So schnell wird uns gezeigt, wo es lang geht…

28 Dez

Kurz nachdem jedes Sesselchen besetzt wurde, ein bisschen mehr als nötig gerückt wurde, damit Zensursula von den Laien Kriegsministerin spielen darf, will sich die GroKo erstmal ein Jährchen länger an der nicht schlecht entlohnten Macht weiden, und wie erwartet, Grundgesetzesänderungen vornehmen. Gut, dass das ja nur Verschwörungstheorien waren…

Regierung

Politiker wollen länger regieren

(ksta) Nach dem Vorstoß von Bundestagspräsident Norbert Lammert haben sich weitere Politiker von CDU und SPD für eine Verlängerung der Legislaturperiode auf fünf Jahre ausgesprochen. Von der Opposition wurde der Vorschlag scharf kritisiert.

Berlin.  Führende Vertreter der großen Koalition haben sich für eine Verlängerung der Legislaturperiode des Bundestages von vier auf fünf Jahre ausgesprochen.

NATÜRLICH sind CDU/CSU und SPD dafür, und natürlich ist die vorgegaukelte Opposition dagegen. Irgendwie muss die Fassade ja aufrecht erhalten werden, von der Wahl-Mär! Das Theaterstück darf nicht unterbrochen werden, damit die Zuschauer auch weiterhin abgelenkt sind. Zuschauer, etwas anderes ist das Schlaf-Wahl-Arbeits-Steuerzahlervolk nämlich nicht!

In Artikel 39 des Grundgesetzes heißt es: „Der Bundestag wird vorbehaltlich der nachfolgenden Bestimmungen auf vier Jahre gewählt.“ Um dies zu ändern, wäre eine Zwei-Drittel-Mehrheit des Bundestages und des Bundesrates erforderlich.

Das war zuerst einmal das Wichtigste, was im KSTA-Artikel aber erst ganz zum Schluss steht.

„Wir würden uns einer Diskussion über die Verlängerung der Wahlperiode des Bundestages von vier auf fünf Jahre nicht verschließen“, sagte der Parlamentarische Geschäftsführer der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Michael Grosse-Brömer, dem „Kölner Stadt-Anzeiger“. „Damit würde man ja letztlich nur die Wahlperiode des Bundestages an die der deutschen Landtage und des Europäischen Parlaments anpassen.

Daher läuft der Hase, alles soll schön, ordentlich, EU-europäisch, genderkonform angeglichen werden. Nicht schlecht, wenn da noch n Jährchen extra bei rumkommt, für Subjekte, die Land und Volk an die UN-EU verschenken.

Der SPD-Innenexperte Michael Hartmann erklärte: „Es ist nahezu überfällig, die Wahlperioden des Bundestages auf fünf Jahre zu verlängern. Gründlicheres und weniger vom Wahlkampf getriebenes Arbeiten wären so möglich.

Landtagswahlen zur Mitte einer Bundestagslegislatur gleichzeitig stattfinden lassen, statt das GG zu ändern, aber das würde ja kein Jährchen mehr als Herrscher hervorbringen. 

In Zeiten einer großen Koalition muss ein solches Projekt jedoch gemeinschaftlich mit der Opposition vorangetrieben werden.“ Die lehnt genau das aber erst mal ab. „Bevor über eine Verlängerung von Wahlperioden diskutiert wird, braucht dieses Land mehr direkte Demokratie, mehr Volksentscheide und mehr Partizipation auf allen Ebenen“, sagte Linksfraktionsvize Jan Korte. Die grüne Fraktionsgeschäftsführerin Britta Haßelmann betonte: „Für uns steht ganz oben auf der Agenda die Wahrung der Minderheitenrechte in dieser Legislaturperiode.“ Sie mahnte ebenfalls eine Debatte über mehr Bürgerbeteiligung an. Ralf-Uwe Beck von der Initiative „Mehr Demokratie“ nannte es „unverfroren“, dass die CDU die Einführung eines bundesweiten Volksentscheides in den Koalitionsverhandlungen verhindert habe, um nun Mitbestimmungsrechte zu beschneiden.

