Schlaftablettenrepublik Deutschland oder Germanys Flying Circus

11 Feb

Kaum ist die Winterolympiade (wäre nicht diese gesteuerte „Kommentation“ gegen Russland gewesen, hätte ich es gar nicht mitbekommen, das sie schon anfing, schaue kein TV und zudem ist es eh nur Wintersport halt…) im Gange, also ein sportliches Großereignis(Brot und Spiele), da wird es dann Zeit für folgendes:

Pläne der Großen Koalition

9082 Euro im Monat! Regierung will Abgeordneten höhere Diäten spendieren

(Locus)  Die Große Koalition plant ein dickes Diätenplus: Die Bezüge von Abgeordneten sollen auf 9082 Euro steigen. Damit würden die Politiker genauso viel verdienen wie Bundesrichter. Änderungen soll es auch hinsichtlich der Pensionsbezüge geben.

Kriegt ja dann hoffentlich keiner mit, wenn sie alle zugucken, wie sich Menschen mit Brettern unter den Füssen durch den Schnee quälen.

Mal ehrlich, es hat ja lange gedauert, oder? Aber da war ja auch noch das Sesselchenverteilen, weil von den Laien ja so lange gemeutert hat, bis ihr ein Pöstchen passte. Schwamm drüber, ist eh alles das gleiche korrupte, und dazu völlig deplazierte(gemessen an ihren „Berufen“ oder „Fähigkeiten“, neben der sehr laienhaften Laienschauspielerei) Pack. Volksvertereter halt.

Aber wir haben sie ja(angeblich, bin mir da immer unsicherer) gewählt. Ich persönlich jetzt nicht, aber Deutschland, angeblich. Seltsam nur, das man, wenn man mal rumfragt, so gut wie niemanden trifft, der das Merkel wieder- und das Co gewählt haben will. Ist das nun Scham, weil man aus Unwissenheit immer und immer wieder den gleichen Schund wählt, und jetzt höchst unzufrieden mit dieser Wahl und den daraus resultierenden Konsequenzen ist?

Oder findet man tatsächlich kaum jemanden, weil kaum jemand so gewählt hat? Naja… Wenn wir mal ganz ehrlich sind, könnte man da ja auch wählen, wen man wollte. Jeden der elegant so genannten Volksvertreter, ob nun rechts, links oder mittig. Ändern würde sich ja doch nichts.

Ich nehme an, das liegt stark daran, das Menschen, die in ihrem Leben als z.B. Männer versagt haben, und versagen, und Macht und Geld in die dreckigen Hände bekommen, dieses Geld und diese Macht schändlich ge- und missbrauchen. Wieso z.B. als Männer versagt? Es gäbe niemanden in der deutschen „Politiker“-Riege, mit dem ich nicht mal gerne ein „Tänzchen“ wagen würde. Das sind doch alles Leute, die als Anti-Sportler, Schleimer, Arschkriecher, Streber usw. schon in der  Schule von Mitmenschen kleingehalten wurden.

Mal ehrlich, ist denn da jemand bei, dem man eine ordentliche Schlägerei absprechen würde? Klar, bei den meisten muss man halt aufpassen, das sie sich mit ihrem fettgefressenen Bonzenarsch nicht auf dich setzen, aber sonst? Das sind Subjekte, die, wenn überhaupt, vor zig Jahren vielleicht mal ein paar Tage gearbeitet haben. Die allerwenigsten körperlich. Und da sowas nicht von heute auf morgen kommt, ein solches Verhalten, schliesse ich halt daraus, wie wohl ihre Jugendzeit ausgesehen hat.

Entjungferung im Puff mit 25 und so. Sonderlinge, die jetzt an der Macht, der ekligen Menschheit alles zurückzahlen. Anders ist dieses bürger-, dieses mitmenschenfeindliche, offensichtlich volksverräterische Treiben dieser Kaste doch nicht mehr zu erklären. Aus dem gleichen Grund werden Menschen oft und gerne Fahrscheinkontrolleure, Knöllchenvampire, Polizisten, Ordnungsbeamte(also selbsternannte Hilfspolizisten) etc. Aus Rache(für eine selbstverkackte Pubertät z.B.)!

Wie die Bild-Zeitungvom Dienstag unter Berufung auf zwei Gesetzentwürfe von CDU/CSU und SPD berichtet, sollen die Diäten in zwei Schritten um jeweils 415 Euro auf das Gehalt eines Bundesrichters von 9082 Euro steigen und der Pensionshöchstsatz auf 65 Prozent sinken.

Junge, Junge, dieser Blog hier kommt auch immer weiter runter, aus dem Locus zitiert, und der wiederum zitiert die BILD(kopfschüttelnd). Was soll ich denn machen…?

Die Damen und Herren „politische“ Feudalgesellschaft gönnen sich also mal wieder eine kleine, konstante Geldspritze, eine finanzielle Dauerinfusion, in zwei Schritten. Wer will denn allen Ernstes noch daran zweifeln, das es so kommen wird?

Ein Schritt der Erhöhung dieser monatlichen selbszugeschriebenen, aus Steuergeldern finanzierten Infusion besteht aus 415 Euro. 25Euro mehr, als man z.B. einem seit anderthalb Jahren arbeitslosen Steuerzahler(nicht vermögendem Steuerhinterzieher!)zugesteht, der sein ganzes Leben lang hart körperlich, für die Gesellschaft gearbeitet hat. Nämlich 390Eu Hartz4. Die Armutsgrenze in Deutschland liegt übrigens bei 980 Euro im Monat(Singles).

