Ist es das, was die Vereinigten Staaten von Europa sich als Vorbild nehmen?

21 Jan

Censorship

Ich habe diese Überschrift gewählt, weil die meisten der weiter unten per Video dokumentierten Übergriffe und Straftaten durch Polizisten aus den USA stammen. Und uns, als USNA-Vasallen-Kolonoie, sollte das doch ganz besonders interessieren. Nach Hamburg, wo eine MSMedien-Kampagne vom allerfeinsten losrollte, ohne die Angaben der Polizei vorher auf den Wahrheitsgehalt zu prüfen(Davidwache), folgend von einem Ausnahmezustand für Teile der Stadt.

Die Polizei verlangte sofort nach mehr Befugnissen, nachdem ihre Eskalation zum Ausbruch der Gewalt geführt hat. Tja, dumm, wie immer. Hätte die Obrigkeit nur ein bisschen abgewartet, statt die Demo daran zu hindern, überhaupt loszugehen, es wäre so oder so zu Auseinandersetzungen gekommen. Jeder konnte sich das denken, nachdem doch ganz Deutschland wusste, das der „Schwarze Block“ angereist war.

Aus dem Bestand ja praktisch, wenn man BILD und Co glauben soll, mehr als die Hälfte der Demonstration, was die Teilnehmerzahl angeht. 4500 gewaltbereite Demonstranten, von ca 7.300. Wäre dem so gewesen, dann hätte Hamburg wohl tatsächlich einen Grund gehabt, den Ausnahmezustand zu verhängen.

Infolge der Berichterstattung erfuhr man dann auch, das es in Berlin zig „Gefahrenbereiche“ gibt, allerdings geheim. Also Bereiche, die die Polizei selber zu „Gefahrenzonen“ erklären kann, solange sie will, wo sie will. Hat was von Geheimpolizei. Typisch demokratisch

Es wurden von Seiten der Polizei sofort Rufe nach Tasern und Gummigeschossen laut. Man, die Polizei,  dient also lieber mit Gewalt einem System, einer Politik, die zur Folge hat, das Menschen demonstrieren müssen, ihre Frustration von der Obrigkeit zur Eskalation genutzt wird. Man dient freiwillig einem System, das sogar die Polizei vernachlässigt, ansonsten würde es nicht soviele kritische Stimmen aus den eigenen Reihen geben.

Sonst würden Polizisten kein Protestcamp in Berlin organisieren wollen. Doch wieso beteiligen sich soviele IEA-Soldaten in Deutschland am Kampf gegen das eigene Volk, inklusive False Flags und Agents Provocateures? Und die MSM freuen sich, haben neben Schumi und Dschungelcamp noch ein paar Aufmacher, die zufällig auch noch der elitenkonformen Propaganda dienen.

Jedenfalls dürfte jeder halbwache Bürger Europas gemerkt haben, das hier nur die UNSA kopiert werden sollen. Immer wieder und immer öfter hört man in den MSM den Unbegriff: Vereinigte Staaten von Europa. Und die Finanzagentur Deutschland scheint der Mittelpunkt des Ganzen zu sein. Deshalb die (angebliche?) Rückholung des Goldes aus aller Herren Länder? Jedenfalls sollten wir schön vorsichtig sein, denn man weiss ja mittlerweile, das so einiges, das aus dem Land der unbegrenzten Unmöglichkeiten kommt, mit allergrößter Vorsicht zu geniessen ist.

Dies gilt vor allem für den rasant wachsenden Polizeistaat. Ich denke, der Grund dafür, das die meisten dokumentierten Fälle von Polizeibrutalität aus den UNSA stammen, ist der, das die Bürger in den UNSA schon länger mit diesem Problem zu kämpfen haben, und sie sofort eine Kamera zücken, wenn man Polizisten in Aktion sieht. Ich frage mich, wie lange das noch nur Handy-Kameras sein werden…

Doch sind es nicht nur Fälle aus den UNSA, dies geschieht weltweit, weshalb man die Polizei getrost auch IEA nennen kann. In den UNSA stellt man gerne Kriegsveteranen ein, die wissen, wie man mit „Aufständischen“ umzugehen hat. Nur das die steuerzahlenden Bürger keine feindlichen Kombatanten sein sollten.

Keine Untermenschen, mit denen man ja eh machen kann, was man will, von Beleidigungen über Körperverletzungen bis hin zu Mord. Mit Rückendeckung der Justiz. Gerade wurden wieder, ich glaube es waren vier, Polizisten freigesprochen, die einen Obdachlosen in den USNA zu Tode geprügelt hatten.