Damit die sogenannte Opposition auch mal zu Wort kam, denn wir wollen ja keinen aus der Deutschen Einheitsbrei-Partei(DEP) bevorzugen.

Und was sagt die  SZ:

Fünf statt vier Jahre

Große Koalition offen für längere Wahlperiode

Die große Koalition ist noch nicht lange im Amt, schon denkt sie über eine Verlängerung der Legislaturperiode des Bundestags nach: Innenexperten von Union und SPD erwägen, künftig alle fünf Jahre wählen zu lassen. Die Opposition sperrt sich.

Hammer, was hier vor unser aller Augen abgeht! Aber hey, angeblich hat der ja ach so mündige deutsche Schlafbürger es ja nicht anders gewollt, wenn man den Wahlergebnissen trauen möchte. Ob er solche Eingriffe auch gewollt hätte? Aber genau deshalb kommt man ja, nach der jetzt noch mehr anzuzweifelnden Wahl, erst mit solchen Dingen groß raus. Warum das Wahlergebniss jetzt noch mehr anzweifeln?

Das liegt ja wohl auf der Hand, oder? Die GroKo MUSSTE kommen, damit solche Sachen überhaupt erst möglich werden, man im Endeffekt ja nun Tun und Lassen kann, was man will. Das die benötigte Zwei-Drittel-Mehrheit mit Stimmen von CDU/CSU und SPD zustande kommt, wer soll daran denn jetzt noch zweifeln?

Meiner Meinung nach sollte jeder „Volksvertreter“ ein Probejahr bekommen. Danach wird per Volksbefragung festgestellt, wer in dieser Zeit für das Volk gearbeitet hat, und wer eben nicht. Jedenfalls werden die vom Volk als nicht Befähigt angesehenen „Volksvertreter“ ohne Abfindungen, Pensionen und sonstigem Schnick-Schnack aus der Politik entfernt, und zwar für immer. Wer es selber nicht geschafft hat, sich für das zu qualifizieren, für das er „gewählt“ wurde, der soll wieder, bzw. überhaupt erstmal arbeiten gehen!

Und zwar in einem Beruf, der der Allgemeinheit dient, mit dem gleichen Lohn, den jeder andere auch dafür bekommt. Denn warum sollten Subjekte wie „Volksvertreter“ bevorzugt, besonders behandelt werden? Vor allem, wenn sie versagt haben? Da würde einiges an Geld gespart werden, das für WICHTIGE Dinge benötigt wird.

So würde sich die Lobbyisten-Spreu vom Weizen trennen! Denn dann wären sie gezwungen, ihren Job zu machen. Und nicht nur alles für den eigenen, und den Vorteil ihrer für Normalbürger „unsichtbaren“  Auftraggeber. Und nicht noch n Jahr dranhängen. Bananenrepublik ist auf jeden Fall das richtige Wort für die Finanzagentur Deutschland. Die Oase für die Reichen und Mächtigen, die sich vom immer mehr dahinschmelzenden Mittelstand an Abwärts bedienen lassen, es sich auf ihre Kosten gutgehen lassen.

Zum „Glück“ wissen wir ja, das dies eh alles nur Theater ist, und sowieso schon beschlossene Sache. So muss man sich eigentlich auch gar nicht aufregen, man hat es ja früh genug kommen sehen. Das ganze Theater mit Wahlen und GroKo dient doch nur dazu, dem Volk vorzusimulieren, es hätte irgendetwas zu melden, in dieser „Republik“. Ausser arbeiten zu gehen, zu konsumieren und Steuern zu zahlen. Wir können doch alle sehen, zumindest Die, Die das auch wollen, was in der Welt passiert, seit die unsägliche Familie Bush immer und immer wieder die Neue Weltordnung angekündigt und beschworen hat, seit 9/11, seit Agenda21, seitEUngetüm…

Mit Vollgas werden wir in eine Zukunft gedrängt, die keiner von uns allen will. Lediglich ein verdammtes Prozent weltweit will dies, um seinem Größenwahn nachzukommen, Herrscher über die Welt sein zu können. Natürlich nicht das ganze Prozent wird herrschen, aber profitieren. Da fragt man sich tatsächlich, was sich denn in unserem Wasser, oder unserem Essen, oder gar in unserer Luft befindet, das es ermöglicht, das die Menschen in den westlichen Industriestaaten alle auf Schlummer oder Stand-By geschaltet sind.