Die Politikerkaste, die Kaste der fremdgesteuerten Handpuppen und Marionetten, gönnt sich also mal eben nebenbei so in etwa den Satz, unter dem man in Deutschland als arm gilt. Vielleicht wäre es ja etwas weniger verwerflich und anrüchig wie anmassend und unverschämt, wenn dafür irgendeine Gegenleistung erbracht werden würde. Statt dessen gibt es Knüppel, Wasserwerfer, Tränengas und Gefahrengebiete, wenn abgezockte Menschen ihrem Unmut über die ständigen Verfehlungen und Fehl-, besser Nichtleistungen der „Herrscher“ Luft machen. Demokratie aus den Augen der Reichen und Mächtigen.

Ich schäme mich fast, diese Marionetten als „mächtig“ zu bezeichnen, denn das sind sie ja nicht. Eher ohnmächtig. Sie sind fremdgesteuert, ohne eigenen Willen, ohne eigene Meinung. EUN und UNSA ergeben, also UN-gesteuert. Sie arbeiten gegen das Volk, gegen ihren Financier. Und belohnen sich dafür mit dessen Geld. Und immer noch sind sie alle friedlich, all die Wähler, die sich das alles angeblich selber zuzuschreiben haben. 

All die Rentner, die ich seit Jahren an Anzahl zunehmend beobachten muss, wie sie Mülltonnen durchklauben, Städte und Parks durchkämmen, um nach Pfandflaschen zu suchen. Oder im Dunkeln, in aller „Herrgotts“frühe, im Winter, beim Zeitungen austragen. Das habe ich als 14jähriger auch mal gemacht, allerdings tagsüber. Man merke, als 14jähriger. Und heute?

Rentner. Heisst das nicht eigentlich, das man dann endlich das zugestanden bekommt, was man sein ganzes Leben lang verwährt bekam? Nachdem man ein Leben lang geschuftet hat? Das man den Rest seines „Lebens“ geniessen darf, seinen Lebensabend? Mit den von der Arbeit kaputten Knochen, oder den psychischen Macken, die der ein oder andere vorzuweisen hat, nach z.B. 30-40 Jahren in einem Büro.

Ich darf dann doch normalerweise meine „Jugend“ geniessen, für die ich ja wegen der Einspannung und dann der zwanghaften Hergebung meiner Lebenszeit ans Nutztier- und Steuerzahlerleben keine Zeit hatte. Ich sehe da also meist Menschen, die im Leben alles „richtig“ gemacht haben, wie vorgeschrieben. Und trotzdem sehe ich sie Pfandflaschen sammeln?

Oder arbeiten, mit 70, 80. An was erinnert uns das? An die Tüteneinpacker und Nacht- wie Parkplatzwächter in den UNSA. Wie man sie schon seit Jahrzehnten aus der Hollywood-Propaganda kennt. Ich verstehe nicht, warum es denn nicht zumindest einen Rentneraufstand gibt, wenn man die Banken schon machen lässt, was man will, und diese nicht jeden Tag, zu Hauf und zunehmend ausgeraubt werden, weil Menschen sich ihr Geld zurückholen.

Gleiches Recht für alle, nicht alles Recht für immer die Gleichen, die Reichen, kommt mir da in den Sinn. Und Gewinn machen diese Banken durch ihre Versicherungen ja eh noch, an solchen Überfällen. Warum lassen sich aber Rentner nach einem Arbeitsleben um ihr „Lebenswerk“ bringen, ein Leben lang für jemand anders geschuftet zu haben? Warum lassen sie sich in aller Gemütsruhe ihre Rente klauen? Für die sie ihre kostbare, mit allem Geld nicht aufzuwiegende Lebenszeit geopfert haben.

Weil man dafür gesorgt hat, das diese Rentner eben so müde vom Arbeiten in ihrem wohlverdienten Lebensabend sind, das sie nicht mehr protestieren, sondern sich ihrem Schicksal ergeben? Haben Rentner einfach keine Zeit, keine Energie mehr, oder vielleicht tatsächlich kein Interesse daran, wie mit ihnen umgegangen wird, während sich menschenfeindliche Totalversager(wenn man es mal auf die ursprünglichen Aufgaben von Politikern bezieht, dem all das finanzierenden und die Gesellschaft am Leben haltenden Volk, nicht der Wirtschaft, der Industrie, Lobbyisten, Diensten, Konzernen etc. zu dienen) ohne Gegenleistung eigenmächtig die Anzugstaschen und Geldkoffer mit dem Geld der Bürger vollmachen, mal wieder.

Kaum steht also nach langem Hin und Her die grosse Koalition,  wie sie scherzhaft(ernst kann das nicht gemeint sein) genannt wird, hat das Knarzen der Stühle beim Rücken nachgelassen,  geben sich die „Politiker“ einen konstanten Obulus. Also die deutsche Blockpartei aus CDU/CSU/SPD/GRÜNEN und wie sie sich alle nennen, um die Bürger zu verarschen. Deutschlands Flying Circus eben! Schön, das da gerade zufällig Winterolympiade ist.

Da kann man dann mal eben, wie bei einer Fussball-WM oder EM(Brot und Spiele), spät Abends, während das Spiel läuft, und niemand da ist, der dagegen stimmen würde(wie auch, haben ja alle die gleichen Interessen, zuerst ihren eigenen Vorteil und dadurch den ihrer Auftraggeber, den Lobbyisten im Auge), bürgerfeindliche Gesetze durchwinken. Es sind ja alle abgelenkt…

Warum eigentlich können die Vermögenden, weil korrumpierten „Volksvertreter“, während andere vermögende „Prominente“ fast täglich auffliegen, ihre Steuern so geschickt hinterziehen? Man hört ja kaum von aufgeflogenen Politkern, eher von Hoeneßen und Schwarzers. Au ja, Alice Schwarzer. Wo bei wir Subjekten sind, die sich immer weiter die Taschen vollmachen, obwohl sie es gar nicht nötig haben.

