Gedanken zur Causa Hoeneß

14 Mrz

Da hätten wir dann also…

mal wieder ein „Prominentes“ Bauernopfer, meiner Meinung nach. BAUERNopfer passt auch hier sehr gut. Doch wie konnte es so weit kommen? Hat Uli in einem bierseligen Moment bei einem Würstchen-Essen mit „uns Mutti“ unbedachterweise einen lustigen Ossiwitz erzählt? Oder was war los?

Jedenfalls muss er irgendwem irgendwie auf den Schlips getreten sein, denn normalerweise wird Personen ab einem bestimmten Vermögen Tür und Tor geöffnet, was das mehr oder weniger problemlose Hinterziehen von Steuern angeht, in diesem „unserem Land“.

Naja, jedenfalls zu den Gründen der „Welle“(da war doch noch was mit EMMA) von prominenten und aufgeflogenen Steuerbetrügern, den moralischen Instanzen dieses Landes. Warum so ne Schwarzer langsam mal bluten sollte, dürfte wohl jedem klardenkenden Menschen bewusst sein. Und Hoeneß hat wohl auch unter seinesgleichen irgendwo Kacke gebaut, wetten?

Denn so ist es erklärbar, das jetzt ein paar dieser Damen und Herren in der Öffentlichkeit, den MSM liquidiert werden. Um der Öffentlichkeit vorzugaukeln, das man auch die Großen hängt! Wobei sich allerdings auch wieder zeigt, wer sogar noch Mitleid mit diesen Subjekten zu haben scheint. Da werden im Ö-R-TV ganze Sendungen dafür bereitgestellt, um Hoeneß via so glaubhaften Personen wie Bayern-Yoda Stoiber in ein positives Licht zu rücken. Obwohl er nichtmal mehr den Schein eines Teelichts geniessen dürfte.

Und das nicht(nur), weil er Steuern hinterzogen hat. Ich glaube, aus vielen Kommentaren spricht auch der Neid des kleinen Mannes, dem gar keine Möglichkeit gelassen wird, Steuern zu hinterziehen. Verständlicherweise. Denn wer bezahlt denn schon noch gerne Steuern dafür, das alles dafür getan wird, das es den Vermögenden immer besser geht und bequemer gemacht wird, während der normale Bürger, der diese Gesellschaft „ist“, zunehmend das Nachsehen hat?

Nein, das moralische Instanzen wie Hoeneß und Co. zu Recht an den Pranger gestellt werden, resultiert daraus, das sie sich vorher aufgeführt haben, als wären sie die fehlerfreisten und fairsten Menschen. Und bei Hoeneß fällt einem dann immer sofort der Daum ein! Ich würde das KARMA nennen!

my name is uli

„Earl“ hat festgestellt, das sein Fussball plattgestochen wurde…

Und nu begnügt sich Hoeneß mit einer 3,5 Jahre dauernden Haftstrafe. Hört sich erstmal viel an, aber im offenen Vollzug mit Ausgang(nur zum Pennen in der Anstalt) und der Aussicht auf Entlassung nach „Verbüßung“ von Zwei-Drittel seiner Hafstrafe mit anschliessender „Bewährung“, ist das nun mal nix!

Mit einer Revision, die hoffentlich die Staatsanwaltschaft noch anstrebt, wäre noch viel mehr ans Licht gekommen, und hätte wohl auch Konzerne wie Audi, Adidas, FC Bayern usw. noch einiges an Schweiss gekostet. Bevor man versucht herauszufinden wer ich bin, um mich dann mit Klagen zu überziehen: Das waren nur meine schriftlich festgehaltenen Gedanken, an denen ich meine Mitmenschen teilhaben lasse, so wie immmer!

Denn denken darf man ja teilweise noch frei, nur diese Gedanken zu äussern, das wird dann in unserer „politisch-korrekten“ Zeit verdammt schwer. Denken, das bringt mich im Falle Hoeneß noch  zu so einigen Dingen, auf die man kommen kann.