Ich muss logischerweise immer zuerst an die USA denken, schliesslich ist da ja so gut wie jeder bewaffnet. Was ist denn in der Schönen Neuen Welt mit den zigtausend bewaffneten, meist kampferfahrenen Gang-Mitgliedern? Was ist mit den angeblichen ganzen Redneck-Milizen, die in den Wäldern der USA sich doch genau auf das vorbereitet haben sollen, was dort gerade eintritt?

Was ist mit den Bürgerwehren, wo sind die, wenn unschuldige Bürger von Polizisten misshandelt werden, oft ohne Grund? Wie lange wollen denn die ganzen, immer und immer wieder beschworenen „Terroristen“, die der USA angeblich ans Leder wollen, noch damit warten? OK, bei denen ist das so ne Sache, gibts die denn überhaupt? Na klar, mittlerweile schon, bestimmt zu Genüge.

Wo sind denn die ganzen Kommentatoren, die auf allen möglichen Plattformen damit prahlen, teils auch mit Fotos oder Videos, das sie Bestens waffentechnisch gerüstet sind, wenn die ReGierung es eines Tages mal zu weit treiben sollte. Ich frage, wie weit denn noch? Wenn nicht jetzt, ist es wohl bald sowieso tatsächlich zu spät. Wenn erst einmal mehr Drohnen als Vögel über unser aller Köpfen fliegen!

Warum sind die alle so ruhig? Ob man das in Teilen von Afrika, Asien usw. auch so locker hinnehmen würde? Ich wage, zu zweifeln. Sind die vielleicht einfach nicht genügend fluoridisiert, chemtrailed, ge-ELFed usw., bis dort, wohin der lange Arm des Imperiums noch nicht ganz reicht, er noch nicht ganz zugreifen kann?

Warum sitzen wir in Deutschland alle(bis auf die wenigen Ausnahmen, die sich wenigstens z.B. im Internet betätigen) so ruhig da, wie Rehe im Scheinwerferlicht, wie der Frosch im siedenden Wasser? Ist es NUR die Propaganda, NUR die Angst vor Allem, NUR die rosa-rote Brille, oder ist da noch mehr, viel mehr?

Zuerst änderten sie das GG, um längere Herrschaftszeit für sich zu beanspruchen, doch das war nur der Anfang…

AUFWACHEN!!!

Advertisements

7 Antworten to “So schnell wird uns gezeigt, wo es lang geht…”

  1. Frank Herrmann Januar 1, 2014 um 20:40 #

    Vor „Mehr Demokratie .e.V.“ kann ich nur warnen. „radio-utopie“ hat dazu und zu deren „Volksentscheid“ schon mehrfach KRITISCH etwas geschrieben und eine andere Webseite, was so nach Seite 100 (104? 108?) dort zu lesen ist. NICHT gut. Nur ein weiterer Wolf im Schafspelz. Denen gehört auch Ex-Justizministerin Hertha Däubler-Gmelin an.. Diese habe auf Bay 3 gesehen, als es um den ESM ging… Was Sie sagte? Ich war nach dm Intrview so schlau wie zuvor. Wie Merkel. Viel sagen ohne Inhalt. Herumeiern. Nüscht Konkretes und Die war angeblich gegen??? Unter Engagement verstehe was Anderes. Aber das legte Sie in einer anderen Org. an den Tag… Da wollte Sie mehr Schutz für die „seriöse Presse“. Was seriöse Presse ist? In deren Augen die MSM-Presse und das Leute im Netz. Wahrhitssucher und Vermittler… mit Strafen belegt werden können. Also quasi ein Maulkorb fürs Netz. Neusprech eben.
    Wir brauchen auch keine Grundgesetzänderung für „Volksentscheid“ und warum einen EUROPÄISCHEN, wenn keiner Europa will??? Dafür setze ich doch meinen Namen nicht drunter, Warum wohl nicht für die BRD? Im Grundgesetz im Artikel 20, Absatz 2 steht drin, das wir das „Recht“ hätten zu WAHLEN UND ABSTIMMUNGEN. Das ist doch das Gleiche. Also warum sich NICHT auf das Grundgesetz berufen??? Weil diese Leute es nicht kennen? Auch eine Justizministerin a.D. nicht??? Nein, mit „Demokratie“ haben Die nichts am Hut, deswegen. Ansonsten. Weiter so 🙂