Zur Strafe am Diebstahl von Millionen ehrlichen deutschen Steuerzahlern, dem kleinen MANN, Frau Schwarzer, sowie mittlerweile auch durch ihre Feminismus-Scheisse der kleinen Frau, die durch Schwarzers Genderkacke mittlerweile genauso arbeiten muss, wie der kleine MANN, und sogar meist noch mehr betrogen wird, als der kleine MANN, Frau Schwarzer, sollten sie ein paar Jahre von Hartz4 leben müssen, nach ein paar Jährchen Knast!

Sollten sie entgegen den Bedingungen an diese ja aus Sicht vieler Vermögender und „Volksverteter“ wohl humane Bewährungsstrafe nachweislich auch nur über einen Cent mehr im Monat zur Verfügung haben, als ein normaler Hartz4-Empfänger, gehts wieder ab in den Knast, für ein paar weitere Jährchen oder Jahrzehntchen, bis durch Zwangsarbeit wenigstens ein klitzekleiner Teil der Schulden beim Volk beglichen ist!

Denn Miss MoralAPOSTEL(nein, kein „in“ hintendran) muss der eigene „moralische Zeigefinger“ immer und immer wieder ins eigene, verblendete, korrumpierte Auge gestochen werden, sowie auch in rückwärtige Körperöffnungen, an denen seltener die Sonne scheinen soll.  Dieses sich selber Frau schimpfende Subjekt, das wohl nur aufgrund ihrer Hässlichkeit und dem daraus resultierendem lebenslangen Männermangel einen solchen Groll, Quatsch, Hass auf das andere Geschlecht hat, das ihr so einiges bewilligt und bezahlt, aber auch nur wegen der „Political Correctness“.

„Es“ fährt also im Auto über die Grenze, mit Geld bepackt, um es in die Schweiz zu bringen, steuerfrei zu deponieren. Und ist sich natürlich keiner Schuld bewusst. Denn alle ihre vermögenden Kameraden um sie herum tun dies schliesslich auch. Und als ihr dann der Arsch auf Grundeis ging, weil angeblich mal jemand ein wenig genauer bei den Steuern nachschauen wollte(aber wohl nur bei denen des kleinen MANNes, Frau Schwarzer), griff sie nach dem von ihrem vermögenden Kameraden aus der „Politik“ freundlicherweise bereitgestellten Strohhalm, um dem Knast zu entgehen, für den millionenfachen Diebstahl an allen ehrlichen deutschen Steuerzahlern.

Und dann beschwert sie sich über die Presse, die eh gesteuerte, weil sie wohl irgendwo einen mächtigeren Feind hat. Und der  seine Macht nun nutzt, wohl einen männlichen Feind. Genug von diesen Feinden hat sie sich ja jahrzehntelang aufgebaut und bestens gepflegt. Irgendwo hatte ich letztens ein älteres Interview mit ihr gesehen, wo sie erzählte, das sie ihre Ehrlichkeit von ihrer Oma geerbt habe. Was war denn diese arme Omi für eine verruchte, wenn man von ihr auf ihre Enkelin schliessen soll, was diese famose Ehrlichkeit angeht?

Oder war ihre Oma im Gegensatz zu ihrer männerhassenden, steuerhinterziehenden und immer mit dem moralischen Zeigefinger drohenden Terroremanze tatsächlich eine ehrliche Haut, und die tolle Enkelin, auf die man ja so stolz sein könnte, würde man noch leben, zieht sie mit ihren Lügenmärchen in den letzten Dreck?

So sind sie, die Vermögenden, die finanziell (zu)Reichen. Charakterlos. Wie immer, mit den Ausnahmen, die die Regel bestätigen, die aber eine seltene Art ihrer Gattung sind. So sind die, die sich das Steuerhinterziehen überhaupt leisten können. Dem kleinen Mann wird alles automatisch abgeknöpft, voraussehend direkt mal zuviel, und es ist ein Riesenaufwand, das zuviel bezahlte zurückzubekommen. Alles in der Hoffnung, das auf das zuviel bezahlte dankend verzichtet wird.

Sie bestehlen, belügen und betrügen. Den kleinen Mann, den ehrlichen Steuerzahler, dem ja auch gar nichts anderes übrigbleibt, als seine Steuern zu zahlen. Sie fahren in die Schweiz zum „Skifahren“, und tun sie dies dann tatsächlich, nachdem sie Schwarzgeld auf ihr Konto gebracht haben, brechen sie sich die Nuss oder das Becken. Wenn sie nicht aus Steuergründen eh schon dort wohnen.

Ist es nicht bezeichnend, das gerade die, die es wirklich nicht so nötig hätten, wie z.B. Millionen von Hartz4-Opfern oder Prekär- wie unter respektvollem Mindestlohn Schuftenden, ihre Mitbürger bestehlen? Durch die sie meist ja erst reich geworden sind, und immer reicher werden. Reicher an Vermögen, nicht an Charakter oder Moral, Ehrlichkeit und Gesetzestreue.

