Pro-West-Radikale setzen Gewerkschaftshaus in Odessa in Flammen – 38 Tote, bisher

2 Mai

odessa1 odessa2

38 Tote Pro-Russland-Aktivisten starben bei einem Feuer in Odessas Gewerkschaftshaus durch Feuer, Rauchvergiftung, oder weil sie aus den Fenstern des brennenden Hauses springen mussten, wie das ukrainische Innenministerium berichtet(gibts eins?). Das Haus wurde laut RT von Pro-Kiev-Aktivisten in Brand gesetzt. Über 50 Verletzte, darunter 10 Polizisten(eigene!).

Früher am Abend wurde ein LiveStream aus dem Gebäude mit verstörenden Szenen gesendet, von offensichtlich toten Körpern, dichtem Rauch in der Luft und Blutpfützen auf dem Boden. Die meisten der gefilmten Körper hatten St. Georgs-Bändchen an ihrer Kleidung befestigt, welche sie als Pro-Russland bzw. Anti-Kiev-Aktivisten erkennen lässt.

Die Reihen der ukrainischen(Pro-Kiev) Bereitschaftspolizei haben angeblich nur dagestanden, und nicht versucht, die Gewalt zu verhindern.

odessa3

Polizeiangehörige entschuldigten sich laut Zeugenaussagen damit, das sie nichts tun könnten, da sie unbewaffnet seien

WEITERSCHLAFEN!!!

 

Advertisements

Eine Antwort to “Pro-West-Radikale setzen Gewerkschaftshaus in Odessa in Flammen – 38 Tote, bisher”

  1. haunebu7 Mai 2, 2014 um 19:50 #

    Hat dies auf Haunebu7's Blog rebloggt.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s