Der FC Bayern ist doch Hoeneß große und wohl auch einzige Liebe! Da könnte man ja glatt auf die Idee kommen, das Hoeneß sich vielleicht mit demn Akzeptieren dieser 3,5 Jahre schützend vor seine große Liebe stellen wollte. So wie der Prinz, der die Jungfrau retten will. Denn bei einer Revision würde ja vielleicht mal jemand fragen, wie dieser Würstchen-Seppel

würstchenwilliwurstsemmel

zu soviel Kohle kommt, um in diesen Dimensionen damit zu zocken? Online-Poker wäre ihm wohl besser bekommen, oder BAUERNskat! Tja, (L)Uli, mit der Häme musste jetzt leben, bis zu deinem bitteren Ende! Selbst Schuld, hättest du mal vorher nicht…

Wurde dann doch nicht mehr heute, aber nu haben wir ja auch ein wenig Neues. Nämlich das, oh Wunder, die Staatsanwaltschaft nicht in Revision geht. Es gäbe ja auch gar keinen Grund, mal nachzufragen, wer vom FC Hollywood, Adidas und Co. sonst noch so seine dreckigen Finger im Spiel hatte, oder?

Und wie sie ihm alle die Stange gehalten haben, seine vermögenden Freunde, mit Sprüchen wie: Uli wird immer mein Freund bleiben… Na klar wird er das, es könnte ja sein, das Leute, die solche Sprüche lassen, dann vielleicht selber demnächst dran sind, und dann auch nicht gerne fallen gelassen werden wollen.

Jedenfalls wird ja auch schon von „Halbstrafe“ gesprochen. Soviel zu „gleiches Recht für alle“. Ich frage mich, wie das abgelaufen ist. Irgendjemand, vielleicht die Mutti ohne Kinder, hat gemerkt, das Volkes Zorn langsam aber sicher doch aufkocht. Also mussten ein paar „Promis“ her, Bauernopfer eben. Ob „uns Uli“ sich freiwillig gemeldet hat. Verlorene Wette? Oder wars doch der Ossiwitz? Man weiss es nicht…

Und wie gesagt, bei EMMA liegt der Fall klar auf der Hand, die wird doch garantiert sogar von sich selbst gehasst., hat zu Hause bestimmt alle Spiegel abgehangen. Lustig, wenns nicht so traurig wäre, ist aber doch zu sehen, wie schnell Gras über Sache wachsen gelassen werden soll(leider das falsche Gras…). Von EMMA spricht ja kein MSM-Angehöriger mehr, und um „uns Uli“ wird es jetzt auch sehr schnell ganz ruhig werden, im MSM-Blätterwald.

Sonst käme ja noch einer auf die Idee zu fragen, wie es sein kann, das man vor Gericht lügt, oder es zumindest versucht, bis der eigene Anwalt dazwischenfährt, im Vorfeld verschleiert, oder zumindest versucht, das Verfahren zu beeinflussen, indem man wichtige Papiere erst in letzter Sekunde vorlegt. Das man sich erst versucht selbst anzuzeigen, also den bequemen Notausgang für Vermögende zu nutzen, wenn man weiss, das es 1 vor Zwölf ist, das einem Journalisten am fetten Arsch hängen, was die Steuersache angeht.

Das man auf sozial wohltätiger Mensch macht, um sich in ein Licht zu rücken, das einem solchen weinsaufenden und würstchenfressenden Wasserprediger nicht mal auf den kleinen Zeh scheinen dürfte, wegen dieser erbärmlichen Heuchelei.

Das man im Endeffekt seiner Arroganz und Strunzdoofheit gedankt alles dafür tut, ein paar Jahre Kost und Logis auf Staatskosten zu bekommen, so wie Schwarzfahrer und Co auch. Man würde sich wohl fragen, wie man SO mit 3,5 Jährchen vorgetäuschtem Knast davonkommt. Würde man weiter mit dem Thema Hoeneß vom verschulden deutscher „Volksvertreter“ in Sachen Ukraine und sich anbahnendem bewaffnetem Konflikt ablenken, wie bisher, dann würde wohl erst so manchem bewusst, welch ein zwei-Klassen-Spiel diese deutsche Justiz spielt.

Nie war der Spruch passender: Die Kleinen henkt man, die Grossen lässt man laufen! Oder hier besser… die Fetten lässt man laufenrollen… Also, ich finde, wenn das eine Beruhingspille fürs Volk, das sich zu Recht immer mehr und mehr in diesem Land ausgenutzt und bevormundet vorkommt, gewesen sein soll, dann waren das aber nicht Walther White und Jessy Pinkman, die die Dinger angerührt haben.