Manche, wie ich auch, sprechen vom Kampf Reich gegen Arm. Das stimmt aber so nicht, denn für einen Kampf braucht es mindestens zwei Kämpfer. Ich sehe aber nur einen Kämpfer, der allerdings nicht durch körperliche Vorzüge oder Willenskraft überzeugt, sondern nur durch Geld die Macht hat, andere dafür sorgen zu lassen, das man den Kampf gewinnt, weil ein paar Hufeisen in die Handschuhe gepackt werden.

Den Kampf gegen einen Gegner, der keiner ist. Obwohl er zahlenmässig weit, weit überlegen wäre. Doch ein Kämpfer würde sich wehren, wenn er immer und immer wieder geschlagen, getreten, beleidigt und verhöhnt wird. Der ehrliche kleine Mann allerdings scheint auf SM zu stehen, viel, viel mehr auf M, als auf das S. Denn er lässt sich erniedrigen, zum Sklaven degradieren, zur Bereitstellung seiner Lebenszeit zwingen.

Er lässt sich bestehlen, betrügen, für die kleinsten, wirklich unschädlichsten Vergehen zur Rechenschaft ziehen, von einer Justiz, die auch wieder nur ihren eigenen, und den Vorteil ihrer Kaste im Blick hat, der Kaste der finanziell Reichen und dadurch Mächtigen. Recht wird doch nicht gesprochen, es wird erkauft! Was soll das also für ein Gegner sein, der nicht kämpft, wenn er niedergemacht wird?

Und warum wehrt er sich nicht, mit allen erdenklichen Mitteln? Warum schlägt er nicht zurück, statt den Duckmäuser zu spielen? Nur wegen Fluor, elektromagnetischen Wellen, den gesteuerten Medien? Kann das denn wirklich alles sein? Oder hat sich weltweit 99% der Menschheit schon demütig damit abgefunden, das sie von einem billigen Prozent verarscht werden, bis hin zum Tod? Hat sich der kleine Mann schon zum Sterben abgelegt? Sieht so aus.

Gauck will mehr Krieg mit deutscher Beteiligung, und gerne noch ein paar Inder, damit noch ein paar Menschen mehr in Deutschland obdachlos werden, ob nun indische, oder deutsche, oder wer auch immer. Denn wo nicht genügend Wohnraum vorhanden, da kein Platz zum Wohnen. Würde man, wie man uns immer erzählt, all diese Fachkräfte tatsächlich brauchen, während unsere eigenen bei der Arge ihre letzten Haare wie Nerven verlieren, weil die Miete mal wieder erhöht wurde, und eh keine Arbeit wegen Überqualifikation zu finden ist, würden die dann jahrelang auf der Strasse rumlungern, die hergebetenen „Fachkräfte“? Irgendwie seltsam, oder?

Wenn man Menschen in sein Haus einlädt, obwohl man nicht auf die Idee kommt, mal ein paar Zimmer anzubauen, damit auch Platz für alle ist. Doch sollte der Mietpreis für ein solches Zimmer nicht bis zu Zwei-Dritteln aus dem kranken, respektlosen Lohn, der einem verächtlich vor die Füsse geworfen wird(noch kriegt man wenigstens irgendwas für seine Lebenszeit), bestehen.

Was mich an dieser ganzen Zuwanderungsdebatte, die die Schweiz für sich beendet hat, stört? Nicht die Ausländer, die kommen, bin selber vom Blut her halber. Wer soll es Menschen verdenken, das sie in Deutschland ihr Glück versuchen, wenn ihnen ja praktisch ein roter Teppich von zu Hause bis nach Deutschland ausgelegt wird, und ihnen erzählt wird, das sie dringend benötigt werden? Wo Deutschland doch von manchen Subjekten als DAS Schlaraffenland der Welt dargestellt wird, im Rest der Welt.

Ich würde als z.B. Bulgare, Rumäne, Inder oder woher auch immer, auch sofort nach Deutschland kommen, ohne Frage! Ich würde auch als Deutscher sofort in ein Land gehen, in dem ich wohl noch nie war, die Sprache nicht beherrschen muss, nicht arbeiten muss, und monatlich mehr Geld kriege, als je in meinem Leben zuvor. Warum ich noch immer hier bin? Das Problem ist, das es diese Möglichkeit für uns Deutsche leider nicht gibt!

Ich kenne kein Land, das mir als Deutschem sofort eine Wohnung stellt, Geld gibt, Sprachkurse bereitstellt, die ich nie anzunehmen brauche, wo ich mich gar nicht integrieren muss, um wie die Menschen behandelt zu werden, die ein Leben lang dort gelebt und Steuern gezahlt haben. Gäbe es dieses Paradies auch für Deutsche, ich wäre längst gerne ein Armutsflüchtling, und ziemlich zufrieden wohl obendrein! Wenn sogar für meine Kinder Kindergeld gezahlt wird, obwohl sie noch nie in dem zahlenden Land waren, weil sie mein altes Heimatland noch nie verlassen haben.

Ich suche nach diesem Auswanderungsland für Deutsche, wo man nicht mal mit seinem Pass ausgerüstet sein muss, damit man feststellen kann, woher ich denn überhaupt wirklich komme, und wie alt ich in Wahrheit bin, um Geld und Unterkunft zu bekommen. Ich könnte glatt nackt da ankommen, mit tausenden von Schuldscheinen untern Arm, und würde mit offenen Armen empfangen.

Während die Menschen dort so freundlich sind, aus reiner, „selbstloser Solidarität“ mit der „Politik ihrer Volksvertreter“, die ja hoch und heilig versprachen, gar geschworen haben, alles für das eigene Volk zu tun, und Schaden von ihm abzuwenden, und sich dafür bezahlen lassen, weniger Lohn für ihre Arbeit zu akzeptieren, weniger Arbeitstellen sowieso(Computer und Maschinen übernehmen ja immer mehr humanbesetzte Arbeitsplätze, nicht nur die „bösen Ausländer„).