Wieso aber reagieren diese Polizisten so agressiv auf ihre Mitmenschen? Ich vermute ja sehr stark, das sie auf Befehl von oben handeln, aufgrund der Rückendeckung durch die Justiz. Und ich befürchte, das sie unter Drogen stehen. Eine solche Agression kennt man von zugekoksten Wochend-Supermännern. Und eben von Soldaten auf Gefechtsdrogen, im Einsatz gegen den Feind.

Wir sollten in Deutschland/EU sehr vorsichtig sein, mit Orten wie Schnöggersburg, mit einer EU-Eingreiftruppe, mit der immer wieder geforderten Bundeswehr im Inneren, mit einer Polizei, die sich selber bemächtigen kann, „Gefahrengebiete“ auszurufen, mit Rufen der Polizei nach Tasern und Gummigeschossen, mit der gesteuerten Meinungsbildung der Nutztier-Massen durch die MSM.

Wir sollen funktionieren, arbeiten, keine Meinung haben, den Kopf einziehen und den Duckmäuser spielen. Wir sollen immer Ja sagen, alles fressen, was uns als Realität dargeboten wird. Weichen wir von diesem Pfad auch nur einen Millimeter ab, nach „links“ oder nach „rechts“(was anderes scheint es ja laut Propaganda gar nicht zu geben…), dann kommt die Polizei, die IEA!

Man könnte jetzt sagen, was will der denn, in Deutschland ist doch nicht die U(N)SA? Aber ist nicht alles, seit 1945, was aus den UNSA kam, mit einigen Jahre Verspätung auch bei uns installiert worden? Wie z.B. Sklavenarbeit zu Ausbeuterlöhnen in Prekärjobs, von denen bald drei nicht mehr reichen werden, um die Miete noch zahlen zu können.

Wie z.B. eine Politik, die zu einer reinen Show verkommen ist, um den Menschen vorzugaukeln, sie würden in Frieden und Freiheit leben, in einer Demokratie. Ausnahmen wären nur Einzelfälle. Einem System, das von einer Polizei genannten Institution der Reichen und dadurch Mächtigen die steuerzahlenden Bürger in zunehmendem Masse provozieren lässt. Das die Polizisten dabei selber instrumentalisiert werden, scheint die Meisten von ihnen nicht zu stören. Denn sie stehen ja auf der richtigen Seite des Gesetzes

Jede Woche sind zunehmend die Klatschblätter voll mit Berichten von Hooligans. Aber immer nur von denen, die zu Fussballspielen reisen, um sich im Umfeld der Spiele die Köppe einzuhauen. Nie von denen, die dafür bezahlt werden, Menschen anzugreifen, die ihre demokratischen Rechte wahrnehmen und  z.B. demonstrieren. Immer öfter hört man, weltweit, das die Polizei auf zuerst friedliche Demostranten losgegangen ist, oft mit tödlichen Folgen.

Sieht es im Großen und Ganzen nicht so aus, das die Spitze der Pyramide hier nur ihre Macht demonstrieren will, uns einen Vorgeschmack darauf geben will, was uns in Zukunft bevorsteht, wenn wir uns weiterhin treu ergeben einem uns diktiertem Schicksal ergeben? Denn es geschieht ja weltweit!

Und ist es dann nicht langsam an der Zeit der Bürger, entgegenzuwirken? Sonst ist da ja niemand mehr! Und die unterdrückten Völker, unterdrückt durch entweder sogenannten Kapitalismus oder Kommunismus, oder durch sogenannte Religionen, Sekten, durch Diktaturen, die vorgaukeln, sie wären freiheitlich, demokratisch, durch Dispoten, durch falsche Idole, Götzen, müssen selber handeln, wie man ja live sehen kann.

Wenn wir weiterhin den Kopf in den Sand stecken,

Deutschlands Bilungsbürger

wird „man“ einfach den Sand, in dem unser Kopf steckt, überbetonieren. So das wir gar nicht mehr die Möglichkeit hätten, diese Bücklingshaltung aufzugeben, nie wieder die Möglichkeit, den Kopf je wieder aus dem Sand ziehen können. So kann uns dann das System der Reichen und dadurch Mächtigen hervorragend, wann es will, so oft und fest es will, in den Arsch treten.

Wenn wir so weitermachen, und nicht bald Eigeninitiative ergreifen. Immer, wenn es um frustrierte, kaputte Jugendliche geht, deren letzter Ausweg die Gewalt scheint, überschlagen sich die MSM mit Meldungen. Wenn es aber um frustrierte und gewalttätige Subjekte geht, die sich hinter einer Uniform und der Justiz verstecken….nichts! Anzeigen gegen Polizeibeamte? Gibt es, obwohl man davon ausgehen kann, das zwei Drittel der Straftaten durch die Obrigkeit gar nicht erst angezeigt werden, da Deutschland weiss, das eine Krähe der anderen kein Auge aushakt.