Der Schuss ging ja wohl gewaltig nach hinten los… Oder täusche ich mich gar? Tatsächlich vernimmt man in Kommentarspalten schon fast im 50/50-Verhältnis, vor allem seit der Täuschung durch das Akzeptieren des lächerlichsten aller lächerlichen Urteile, das Menschen „uns Uli“ Respekt dafür zollen, das er nicht wollte, das die Staatsanwaltschaft bei einer Revision doch noch ein wenig tiefer graben würde.

Kurz nach dem Akzeptieren des Urteils wurden Kommentare laut wie: Naja, trotz allem, aber das er jetzt so reagiert, finde ich schon respektabel…. (Flache Hand klatscht mit lauten Geräusch auf die Stirn, beim Fremdschämen!). Aua! Mal ehrlich, wie einfältig muss man sein? Hoeneß ist ein Blender, ein Heuchler, ein Lügner, ein Vermögender.

Kann ein klardenker Mensch denn glauben, das dieser Typ irgendwas NICHT aus Berechnung macht? Jemandem, der so denkt, muss man wohl die Frage stellen, wie er denn alt genug geworden ist, um Schreiben zu lernen, und nicht bei den unzähligen Stürzen vom Wickeltisch voll auf die Fontanelle draufzugehen, von denen man ausgehen muss.

In einem Rechtsstaat(also einem Staat, in dem gleiches Recht für ALLE gilt) wäre garantiert weitergegraben worden. Man kann ihm jetzt nur wünschen, das er jeden Tag im Vollzug, den er dann auch dort verbringen muss, mit schlotternden Knien seine Post entgegennimmt, weil vielleicht irgendwo jemand doch weitergegraben hat. Natürlich nicht die Justiz, und auch nicht die MSM, solange sie nicht von höherer Stelle dazu beauftragt werden.

Nein, er soll sich genauso unsicher sein, wie all die Eierdiebe dort, die Schwarzfahrer und Knöllchen-nicht-zahlen-Könner, ob da nicht ein Wisch von der Stattsanwaltschaft kommt, mit einem „Nachschlag“, einem sogenanntem, also einer Haftverlängerung. Die Existenz dieser „Eierdiebe“ ist dann allerdings meist bedroht, da nach 6 Monaten Knast deine Wohnung nicht mehr bezahlt wird. Dem Staat ist dann egal, ob du Obdachlos nach deiner Entlassung bist!

Aber, ach Uli, diese Sorge kennst du ja nicht, hast ja ein gutes Viertel von dem Teich da bei euch gekauft, und Wege für Spaziergänger und Wanderer gesperrt, damit du es bequem hast. Dir wird es schon an nichts fehlen, bei deiner Täuschung des kleinen unbedarften, BILDlesenden und TV-schauenden Mannes. Damit dieser denkt, es würden nicht NUR die Kleinen gehenkt.

Und damit dieser auch ja nicht zuviel von dem mitbekommt, in welcher Scheisse „unsere Volksvertreter“ mit ihren blutigen Händen in Sachen Ukraine rühren. Ach, und Klitschko? Der wäre doch wohl besser mal x-facher Weltmeister und (Ex-)Boxer geblieben. Auch wenn Boxen nur die Rentner-Light-Version von Mixed-Martial-Arts ist, hat er da aber wenigstens noch von einigen Menschen Respekt bekommen. Doch er hat sich selbst zum lächerlichen Deutschland-EU-USA-UN-Handpüppchen gemacht.

KNOCK OUT IN DER ERSTEN RUNDE! So, als wenn er im Boxerleben hätte gegen Mike Tyson antreten müssen! Wahrlich VITALIsierend…

Und Hoeneß nochmal kurz, der hat doch behauptet, er wäre Spielsüchtig, also krank. Musste gerade an Gustl Mollath denken, der war unschuldig und nicht krank, und der kam in die Klapse. Wie wärs Uli, vielleicht kann man ja da was gegen deine Spielsucht tun, deine schizophren vorgetäuschte…

AUFWACHEN!!!

Advertisements

2 Antworten to “Gedanken zur Causa Hoeneß”

  1. drbruddler März 15, 2014 um 09:03 #

    Skandalös ist nicht die Tatsache, dass er Steuern hinterzogen hat, sondern wie damit umgegangen wird.

  2. LichtWerg März 14, 2014 um 20:18 #

    Hat dies auf LichtWerg rebloggt.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s