Sie zahlen dann gerne für uns Deutsche immer höhere Mieten, in diesem Traumland, das für andere Deutschland ist, und das es für Deutsche nicht gibt. Weil die Nachfrage natürlich den Preis bestimmt. Und wenn Mangel herrscht, dann steigen die Preise ins Unermessliche. Weil Volksvertreter dafür gesorgt haben, das dies so ist, um ihre wahren Auftraggeber glücklich zu machen. Konzerne und Co. Aber die Menschen dort, in diesem Land, das es für uns Deutsche leider nicht gibt, scheinen zufrieden und glücklich mit ihrer Rolle als „Sankt Martin“ zu sein, der ja bekanntlich seinen einzigen und damit letzten Mantel geteilt hat.

Denn sie beschweren sich ja nicht. Und ihre „Anführer“ suchen ja weltweit händeringend nach „Fachkräften“. Die weder Schulbildung, Sprachkenntnisse Berufserfahrung oder irgendwas besitzen müssen. Wohl, weil ihnen bei der Züchtung von Nutzieren durch mangelhafte Schulbildung(PISA) ein Fehler unterlaufen ist, und man zuviele Menschen nur das allernötigste lernen lies, um gerade die niedersten Arbeiten verrichten zu können, während man eigens vorhandene, gut ausgebildete Fachkräfte mit Lohndumping in andere Länder treibt.Deshalb kommen dort ja ausschliesslich Akademiker an…

Ich freue mich tierisch, wenn ich dieses Land gefunden habe, wo alle nett sind und bereitwillig auf so vieles verzichten, damit jeder bei ihnen leben kann. Es soll da wohl Leute geben, die wegen uns Deutschen obdachlos werden, weil sie ihre Miete nicht mehr zahlen können, und trotzdem stellen sie uns dort alles zur Verfügung. In anderen Ländern wären sie bestimmt schon auf die Strasse gegangen, aber dort, dort scheinen wirklich alle überaus nett zu sein. Ich lasse euch die Koordinaten zukommen, falls ich dieses Paradies finde, ich gebe die Suche nicht auf!

Also, was mich an dieser Debatte wirklich stört, ist diese aufgezwungene Illusion. Die gesteuerte Presse, die gesteuerten „Volksvertreter“, die überall verlauten lassen, es wäre alles in bester Ordnung. Mich stören nicht wirklich die Menschen aus Bulgarien, die seit ca. 4 Jahren quasi vor meinem Fenster wohnen, und immer noch kein Wort deutsch sprechen. Warum auch, geht ja auch so, verlangt ja keiner irgendwas von ihnen. Geld fliesst ja auch, ohne etwas dafür zu tun. Ich würde auch nur auf der Strasse rumhängen, weil ich es nicht anders gewohnt bin, wenn mir keiner sagt, das ich mal irgendwas tun soll, oder zumindest nicht jahrelang auf der Strasse rumhängen.

Es stört, das ich wohl für bekloppt erklärt werde. Denn angeblich gibt es diese Leute ja gar nicht, oder es hängen da alles Akademiker in Pulken an allen vier Ecken der Kreuzung und unterhalten sich quer über die Strasse und Autolärm, sodas man öfter das Fenster geschlossen halten muss, als es öffnen zu können, will man nicht ausflippen. Aber ich kann mir kaum vorstellen, das diese Menschen wie propagiert alle bestens gebildet sind und dringendst benötigt werden, Akademiker sind, mit denen ich „zusammenlebe“, sobald ich mein Fenster öffne oder vor die Tür gehe.

Nochmal, wer will es diesen Menschen verdenken, das sie tun, was sie tun. Wer tut nämlich warum etwas? Weil er es kann. Und wenn jeder herkommen kann, und nichts zu tun braucht, nichts gelernt haben muss, die Sprache nicht beherrschen, kein eigenes Erspartes mitbringen muss, um alles und teils sogar mehr als Menschen zu bekommen, egal, welcher ursprünglichen Nationalität angehörend, die hier geboren und aufgewachsen sind. Wer würde das denn nicht tun, wenn es ihm dann besser ginge?

Nein, bei diesen Menschen ist die Schuld nicht zu suchen, denn jeder klardenkende Mensch würde genauso handeln, und nach Deutschland kommen, würde er in deren Situation stecken. Denn die Schuld ist bei denen zu suchen, die von dem ganzen Schlamassel profitieren. Arbeitgeber, die wegen einem Überangebot an „Arbeitskräften“, die für lächerliche Löhne arbeiten, da diese in ihrer Heimat ein Vermögen wert sind, die Löhne nach belieben drücken können. Bei Mietheuschrecken, die die Wohnungsnot in Deutschland scham- und morallos ausnutzen, und Menschen in versifften, runtergekommenen Barraken immer weiter steigende, horrende Mieten abpressen.

Doch möglich machen das erst die sich als „Volksvertreter“ ausgebenden Handpuppen von Industrie, Wirtschaft, also Konzernen, von Diensten und all den anderen Fremdsteuerern, mit nicht unerheblicher Hilfe der Propaganda-Medien. Als wenn irgendein deutscher Politiker auch nur das kleinste Bisschen zu entscheiden hätte, drollig, die Vorstellung.

