschichte den grössten Zylinder auf, den ich je gesehen hab. Bin ich der einzige, dem es so geht? Der Typ weiss doch angeblich ganz genau, das Deutschland das am meisten ausspionierte Land der westlichen Industrienationen ist, vornehmlich von den Amis ausspioniert. Er deckt das schliesslich ja angeblich alles auf! Das wir von den USA als treu zu dienender Vasallenstaat behandelt werden, und „unsere Volksvertreter“ treu ergeben das tun, was ihnen unter anderem von dort befohlen wird.

Es stinkt immer mehr. Wie kann das alles denn mit rechten Dingen zugehen, wenn man doch weiss, wie zum Beispiel……JEDER, DER DAS WISSEN WILL, das man in Deutschland von Souveränität und Freiheit, Sicherheit vor US-Behörden wie Diensten soweit entfernt ist, wie ein RTL-„Promi“ vom Prominent sein!

Warum also wird Berlin, ausser wohl im Moment wieder zum Mekka für Spione und Agenten aller Herren Länder, da der kalte Krieg zwischen Ost und West ja neu angefacht wird, als lezte freiheitlich-demokratische Bastion hochgejubelt(von den „freiheitlich-demokratischen“ Medien der westlichen Industriewelt). Wegen dem erneut aufflammenden Ost-West-Getue: Eignen sich die Muslime nicht mehr als Feindbild? Weil sie sich wehren, zu Recht?

Oder einfach, weil bei einem angeblichen kalten Krieg zwischen Ost und West beide Seiten profitieren(„Elite“, nicht Bürger), und man sich ja bestens kennt, auskennt in dieser Geschichte, weiss, wie man zu spielen hat, um die Menschen hinters Licht zu führen, sie von der Wahrheit abzulenken?

Will man vielleicht aber auch einfach nur von Brüssel ablenken, damit das EU-Monster eher im Dunkeln agieren kann…

Oder will Berlin/Deutschland wieder dahin, natürlich unter westlicher Regie, wo man damals aufhören musste, 1945, wegen „äusserer Umstände“?

62232-HMXH1qXQty0SSZPXhoTk_A

AUFWACHEN!!!

Advertisements

Eine Antwort to “Berlin, Berlin, alle wollen nach… Berlin???”

  1. drbruddler Dezember 23, 2013 um 15:23 #

    Die ganze Affaire hat vor allem eines demonstriert, nämlich wie sicher diese Kanzlerin im Sattel sitzt und dabei nebenbei die gesamte Schaar der Kritiker verunsichert. Also wäre auch hier eine gelenkte Aktion durchaus vorstellbar. Denn eines war ganz sicher zu vernehmen, es wurde damit jede Menge Verwirrung gestiftet und offensichtliches Totalversagen führt in D nicht zu einem Regierungswechsel, d.h. es gibt keinen Regierungswechsel und entfällt in Zukunft wegen Wegfall derselben.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s