Telepolis:

Klima der Straflosigkeit

Ein ähnliches Klima der Straflosigkeit herrscht in Bezug auf Polizeiwillkür auch innerhalb des deutschen Polizeiapparates.

Von den 1.400 Ermittlungsverfahren gegen Polizisten in Nordrhein-Westphalen im Jahr 2010 führten nur 17 zu einer Verurteilung. Ähnlich sieht es in Berlin aus, wo es etwa 2008 bei 615 Verfahren wegen Körperverletzung im Amt keine einzige Verurteilung gab.

Skandalöse Vorfälle, bei denen offensichtlich exzessive Gewaltanwendung seitens der Ordnungshüter stattfand, häufen sich auch in der Bundesrepublik. Amnesty International forderte in einer Studie über die zunehmende Polizeibrutalität in Deutschland, dass bei Fällen von Polizeigewalt „unabhängige Untersuchungen“durchgeführt würden, damit nicht mehr Kollegen gegen Kollegen“ermitteln müssen.

Derzeit kämen die Täter in Uniform in der Regel straffrei davon, so AI-Sprecher Andreas Schwantner:

Die Staatsanwaltschaft arbeitet ständig eng mit der Polizei zusammen und ist abhängig von ihr. Da kommt es schnell zum Interessenskonflikt. … Vielfach ermitteln Polizei und Staatsanwaltschaft bei Anzeigen gegen Polizisten nicht konsequent.

Tatsächlich können die Opfer von Polizeiwillkür auf eine Verurteilung der Täter in Uniform nur hoffen, wenn deren Exzesse auf Bild und Ton festgehalten wurden.

Politik, Dienste, Polizei, Justiz etc. stehen auf der einen, die Bürger, die dafür mit Steuergeld zahlen, auf der anderen Seite. Auch hat nicht der Bürger diesen „Krieg“ erklärt, dies geschieht ganz allein durch die stete Unterwanderung durch den Geldadel. Durch die Globalisten, deren Armee die IEA ist!

Nun folgen gleich Videos, bei denen ich teilweise in die Luft gehen könnte, weil beispielsweise irgendwo in den USA am Strand eine weisse Frau und ein farbiger Mann von der Polizei misshandelt werden, minutenlang. Während drumherum 70, 80 Schaulustige stehen, teils filmen(was ja auch sehr wichtig ist). Aber warum schauen denn 80 Menschen zu, wenn zwei Menschen zu Unrecht Gewalt angetan wird? Nur weil die Gewalttäter eine Uniform tragen?

Sonst wird doch immer wieder, wenn mal wieder frustrierte Jugendliche ausgetickt sind(so ist das, ohne Bildung, ohne Familie, ohne Chance auf eine Zukunft, weil die Elite ja Nutztiere benötigt, die nicht denken!), von der politisch korrekten Kanzel herab von der Zivilcourage gepredigt. Warum wird die nicht verlangt, wenn sich Staatsschergen an Menschen vergehen? Warum sind beispielsweise nicht mindestens 30, 40 fitte Jungs, von denen da genug standen, den misshandelten Menschen zur Hilfe gekommen?

40 gegen 2, die IEA-Schergen wären so schnell entwaffnet gewesen, und womöglich im Meer versenkt(wen juckts bei solchen Subjekten), das sie nichtmal einen Funkspruch hätten absetzen können. Alle anderen wären nach Hause gegangen, und die Welt wäre ein klitzekleines bisschen besser gewesen. Aber Zivilcourage wird von oben nur gegen das Volk gepredigt, nicht gegen „Staats“schergen, logischerweise.

Wer denkt, das wäre zu drastisch, das mit dem im Meer versenken und so: Wer sich gleich auch nur ein Paar Minuten von den Videos angeschaut hat, wird genau so fühlen. Es sei denn, er steht auf der anderen Seite, nicht auf der der steuerzahlenden Bürger!

Und noch eins, auch wenn es vom Märchenbuch-Autor David Icke ist:

Die erste und friedlichste Waffe sollte also ab jetzt immer und überall griffbereit, unsere Kamera sein. Wir sollten immmer und überall JEDES Zusammentreffen mit Polizisten dokumentieren, dokumentieren lassen. So wie sich viele Autofahrer mittlerweile Cams ins Auto bauen, um beweisen zu können, das sie gegebenfalls einen Unfall nicht verursacht haben. Einfach zur Beweissicherung.

Die Überwachung, von der wir ja alle betroffen sind, einfach umdrehen! Gegen die internationale Übernahme durch „staatlich“ angeheuerte, juristisch abgesicherte, von Steuergeld bezahlte Hooligans, einer elitären Konzernarmee, gegen die IEA!

AUFWACHEN!!!

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s