Man will mir also erzählen, im schlimmsten Fall, das ich halluziniere. Also habe ich das Treiben vor meiner Tür, meinem Fenster mal fotografiert, und siehe da, dann müsste die benutzte Kamera aber auch an Halluzinationen leiden. Denn sie hatte das Gleiche gesehen wie ich auch, und zudem festgehalten. Hallos sind es also nicht. Dann will man mir also erzählen, die Herren Professoren da unten betreiben Feldstudien, an dieser Strassenecke, seit vier Jahren, mit einem Haufen Akademiker, bei dem die Kölner Uni neidisch wird.

Was anderes bleibt ja gar nicht übrig, denn Armutsflüchtlinge gibt es ja nicht, schon gar nicht aus Bulgarien oder Rumänien, und die, die man herholt und gratis bewirtet und mit monatlichen Geldgeschenken bedenkt, sind ja alle dringend benötigte, bestgebildete Menschen, praktisch die „Elite“ dieser Länder. Hier unten, vor meinem Fenster. Das ist es, was an dieser Debatte stört. Dieses versuchte Bekämpfen der Realität mit Lügen. Von Menschen, die sich ihre Gehälter selber erhöhen, von Geld, das sie sich von uns nehmen. Von der Presse, die da schamlos mitmacht.

Wenn jemand in einem Haus die Tür aufreisst, und in die Welt lügt, das es drinnen im Haus alles nur vom Besten in massiven Überfluss gibt, es möge doch bitte jeder hereinkommen, sich wohlfühlen, und sich bewirten lassen, wer ist dann Schuld, das manche aus Platzmangel hungernd im Hof schlafen müssen? Die Besucher? Oder der Lügner, der sie alle hergebeten hat?

Wer ist dafür verantwortlich, wem die Schuld zu geben? Am wenigsten den Besuchern, die auf diese Lügenmärchen hereingefallen sind. Wer hat dafür gerade zu stehen? Genau, diejenigen, die sich an der steigenden Armut anderer bereichern. Die Absicht hinter all dem ist klar erkennbar. Deutschland sticht mit seiner sozialen „Großzügigkeit“ aus Europa hervor. Um dies anzupassen, anzugleichen, zu gendern, holt man also etliche Menschen nach Deutschland, von denen man weiss, das sie auf Hartz4 angewiesen sein werden. Oder eben für billigste, lächerliche Löhne arbeiten würden.

Sodas das eh überlastete Sozialsystem Deutschlands zerbrechen muss. Und dann wird man den Menschen sagen, das es ja schliesslich die Schuld derer sei, die hierherkamen, als man sie lockte, mit falschen Versprechungen. Das die „Politik“ ja alles dafür getan habe, das es jedem bei uns gut gehe, und sie sich nichts vorzuwerfen habe. Und das dumme deutsche Wahl- und Schlafvolk wird dann akzeptieren, mit Groll auf die Ausländer, das das deutsche Sozialsystem beschnitten werden muss, gen Null! EUROpakonform.

Und unsere „Herrscher“ glauben, das niemand dahintergestiegen wäre. Was sollen sie auch anderes denken, es regt sich ja kein Widerstand? Schlaftablettenrepublik Deutschland! Lieber lassen wir uns von den „Herrschern“ gegeneinander aufhetzen, Deutsche gegen Ausländer, Arbeitslose gegen Arbeitnehmer, Alt gegen Jung usw. Von in erster Linie den Medien, dem Sprachrohr der Propagandisten. Auf Geheiß der unsichtbaren, der wahren Herrscher, dem Geldadel.

So wird man also das deutsche Sozialsystem zerstören, angefangen hat es mit Hartz. Und jetzt wird zum finalen Schlag ausgeholt. Na, wenigstens wird sich in Zukunft die Polizei nicht über Arbeitsmangel beklagen können. Schön für sie… Was wird der nächste Schritt sein? Komplettabschaffung der Löhne, gegen ein monatliches Fresspaket? Damit die Energie noch zum Kehren oder fürs Fliessband reicht?

Einzimmer-Wohncontainer für den Nutztierzoo? Für 800Eu im Monat? Tendenz steigend? Während wir uns alle, zugereiste und hier geborene, ansehen dürfen, wie sich die Wowereits und Co dieser „Republik“ immer mehr und mehr in die Taschen stopfen, die Schwarzers und Hoeneße dieser ach so tollen wie ehrlichen Nation ihr Steuergeld aus dem Portemonnaie der ehrlichen Bürger zahlen lassen, während sie „Skiurlaub“ in der Schweiz machen. Wie blöde kann ein Volk bloss sein???

Es wird aufgefallen sein, das ich in letzter Zeit seltener schreibe. Das liegt zum einen daran, das ich mich dabei ertappte, das ich fast einen Neid auf die Menschen in der Ukraine entwickelt habe. Nicht die EU-Fähnchen-Söldner, die Soros geschickt hat. Ich meine die Menschen, die die Schnauze voll davon haben, zu Recht, fremdbestimmt zu werden. Ob nun von Russland , dem Westen oder wem auch immer. Diese Leute haben die Schnauze voll, und zeigen dies auch. Und wenn man schon anfängt, sich vorzustellen, dies sei Berlin, und man sei mittendrin, und es würde sich trotz allem gut anfühlen, weil es einem guten Zweck dient, sollte man mal öfter eine Pause einlegen.