    • BRD-AKUT Januar 1, 2014 um 23:05 #

      Ja, Frohes neues erstmal, und solange es mir möglich ist, werde ich natürlich weitermachen, um meine Wut in Bahnen zu lenken, die mich keine Dummheit machen lassen.
      LG

      • mark2323 Januar 2, 2014 um 18:41 #

        Auch frohes Neues und viel Erfolg bei Deinem Vorhaben.
        Hätte ich auch lieber mal machen sollen. Später ist man klüger… Jetzt hänge ich ziemlich in der Schei***, sorry, Misere drin und hab so viel persönlichen Stress um die Ohren, dass ich kaum die Ruhe, Kraft und Zeit finde, mich um meinen Blog so zu kümmern, wie es mir vorschwebt.
        Hau rein, Du machst – wie ja an anderer Stelle schon erwähnt – eine sehr gute Arbeit für die gute Sache.

  2. mark2323 Dezember 29, 2013 um 02:55 #

    Hat dies auf mark2323 rebloggt und kommentierte:
    BRD-Akut mal wieder voll auf meiner Wellenlinie. Alaaf.

  3. mark2323 Dezember 29, 2013 um 02:54 #

    Ich kommentiere das einfach schon jetzt mal, obwohl ich (bislang) nur genau die ersten drei Zeilen hier gelesen habe.

    Dein Blog gefällt mir ja schon länger, aber grade in den letzten ca zwei Wochen sprichst Du mir teils so sehr aus der Seele, über diesen absurd-tragisch-grotesken Brutalo-Kapitalismus in seiner (hoffentlich) allerletzten Phase vor dem unvermeidlichen „Big-Bang-Crash von was auch immer so alles schief geht“. -), dass ich parallel zum Glühweintrinken beim Lieblingstürkischen-Kiosk, nur die Schlagzeile bezüglich dieser gewollten, gewohnt-dreisten Amtverlängerung zu lesen brauche und schon denke, dass ist ein Fall für „BRD-Akut“. 🙂

    Bald 5 Jahre Großes Kotzen? Danach endgültig New Worl Order, oder was soll einem das nun wieder sagen??
    Hat Herr Wagandt bei den nächsten Tagesenergien (da lausche ich regelmäßig und gerne)
    bestimmt auch einiges dazu zu sagen. (…)

    Und was erspähe ich direkt schräg unter dieser befremdlichen Schlagzeile? (Welches von den ganzen Propaganda-Blättern es nun genau war, weiß ich nicht mehr und spielt ja auch kaum eine Rolle….):
    Der ab 1.1.2014 verstärkt angestrebte Zuzug von fremdländischen Human-Ressources ist natürlich, so wollen es die finanziell-geförderten Massen-Medien-Unternehmen, dringend nötig, denn uns fehlt ja qualifiziertes Personal. Vom Mediziner bis Fensterputzer.

    Heissa, was werden wir veräppelt…

    …und was sprichst Du mir hier aus der Seele. (…) -)

    So, und jetzt werde ich den Artikel weiterlesen und bin gespannt, ob Dir auch ähnliches aufgefallen ist wie mir vorhin…

    Greetings,
    Mark

  4. Runenkrieger11 Dezember 28, 2013 um 21:27 #

    Reblogged this on Treue und Ehre.

  5. Heinrich V. Weyde Dezember 28, 2013 um 20:19 #

    menschen menschen überales über all in unserer welt,
    nicht versklavet durch kabalen nicht versklavt durch gier und geld.
    frei vom joch durch macht der liebe menschenkinder glücklich sind,
    gerechtigkeit bewussten wesen himmel auf erden jedem kind.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s