Denn wenn man sich selber jeden Tag von Morgens bis Abends und Nachts nur mit den Lügenmärchen der weltweiten Propaganda durch die Medien auseinandersetzt, so gut wie jedes Schmierenblatt durch hat, jede Staats-TV-Propaganda-Sendung im Web angeschaut hat, um herauszufinden, was man jetzt wieder zu glauben hat, dann bleibt einem am Ende des Tages? Wut, die sich dann mehr und mehr in Richtung Hass entwickelt. Wut auf die Verursacher, die das alles nur tun können, weil wir sie lassen. Und damit auch Wut auf mich, auf diese Gesellschaft, der alles gleichgültig zu sein scheint. Wut auf die Blindheit, die angebliche, dieser Gesellschaft, der Realität gegenüber.

Wut auf die unterwürfige, devote Ergebenheit, mit der das deutsche Steuerzahlervolk wohl „gesegnet“ ist. Auf die treudoofe Öbrigkeitshörigkeit, die diese Obrigkeit ausnutzt, um uns den allergrössten Schwachsinn noch als positive Errungenschaft zu präsentieren. Wie kann ich denn vor den Augen von jemandem auf seinen Teller kotzen, und dann kackend dreist behaupten, das sei Haifischflossensuppe? Aber mehr Wut bekommt man da doch fast auf denjenigen, dem man auf den Teller kotzte, und der dann noch sagt:“Ach so, ja, Danke vielmals!“ Oder bin ich krank, wenn ich so fühle? Brauche ich vielleicht Ritalin? Oder eine Gehirnwäsche?

Aber warum sollten ausgerechnet bei mir all diese Propagandabemühungen und Erziehungsversuche fehlschlagen? Ich bin garantiert nix Besonderes! Kann nur sehen, und selbsständig denken. Also sehen ohne rosa-rote Brille natürlich. Kann es da nicht eher sein, das so gut wie alle, die eigenständig bis drei zählen können, wissen, was in Wahrheit los ist, es ihnen aber aus irgendeinem unergründlichem Grund scheissegal ist, was mit ihnen passiert? Das macht wütend!

Wenn man sich also zuviel mit diesem ganzen Müll beschäftigt, wohlwissend, das es im Grunde genommen vergebliche Liebesmüh ist, weil die Menschen lieber weiterschlafen wollen, schlafen ist ja nichts anderes als Training für den Tod, schonmal warmliegen… Warum sollte ich dann meine Energie täglich damit verschwenden, die Leute mit der „Nase drauf zu stossen“? Wenn ich mir damit selber keinen Gefallen tue, weil ich weiss, wie das in Deutschland wohl immer so war, das dieses Volk sich niemals gegen irgendwelche, von wem auch immer aufgestellte Regeln und Vorschriften auflehnen würde. Auch, wenn das ihr Leben um 10 Jahre verlängern würde. Traurig, aber wahr, wie man ja sieht.

Solange sich hier jeder noch irgendwie alle drei Monate das neuste Spyphone in die Tasche steckt und dann so tut, als würde er wissen, wer Snowden ist, was die NSA und deren deutsche Ableger so machen, sich fürchterlich über alles aufregt und dann bei Facebook einlogged und twittert, das er jetzt kacken geht.

Solange sich der deutsche Michel noch irgendwie ein Auto, also die Staatskosten dafür, plus die Spritpreise vom Munde absparen kann, das Futter für seine Haustiere, einen 250.000Zoll TV mit 25D und mit eingebauter, ständiger visueller wie audieller Totalüberwachung, die dazugehörige X-Station mit Kinect, Klamotten, die vortäuschen, man wäre wer, der man nicht ist, solange man also seiner Umgebung vorspielen kann, es würde einem immer besser gehen, als dem direkten Gegenüber, solange wird sich hier auch nichts ändern.

Warum sollte ich mir dann meine Zeit täglich damit vermiesen, anderen Leuten begreiflich zu machen, in welcher Scheisse wir alle hier sitzen? Wenn die Leute doch mit RTL-Dschungelcamp zufrieden sind. Da kann Michel sich endlich mal wieder über Leute lustig machen, Köln und Berlin 08/15 und all die anderen „intelligenzfördenden“ Gehirnbeschüsse sind schon seit mehr als ´ner Stunde vorbei, sich an Schadenfreude ergötzen, wie die Kandidaten, bestehend aus Z-„Promis“, bewusst an die Grenzen des erträglichen gebracht werden. Und damit meine ich nicht das Hodenfressen, das ist harmlos. Ich meine die „Mitmenschen“ in diesem Camp…

Woher ich das alles weiss, wenn ich doch kein TV schaue? Ich lese deutsche „Qualitätsmedien“! Das soll nicht heissen, das hier Schluss mit diesem Blog ist, doch brauche ich von alldem mal eine Pause. Deshalb gibt es momentan auch weniger Artikel. Das kann sich jedoch schlagartig ändern, doch zur Zeit urlaube ich lieber auf RUST Island, oder habe noch 7 Days to Die. Und ganz ehrlich, mir und meinem Gemütszustand bringt das momentan mehr. Ich bin ausgeglichener, als wenn ich versuche, Menschen die rosa-rote Brille abzunehmen, wissend, das sie das ja gar nicht wollen.

Wie die gegenwärtige Realität uns ja beweist. Ich meine, so blöd zu sein, tatsächlich nicht mitzukriegen, was hier läuft, das traue ich nicht vielen Menschen zu. Warum sollte ich also täglich einer Oma über die Strasse helfen wollen, die gar nicht auf die andere Seite will? Warum sollte ich jeden Tag versuchen, jemanden zu reanimieren, der geistig eh schon länger dahingeschieden sein muss, und eh langsam, aber sicher sein Besteck abgeben will? Freiwillig und bei vollem Bewustssein.

Damit meine ich nicht die paar Leute, die auch zugeben, das sie aufgewacht sind, die die rosa-rote Brille abgelegt haben. Wir sind viel, viel zu wenige. Weil der Rest, aus welchen Gründen auch immer, wohl zufrieden mit der vorherrschenden Talfahrt ist. Die Rentner scheinen mit ihrer Rente zufrieden zu sein, die Arbeitnehmer mit ihren Löhnen, die Mieter mit ihren Mieten, die Esser mit ihrer Nahrung, die freizeitliebenden mit ihrer freien Zeit, die ihnen zugestanden wird, die Pazifisten mit den Kriegstreibern wie Gauck, die Militaristen mit von den Laien, und alle zusammen mit MUTTI. Ansonsten würde man hier einen anderen Alltag erleben!

Der Mutti ohne Kinder übrigens. Und wenn jetzt wieder einer mit dieser Anett Louisian oder wie sie heisst kommt, Mutti ohne Kinder ist eine Metapher, weil Mutti in Bezug auf das Propaganda- und Aggitationsmerkel heissen soll, das sie die Mutti der Nation sei! Laut BILD und Co. Wüsste ich was von, wenn diese Nation eine Mutti hätte! Die hätte ihren Kindern wohl Mut, Entschlossenheit, Willenskraft und Durchsetzungsvermögen beigebracht, und nicht das Gegenteil davon!

Jedenfalls führe ich jetzt virtuell ein, zwei Leben, in einer Welt, in der das Leben rau ist, man auf Kooperation und Teamwork angewiesen ist. In der man für das, was man braucht arbeitet. Man jagt für sein Essen, man sammelt Ressourcen für sein Haus, baut dieses virtuell mit eigenen Händen. Schon traurig, wenn virtuelle Welten mit wilden Tieren und teilweise sogar Zombies besser sind, als die echte Welt, bzw. die Matrix, in der wir leben.

Liegt es daran, das es in dort kein Geld gibt, keine Banken, keine Konzerne, keine „Volksvertreter“, keine Propagandamedien? Es wird Tauschhandel betrieben, Patronen für die Jagd gegen Metall zur Weiterverarbeitung, Essen gegen Steine, was auch immer. Liegt es daran ,das man dort frei, selbstbestimmt „leben“ kann, wenn man was dafür tut, und die richtigen Leute um sich geschart hat?

Vielleichts liegts ja auch einfach nur daran, das ich ab und zu mal jemanden abknallen kann, und mir dabei vorstelle, das sei…. Nein, nachher heisst es wieder, die Games, oder Filme, oder Drogen, oder weiss der Teufel was seien Schuld, wenn Bürger anfangen, sich zu wehren, und nicht die Gesellschaft, das „Leben“, das uns aufgedrängt wird, die Umstände, die es mit sich bringt.

Jedenfalls bin ich zufriedener und ausgeglichener, seit ich mich weniger mit der „reellen Scheinwelt“ auseinandersetze, sondern eher mit der virtuellen, der momentan besseren, faireren, zufriedenstellenden Welt. Wo man für Arbeit noch direkt und 1 zu 1 entlohnt wird. Was ich jage fresse ich, was ich bau, verteidige ich, und lebe darin. Schade, das uns solche Möglichkeiten in der realen Scheinwelt, der Matrix vorenthalten werden, haben wir nicht die richtige Menge an Vermögen geerbt, oder sind die Kinder der „richtigen Eltern“, die arschkriecherischen Bekannten von einflussreichen Subjekten.

Jedenfall hat mich ein Kommentar, der meinen Kommentar kommentierte, von der Dummheit und Blindheit meiner deutschen Mitbürger(natürlich nicht allen, aber wohl sehr, sehr vielen) überzeugt, ob sie nun echt ist, oder aufgesetzt, zum… Sebstschutz, bzw. Selbsbetrug vielleicht? Doch dazu in einem folgendem Artikel mehr…

Ich überlege auch schon, ob ich mir nicht meinen AUFWACHEN-Schrei am Ende sparen sollte, ich schreib mich nur heiser, und bringen tuts auch nix, wie man sieht. Aber irgendwie habe ich mich an ihn gewöhnt.

AUFWACHEN!!!

Advertisements

3 Antworten to “Schlaftablettenrepublik Deutschland oder Germanys Flying Circus”

  1. urpils666 Februar 11, 2014 um 07:57 #

    Hat dies auf The whole Truth – Die ganze Wahrheit rebloggt.

  2. drbruddler Februar 11, 2014 um 04:39 #

    Ja, das spricht auch mir aus dem Herzen. Was meiner Meinung nach noch feht ist, dass sich die Anwälte für diesen Schmutz hergeben und sich daran gütlich tun.
    Warum machen die Politiker das genau so? Weil sie das Verhalten des Mobs vorher genau analysiert haben und das Jahrzehnte lang.
    Der D Mob regt sich gerne über die mühsam errungenen Lügen und Skandale auf und beläßt es dann dabei. Gut zu wissen für die, die sie begehen.
    Und was soll bei dem all hier dabei herauskommen? Nun dasselbe wie in den USA mit den Amerikanern (äh die heißen jetzt Indianer). Hunger, Verwahrlosung, TOD. Ganz langsam, damit sich niemand dabei aufregt und noch jeder glaubt, er wäre davon nicht betroffen. (Ich weiß nicht, ob wir uns getroffen hätten, Freunde geworden wären. Aber ich wünsche dir alles was dir Freude macht)

    • BRD-AKUT Februar 11, 2014 um 09:58 #

      ja, vielen Dank, die Wünsche kann ich nur mit besten Grüssen erwidern.
      LG

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s